PayPal Vorkasse Nachnahme Rechnungskauf
Paypal, Advance Payment, Cash, Rechnungskauf

Bitte beachten Sie:

Die Zahlungen per Nachnahme und Rechnungskauf sind nur innerhalb Deutschlands möglich.

Marita Hermanns - Geschenke mit Tradition

Falterstraße 32 C

52477 Alsdorf

 

Telefon: 02404-9555108  

Mobil: 0151 614 843 09

E-Mail: hermanns.marita@web.de

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Neue Messerbausätze

(Regionale Taschenmesser, Laguiole-Bausätze und Einzelteile)

 eingestellt!!!!

Ein schönes Weihnachtsgeschenk für den Messerliebhaber.

 

Maritime Messer/Bootsmesser

Neue Ware von Farol eingestellt.

Traditionsmesser Frankreich A-B

Das Agenais französisches Taschenmesser PassionFrance, geflammte Hornspitze Schmiede ARTO

105,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Traditionelles französisches Taschenmesser

Das AGENAIS
Gesamtlänge 21 cm
Grifflänge 12 cm
Griff aus geflammter Hornspitze mit Messing-Rossetten
Ressort und Klingenrücken handguillochiert
Klinge Stahl  440
Mit Klingenschutz der das Aufschlagen auf das Ressort verhindert
Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial über die Messer Frankreichs
Schmiede: Arto
Herkunft: Südwesten Frankreichs.


Das AGENAIS, Saint-Amant und Bonnet sind von der gleichen Messerfamilie, die, wie auch das Capucin, sehr alte Wurzeln hat. Griffform und salbeiblattförmige Klingen sind die Zeichen dieses alten Messertyps. Die Griffe des AGENAIS werden von markanten Rosetten geschmückt, denen man nachsagt, dass sie nicht nur Zierde sind, sondern dass ein solches Messer bei der Arbeit besser in der Hand liegt. Typische Griffmaterialien sind Horn, Belier (Widder) und die Hölzer des Südens, sowie das Holz der berühmen Pflaumenbäume um Agen, welche jene wunderbaren Früchte hervorbringen, die zu den besonderen Spezialitäten Frankreichs gehören.

 

Mehr anzeigen >>


Das Agenais französisches Taschenmesser PassionFrance, geflammte Hornspitze Schmiede ARTO

105,00inkl. MwSt.
Traditionelles französisches Taschenmesser

Das AGENAIS
Gesamtlänge 21 cm
Grifflänge 12 cm
Griff aus geflammter Hornspitze mit Messing-Rossetten
Ressort und Klingenrücken handguillochiert
Klinge Stahl  440
Mit Klingenschutz der das Aufschlagen auf das Ressort verhindert
Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial über die Messer Frankreichs
Schmiede: Arto
Herkunft: Südwesten Frankreichs.


Das AGENAIS, Saint-Amant und Bonnet sind von der gleichen Messerfamilie, die, wie auch das Capucin, sehr alte Wurzeln hat. Griffform und salbeiblattförmige Klingen sind die Zeichen dieses alten Messertyps. Die Griffe des AGENAIS werden von markanten Rosetten geschmückt, denen man nachsagt, dass sie nicht nur Zierde sind, sondern dass ein solches Messer bei der Arbeit besser in der Hand liegt. Typische Griffmaterialien sind Horn, Belier (Widder) und die Hölzer des Südens, sowie das Holz der berühmen Pflaumenbäume um Agen, welche jene wunderbaren Früchte hervorbringen, die zu den besonderen Spezialitäten Frankreichs gehören.

 


Mehr anzeigen >>


Das Agenais französisches Taschenmesser PassionFrance, Widderhorn dunkel

110,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Verkauft!!!
Traditionelles französisches Taschenmesser

Das AGENAIS
Gesamtlänge 21 cm
Grifflänge 12 cm
Griff aus dunklem Widderhorn, geschliffen und poliert
Klinge 12 C 27 (Sandvik) mit eleganter Rückenfase
Mit Klingenschutz der das Aufschlagen auf das Ressort verhindert
Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial über die Messer Frankreichs
Schmiede: Arto
Herkunft: Südwesten Frankreichs.
Sie erhalten das hier abgebildete Messer


Das AGENAIS, Saint-Amant und Bonnet sind von der gleichen Messerfamilie, die, wie auch das Capucin, sehr alte Wurzeln hat. Griffform und salbeiblattförmige Klingen sind die Zeichen dieses alten Messertyps. Typische Griffmaterialien sind Horn, Belier (Widder) und die Hölzer des Südens, sowie das Holz der berühmen Pflaumenbäume um Agen, welche jene wunderbaren Früchte hervorbringen, die zu den besonderen Spezialitäten Frankreichs gehören.

