PayPal Vorkasse Nachnahme Rechnungskauf
Paypal, Advance Payment, Cash, Rechnungskauf

Bitte beachten Sie:

Die Zahlunsgarten Nachnahme und Rechnungskauf sind nur innerhalb Deutschlands möglich.

Marita Hermanns - Geschenke mit Tradition
Ulmenweg 5a
52428 Jülich

Telefon: 02461 6890120   Mobil: 0151 614 843 09

E-Mail: hermanns.marita@web.de

 

 

 

Facebook

Youtube

 

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Traditionsmesser Frankreich U-Z

Le Vercors in Olivenholz, ein alpines edles Messer von François Nocca

160,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Le Vercors
 
Länge gesamt: 22 cm
Grifflänge: 12 cm
Klinge: 12 C 27 (Sandvilk) mit Klingenschutz 
Ressort und Klingenrücken handverziert
Feder und Mouche durchgängig geschmiedet
Am Griffeinde befindet sich eine Öse für einen Fangriemen.
Griffbeschalung: Olivenholz, im Finish poliert
Coutelier: François Nocca 
Lieferung mit Zertifikat und Geschenkebox

Das Gebirgsmassiv Vercors mit seinem berühmten Wahrzeichen Mont Aiguille ist einer der mysthischen Orte der alpinen Region Frankreichs. Der berühmte Berg liegt 58 km südlich von Grenoble im Gebirgsmassiv und ist 2087 Meter hoch. Der Berg wurde durch seine Erstbesteigung im Jahre 1492 bekannt. König Karl VIII, dem die bizarre Gestalt des Berges beschrieben wurde, befahl 1492 seinem Kammerherrn Antoine de Ville, eine Besteigung zu versuchen. Am 26. Juni 1492 erreichten de Ville und mehr als zehn weitere Expeditionsteilnehmer, darunter zwei Priester und ein Notar, mit Hilfe von Leitern und weiterer Bergsteigerausrüstung den Gipfel. Es wurde eine Messer gelesen, ein Gipfelkreuz und eine kleine Hütte errichtet. Danach galt er für eine lange Zeit unersteigbar. Erst im Jahr 1834 wurde der Mont Aiguille von dem Schafhirten Jean Liotard erneut bezwungen. Bei Bergsteigern ist er auf Grund seiner schwierigen Kletterpartien sehr beliebt. Die Bezwingung des Gipfels gilt nach wie vor als eine große Herausforderung.

Das Vercors Messer wurde 2001 von François Nocca entworfen. Es ist ein neo-regionales Messer und für alpine Verhältnisse der perfekte Begleiter. Es liegt gut in der Hand, ist sehr robust und hat dennoch ein sehr edles Aussehen. Seine Mouche ziert den berühmten Berg.


 

Mehr anzeigen >>


Le Vercors in Olivenholz, ein alpines edles Messer von François Nocca

160,00inkl. MwSt.
Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Le Vercors
 
Länge gesamt: 22 cm
Grifflänge: 12 cm
Klinge: 12 C 27 (Sandvilk) mit Klingenschutz 
Ressort und Klingenrücken handverziert
Feder und Mouche durchgängig geschmiedet
Am Griffeinde befindet sich eine Öse für einen Fangriemen.
Griffbeschalung: Olivenholz, im Finish poliert
Coutelier: François Nocca 
Lieferung mit Zertifikat und Geschenkebox

Das Gebirgsmassiv Vercors mit seinem berühmten Wahrzeichen Mont Aiguille ist einer der mysthischen Orte der alpinen Region Frankreichs. Der berühmte Berg liegt 58 km südlich von Grenoble im Gebirgsmassiv und ist 2087 Meter hoch. Der Berg wurde durch seine Erstbesteigung im Jahre 1492 bekannt. König Karl VIII, dem die bizarre Gestalt des Berges beschrieben wurde, befahl 1492 seinem Kammerherrn Antoine de Ville, eine Besteigung zu versuchen. Am 26. Juni 1492 erreichten de Ville und mehr als zehn weitere Expeditionsteilnehmer, darunter zwei Priester und ein Notar, mit Hilfe von Leitern und weiterer Bergsteigerausrüstung den Gipfel. Es wurde eine Messer gelesen, ein Gipfelkreuz und eine kleine Hütte errichtet. Danach galt er für eine lange Zeit unersteigbar. Erst im Jahr 1834 wurde der Mont Aiguille von dem Schafhirten Jean Liotard erneut bezwungen. Bei Bergsteigern ist er auf Grund seiner schwierigen Kletterpartien sehr beliebt. Die Bezwingung des Gipfels gilt nach wie vor als eine große Herausforderung.