 

Mehr anzeigen >>


Das Agenais französisches Taschenmesser PassionFrance, Widderhorn dunkel

110,00inkl. MwSt.
Verkauft!!!
Traditionelles französisches Taschenmesser

Das AGENAIS
Gesamtlänge 21 cm
Grifflänge 12 cm
Griff aus dunklem Widderhorn, geschliffen und poliert
Klinge 12 C 27 (Sandvik) mit eleganter Rückenfase
Mit Klingenschutz der das Aufschlagen auf das Ressort verhindert
Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial über die Messer Frankreichs
Schmiede: Arto
Herkunft: Südwesten Frankreichs.
Sie erhalten das hier abgebildete Messer


Das AGENAIS, Saint-Amant und Bonnet sind von der gleichen Messerfamilie, die, wie auch das Capucin, sehr alte Wurzeln hat. Griffform und salbeiblattförmige Klingen sind die Zeichen dieses alten Messertyps. Typische Griffmaterialien sind Horn, Belier (Widder) und die Hölzer des Südens, sowie das Holz der berühmen Pflaumenbäume um Agen, welche jene wunderbaren Früchte hervorbringen, die zu den besonderen Spezialitäten Frankreichs gehören.

 


Mehr anzeigen >>


Das Agenais französisches Taschenmesser PassionFrance, Widderhorn hell

110,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Traditionelles französisches Taschenmesser

Das AGENAIS
Gesamtlänge 21 cm
Grifflänge 12 cm
Griff aus hellem Widderhorn, geschliffen und poliert
Klinge 12 C 27 (Sandvik) mit eleganter Rückenfase
Mit Klingenschutz der das Aufschlagen auf das Ressort verhindert
Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial über die Messer Frankreichs
Schmiede: Arto
Herkunft: Südwesten Frankreichs.
Sie erhalten das hier abgebildete Messer


Das AGENAIS, Saint-Amant und Bonnet sind von der gleichen Messerfamilie, die, wie auch das Capucin, sehr alte Wurzeln hat. Griffform und salbeiblattförmige Klingen sind die Zeichen dieses alten Messertyps. Typische Griffmaterialien sind Horn, Belier (Widder) und die Hölzer des Südens, sowie das Holz der berühmen Pflaumenbäume um Agen, welche jene wunderbaren Früchte hervorbringen, die zu den besonderen Spezialitäten Frankreichs gehören.

 

Mehr anzeigen >>


Das Agenais französisches Taschenmesser PassionFrance, Widderhorn hell

110,00inkl. MwSt.
Traditionelles französisches Taschenmesser

Das AGENAIS
Gesamtlänge 21 cm
Grifflänge 12 cm
Griff aus hellem Widderhorn, geschliffen und poliert
Klinge 12 C 27 (Sandvik) mit eleganter Rückenfase
Mit Klingenschutz der das Aufschlagen auf das Ressort verhindert
Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial über die Messer Frankreichs
Schmiede: Arto
Herkunft: Südwesten Frankreichs.
Sie erhalten das hier abgebildete Messer


Das AGENAIS, Saint-Amant und Bonnet sind von der gleichen Messerfamilie, die, wie auch das Capucin, sehr alte Wurzeln hat. Griffform und salbeiblattförmige Klingen sind die Zeichen dieses alten Messertyps. Typische Griffmaterialien sind Horn, Belier (Widder) und die Hölzer des Südens, sowie das Holz der berühmen Pflaumenbäume um Agen, welche jene wunderbaren Früchte hervorbringen, die zu den besonderen Spezialitäten Frankreichs gehören.

 


Mehr anzeigen >>


L` Alpage traditionelles französisches Taschenmesser 12 cm, Buche, Karbonstahl, Schmiede Roger Orfevre Thiers

14,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Traditionelles Französisches Taschenmesser.

L`ALPAGE
Länge gesamt: 21 cm
Grifflänge: 12 cm
Klinge: Carbonstahl
Griffbeschalung: Buche
Schmiede: Roger Orfevre, Thiers

Bei dem L`Alpage handelt es sich um ein sehr einfaches Taschenmesser mit einem Verriegelungsmechanismus ähnlich wie beim Opinel.
Seine Klinge ist bei der Beschalung in Buche aus Karbonstahl und kann rasiermesserscharf geschliffen werden.  Die Landwirte der Pyrenäen, des Zentralmassivs und der Auvergne tragen es heute noch in ihren Hosentaschen, denn es ist ein einfacher und sicherer Begleiter für die täglichen kleinen Arbeiten auf den Sommerweiden, wo köstliche Käsesorten, wie der Beaufort, Reblochon oder Cantal ihren Ursprung finden.