Das Vercors Messer wurde 2001 von François Nocca entworfen. Es ist ein neo-regionales Messer und für alpine Verhältnisse der perfekte Begleiter. Es liegt gut in der Hand, ist sehr robust und hat dennoch ein sehr edles Aussehen. Seine Mouche ziert den berühmten Berg.


 


Mehr anzeigen >>


Das Vercusien Palisander traditionelles französisches Taschenmesser Schmiede Coutellerie du Bastion

50,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Verkauft!!!

Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Das Vercusien

Länge gesamt: 19 cm
Grifflänge: 11 cm
Klinge: Z100CD13 satiniert und rostfrei mit Klingenschutz 
Ressort handverziert
Griffbeschalung: schwarzer Palisander
Klingenarretierung am Griffende
Mit Ätzung eines Wildschweinkopfes auf den Mitres (beidseitig)
Schmiede: Coutellerie du Bastion
Auch das Vercusien ist ein  Messer aus den alpinen Regionen Frankreichs. Heimisch ist es im französischen Departement Isere und Dauphine in der Region Rhone-Alpes im Südosten Frankreichs. Eine Beschalung aus Palisander, eine Ressort- und Klingenrückenverzierung mit einer traditionellen linsenförmigen Mouche und die Ätzung eines Wildschweinkopfes auf den Mitres (beidseitig), machen das Messer zu einem kleinen Kunstwerk. Es ist ein typisches Messer aus dem Hochgebirge. Das Messer wird mit Geschenkebox und Zertifikat geliefert.
 

 

Mehr anzeigen >>


Das Vercusien Palisander traditionelles französisches Taschenmesser Schmiede Coutellerie du Bastion

50,00inkl. MwSt.
Verkauft!!!

Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Das Vercusien

Länge gesamt: 19 cm
Grifflänge: 11 cm
Klinge: Z100CD13 satiniert und rostfrei mit Klingenschutz 
Ressort handverziert
Griffbeschalung: schwarzer Palisander
Klingenarretierung am Griffende
Mit Ätzung eines Wildschweinkopfes auf den Mitres (beidseitig)
Schmiede: Coutellerie du Bastion
Auch das Vercusien ist ein  Messer aus den alpinen Regionen Frankreichs. Heimisch ist es im französischen Departement Isere und Dauphine in der Region Rhone-Alpes im Südosten Frankreichs. Eine Beschalung aus Palisander, eine Ressort- und Klingenrückenverzierung mit einer traditionellen linsenförmigen Mouche und die Ätzung eines Wildschweinkopfes auf den Mitres (beidseitig), machen das Messer zu einem kleinen Kunstwerk. Es ist ein typisches Messer aus dem Hochgebirge. Das Messer wird mit Geschenkebox und Zertifikat geliefert.
 

 


Mehr anzeigen >>


Das Vercusien Olivenholz traditionelles französisches Taschenmesser Schmiede Coutellerie du Bastion

50,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Das Vercusien

Länge gesamt: 19 cm
Grifflänge: 11 cm
Klinge: Z100CD13 satiniert und rostfrei mit Klingenschutz 
Ressort handverziert
Griffbeschalung: Olivenholz
Klingenarretierung am Griffende
Mit Ätzung eines Wildschweinkopfes auf den Mitres (beidseitig)
Schmiede: Coutellerie du Bastion
Auch das Vercusien ist ein  Messer aus den alpinen Regionen Frankreichs. Heimisch ist es im französischen Departement Isere und Dauphine in der Region Rhone-Alpes im Südosten Frankreichs. Eine Beschalung aus Palisander, eine Ressort- und Klingenrückenverzierung mit einer traditionellen linsenförmigen Mouche und die Ätzung eines Wildschweinkopfes auf den Mitres (beidseitig), machen das Messer zu einem kleinen Kunstwerk. Es ist ein typisches Messer aus dem Hochgebirge. Das Messer wird mit einer Geschenkebox und Zertifikat geliefert.
 

 

Mehr anzeigen >>


Das Vercusien Olivenholz traditionelles französisches Taschenmesser Schmiede Coutellerie du Bastion

50,00inkl. MwSt.
Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Das Vercusien

Länge gesamt: 19 cm
Grifflänge: 11 cm
Klinge: Z100CD13 satiniert und rostfrei mit Klingenschutz 
Ressort handverziert
Griffbeschalung: Olivenholz
Klingenarretierung am Griffende
Mit Ätzung eines Wildschweinkopfes auf den Mitres (beidseitig)
Schmiede: Coutellerie du Bastion
Auch das Vercusien ist ein  Messer aus den alpinen Regionen Frankreichs. Heimisch ist es im französischen Departement Isere und Dauphine in der Region Rhone-Alpes im Südosten Frankreichs. Eine Beschalung aus Palisander, eine Ressort- und Klingenrückenverzierung mit einer traditionellen linsenförmigen Mouche und die Ätzung eines Wildschweinkopfes auf den Mitres (beidseitig), machen das Messer zu einem kleinen Kunstwerk. Es ist ein typisches Messer aus dem Hochgebirge. Das Messer wird mit einer Geschenkebox und Zertifikat geliefert.
 

 


Mehr anzeigen >>


Yssingeaux Corne Rose nach der Mode des Art Deco und der 30iger Jahre, Parapluie A L`Epreuve über PassionFrance

80,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das YSSINGEAUX

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus rosa Hornspitze

Klinge Karbonstahl, Hochglanzpoliert

Schmiede: Parapluie A L`Epreuve

Mit Zertifikat und Geschenkbox

Herkunft: Mitte Frankreichs, Auvergne

Das YSSINGEAUX ist der Teil einer großen Messerfamilie, die um 1800 im Massiv-Central entsteht und deren Mitglieder einige gemeinsame Merkmale haben: die "Bourbonnais-Klinge" (eine salbaiblattförmige Klinge mit zentrierter Spitze) und einen geraden Griff mit einem charakteristisch gebogenen Ende, den man "bec de Corbin" (Rabenschnabel) nennt. Es erfreut sich in ganz Frankreich großer Beliebtheit auf Grund seiner klaren Linien und seiner Vielseitigkeit. Eine Hornspitze mit einer rosa Zeichnung findet sich nur sehr selten.



Mehr anzeigen >>


Yssingeaux Corne Rose nach der Mode des Art Deco und der 30iger Jahre, Parapluie A L`Epreuve über PassionFrance

80,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das YSSINGEAUX

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus rosa Hornspitze

Klinge Karbonstahl, Hochglanzpoliert

Schmiede: Parapluie A L`Epreuve

Mit Zertifikat und Geschenkbox

Herkunft: Mitte Frankreichs, Auvergne

Das YSSINGEAUX ist der Teil einer großen Messerfamilie, die um 1800 im Massiv-Central entsteht und deren Mitglieder einige gemeinsame Merkmale haben: die "Bourbonnais-Klinge" (eine salbaiblattförmige Klinge mit zentrierter Spitze) und einen geraden Griff mit einem charakteristisch gebogenen Ende, den man "bec de Corbin" (Rabenschnabel) nennt. Es erfreut sich in ganz Frankreich großer Beliebtheit auf Grund seiner klaren Linien und seiner Vielseitigkeit. Eine Hornspitze mit einer rosa Zeichnung findet sich nur sehr selten.




Mehr anzeigen >>


Yssingeaux geflammte Hornspitze, französisches Taschenmesser Schmiede THIERS-ISSARD über Actiforge

86,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das YSSINGEAUX

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus geflammter Hornspitze

Klinge 12 C 27 (Sandvik) Hochglanzpoliert

Schmiede: THIERS-ISSARD

Mit Zertifikat und Geschenkbox

Herkunft: Mitte Frankreichs, Auvergne

Das YSSINGEAUX ist der Teil einer großen Messerfamilie, die um 1800 im Massiv-Central entsteht und deren Mitglieder einige gemeinsame Merkmale haben: die "Bourbonnais-Klinge" (eine salbaiblattförmige Klinge mit zentrierter Spitze) und einen geraden Griff mit einem charakteristisch gebogenen Ende, den man "bec de Corbin" (Rabenschnabel) nennt. Es erfreut sich in ganz Frankreich großer Beliebtheit auf Grund seiner klaren Linien und seiner Vielseitigkeit



Mehr anzeigen >>


Yssingeaux geflammte Hornspitze, französisches Taschenmesser Schmiede THIERS-ISSARD über Actiforge