Mehr anzeigen >>


L` Alpage traditionelles französisches Taschenmesser 12 cm, Buche, Karbonstahl, Schmiede Roger Orfevre Thiers

14,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Traditionelles Französisches Taschenmesser.

L`ALPAGE
Länge gesamt: 21 cm
Grifflänge: 12 cm
Klinge: Carbonstahl
Griffbeschalung: Buche
Schmiede: Roger Orfevre, Thiers

Bei dem L`Alpage handelt es sich um ein sehr einfaches Taschenmesser mit einem Verriegelungsmechanismus ähnlich wie beim Opinel.
Seine Klinge ist bei der Beschalung in Buche aus Karbonstahl und kann rasiermesserscharf geschliffen werden.  Die Landwirte der Pyrenäen, des Zentralmassivs und der Auvergne tragen es heute noch in ihren Hosentaschen, denn es ist ein einfacher und sicherer Begleiter für die täglichen kleinen Arbeiten auf den Sommerweiden, wo köstliche Käsesorten, wie der Beaufort, Reblochon oder Cantal ihren Ursprung finden.



Mehr anzeigen >>


Das Alpin in Olivenholz, französisches Taschenmesser, Schmiede Au Sabot

40,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN

Gesamtlänge 20 cm
Grifflänge 10,5 cm
Griff aus Olivenholz mit geschnitztem Schweizer Kreuz
Klinge 12 C 27 (Sandvik)
Schmiede: Au Sabot
Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen


Das ALPIN, auch Savoyard oder Montagnard genannt, hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte. Seine ursprünglichen Griffmaterialien sind Knochen und Horn der Rinder, die hier auf den Almen jene Milch hervorbringen, die man für die köstlichsten Bergkäse benötigt, sowie das Holz der Eßkastanien, die man hier seit Jahrhunderten pflegt und das dem Messer einen unvergleichlich sicheren Halt in der Hand verleiht.

 

AU SABOT ist eine der ältesten Marken der französischen Messerkun und wird heute von der Familie von der Familie Sauzedde geführt. Alle Modelle von AU SABOT werden mit alt überlieferten Techniken der Jahrhunderte unter ständiger Integration moderner Techniken gefertigt. Diese handgefertigten Messer sind einfache, traditionelle französische Taschenmesser, welche sich nicht mit High End Produkten messen möchten. Es sind Messer pur - basta -.

 



Mehr anzeigen >>


Das Alpin in Olivenholz, französisches Taschenmesser, Schmiede Au Sabot

40,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN

Gesamtlänge 20 cm
Grifflänge 10,5 cm
Griff aus Olivenholz mit geschnitztem Schweizer Kreuz
Klinge 12 C 27 (Sandvik)
Schmiede: Au Sabot
Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen


Das ALPIN, auch Savoyard oder Montagnard genannt, hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte. Seine ursprünglichen Griffmaterialien sind Knochen und Horn der Rinder, die hier auf den Almen jene Milch hervorbringen, die man für die köstlichsten Bergkäse benötigt, sowie das Holz der Eßkastanien, die man hier seit Jahrhunderten pflegt und das dem Messer einen unvergleichlich sicheren Halt in der Hand verleiht.

 

AU SABOT ist eine der ältesten Marken der französischen Messerkun und wird heute von der Familie von der Familie Sauzedde geführt. Alle Modelle von AU SABOT werden mit alt überlieferten Techniken der Jahrhunderte unter ständiger Integration moderner Techniken gefertigt. Diese handgefertigten Messer sind einfache, traditionelle französische Taschenmesser, welche sich nicht mit High End Produkten messen möchten. Es sind Messer pur - basta -.