86,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das YSSINGEAUX

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus geflammter Hornspitze

Klinge 12 C 27 (Sandvik) Hochglanzpoliert

Schmiede: THIERS-ISSARD

Mit Zertifikat und Geschenkbox

Herkunft: Mitte Frankreichs, Auvergne

Das YSSINGEAUX ist der Teil einer großen Messerfamilie, die um 1800 im Massiv-Central entsteht und deren Mitglieder einige gemeinsame Merkmale haben: die "Bourbonnais-Klinge" (eine salbaiblattförmige Klinge mit zentrierter Spitze) und einen geraden Griff mit einem charakteristisch gebogenen Ende, den man "bec de Corbin" (Rabenschnabel) nennt. Es erfreut sich in ganz Frankreich großer Beliebtheit auf Grund seiner klaren Linien und seiner Vielseitigkeit




Mehr anzeigen >>


Yssingeaux Rinderbein/Knochen französisches Taschenmesser Schmiede ARTO über PassionFrance

120,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das YSSINGEAUX

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus Rinderbein/Knochen

Klinge 12 C 27 (Sandvik)

Ressort handguillochiert

Schmiede: ARTO

Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial über die Messer Frankreichs

Herkunft: Mitte Frankreichs, Auvergne

Das YSSINGEAUX ist der Teil einer großen Messerfamilie, die um 1800 im Massiv-Central entsteht und deren Mitglieder einige gemeinsame Merkmale haben:
die "Bourbonnais-Klinge" (eine salbaiblattförmige Klinge mit zentrierter Spitze), einen geraden Griff mit einem charakteristisch gebogenen Ende, den man
"bec de Corbin" (Rabenschnabel) nennt. Das Saint Martin, das Roquefort und das Laguiole-Droit stammen aus der gleichen Familie.
In der Mitte Frankreichs, von der Auvergne bis in den Süden, die Cevennen und die Chausses erfreut sich das Yssingeaux goßer Beliebtheit in dieser wunderschönen Region. Und als es noch fahrende Händler gab, begleitete es auch die "Routiers" also jene Händler, die mit Maultier- und Pferdekarren durch Frankreich und bis nach Spanien zogen und mit Wein, Kohle und Produkten aus ihrer Heimat Handel trieben. Mit der Zeit geriet es ein wenig in Vergessenheit, aber seit man es zu Beginn des 20. Jhs wiederentdeckte, seine Schönheit und Nützlichkeit wieder erkannte, baut man es ununterbrochen bis heute. Seine klaren und eleganten Linien, seine perfekten Proportionen und seine Vielseitigkeit machen es mittlerweile zu einem der beliebtesten Messer in Frankreich.



Mehr anzeigen >>


Yssingeaux Rinderbein/Knochen französisches Taschenmesser Schmiede ARTO über PassionFrance

120,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das YSSINGEAUX

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus Rinderbein/Knochen

Klinge 12 C 27 (Sandvik)

Ressort handguillochiert

Schmiede: ARTO

Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial über die Messer Frankreichs

Herkunft: Mitte Frankreichs, Auvergne

Das YSSINGEAUX ist der Teil einer großen Messerfamilie, die um 1800 im Massiv-Central entsteht und deren Mitglieder einige gemeinsame Merkmale haben:
die "Bourbonnais-Klinge" (eine salbaiblattförmige Klinge mit zentrierter Spitze), einen geraden Griff mit einem charakteristisch gebogenen Ende, den man
"bec de Corbin" (Rabenschnabel) nennt. Das Saint Martin, das Roquefort und das Laguiole-Droit stammen aus der gleichen Familie.
In der Mitte Frankreichs, von der Auvergne bis in den Süden, die Cevennen und die Chausses erfreut sich das Yssingeaux goßer Beliebtheit in dieser wunderschönen Region. Und als es noch fahrende Händler gab, begleitete es auch die "Routiers" also jene Händler, die mit Maultier- und Pferdekarren durch Frankreich und bis nach Spanien zogen und mit Wein, Kohle und Produkten aus ihrer Heimat Handel trieben. Mit der Zeit geriet es ein wenig in Vergessenheit, aber seit man es zu Beginn des 20. Jhs wiederentdeckte, seine Schönheit und Nützlichkeit wieder erkannte, baut man es ununterbrochen bis heute. Seine klaren und eleganten Linien, seine perfekten Proportionen und seine Vielseitigkeit machen es mittlerweile zu einem der beliebtesten Messer in Frankreich.




Mehr anzeigen >>