 




Mehr anzeigen >>


Alpin Griff französischer Nussbaum mit flocon, PassionFrance, Schmiede ARTO

136,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 10,5 cm

Griff aus französischem Nussbaum mit flocon

Klinge 12 C 27 (Sandvik)

Ressort und Messerrücken handverziert

Schmiede: ARTO über PassionFrance

Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial 

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Das ALPIN, auch Savoyard oder Montagnard genannt, hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte. Seine ursprünglichen Griffmaterialien sind Knochen und Horn der Rinder, die hier auf den Almen jene Milch hervorbringen, die man für die köstlichsten Bergkäse benötigt. Hier wurde die Beschalung aus Zirikotte gefertigt, einem Holz das sehr hart, kräftig und schwer ist. Als Zierde trägt das Messer auf dem Griff den mit Metallstiften eingelegten "flocon", einer Schneeflocke, das Symbol der Alpenregion.

Mehr anzeigen >>


Alpin Griff französischer Nussbaum mit flocon, PassionFrance, Schmiede ARTO

136,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 10,5 cm

Griff aus französischem Nussbaum mit flocon

Klinge 12 C 27 (Sandvik)

Ressort und Messerrücken handverziert

Schmiede: ARTO über PassionFrance

Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial 

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Das ALPIN, auch Savoyard oder Montagnard genannt, hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte. Seine ursprünglichen Griffmaterialien sind Knochen und Horn der Rinder, die hier auf den Almen jene Milch hervorbringen, die man für die köstlichsten Bergkäse benötigt. Hier wurde die Beschalung aus Zirikotte gefertigt, einem Holz das sehr hart, kräftig und schwer ist. Als Zierde trägt das Messer auf dem Griff den mit Metallstiften eingelegten "flocon", einer Schneeflocke, das Symbol der Alpenregion.


Mehr anzeigen >>


Alpin Wacholder, reich verziert mit Etui, Schmiede THIERS-ISSARD

120,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN

Gesamtlänge 18 cm

Grifflänge 9 cm

Griff aus duftendem Wacholder

Klinge 12 C 27 (Sandvik)

Ressort und Messerrücken durchgängig handverziert

Schmiede: Thiers-Issard 

Mit Geschenkbox, Zertifikat und feinem Einsteck-Etui

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Das ALPIN hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte. Dieses kleine Messer aus der Schmiede Thiers Issard mit seinen feinen Verzierungen bis hin zur Messerspitze ist ein kleines Kunstwerk.

Mehr anzeigen >>


Alpin Wacholder, reich verziert mit Etui, Schmiede THIERS-ISSARD

120,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN

Gesamtlänge 18 cm

Grifflänge 9 cm

Griff aus duftendem Wacholder

Klinge 12 C 27 (Sandvik)

Ressort und Messerrücken durchgängig handverziert

Schmiede: Thiers-Issard 

Mit Geschenkbox, Zertifikat und feinem Einsteck-Etui

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Das ALPIN hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte. Dieses kleine Messer aus der Schmiede Thiers Issard mit seinen feinen Verzierungen bis hin zur Messerspitze ist ein kleines Kunstwerk.


Mehr anzeigen >>


Alpin Amourette, reich verziert mit Etui, Schmiede THIERS-ISSARD

120,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN

Gesamtlänge 18 cm

Grifflänge 9 cm

Griff aus Amourette (Schlangenholz)

Klinge 12 C 27 (Sandvik)

Ressort und Messerrücken durchgängig handverziert

Schmiede: Thiers-Issard 

Mit feinem Einsteck-Etui

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Das ALPIN hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte. Dieses kleine Messer aus der Schmiede Thiers Issard mit seinen feinen Verzierungen bis hin zur Messerspitze ist ein kleines Kunstwerk.

Mehr anzeigen >>


Alpin Amourette, reich verziert mit Etui, Schmiede THIERS-ISSARD

120,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN

Gesamtlänge 18 cm

Grifflänge 9 cm

Griff aus Amourette (Schlangenholz)

Klinge 12 C 27 (Sandvik)

Ressort und Messerrücken durchgängig handverziert

Schmiede: Thiers-Issard 

Mit feinem Einsteck-Etui

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Das ALPIN hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte. Dieses kleine Messer aus der Schmiede Thiers Issard mit seinen feinen Verzierungen bis hin zur Messerspitze ist ein kleines Kunstwerk.


Mehr anzeigen >>


Alpin Hornspitze, reich verziert mit Etui, Schmiede THIERS-ISSARD

120,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN

Gesamtlänge 18 cm

Grifflänge 9 cm

Griff aus der Hornspitze

Klinge 12 C 27 (Sandvik)

Ressort und Messerrücken durchgängig handverziert

Schmiede: Thiers-Issard 

Mit feinem Einsteck-Etui

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Das ALPIN hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte. Dieses kleine Messer aus der Schmiede Thiers Issard mit seinen feinen Verzierungen bis hin zur Messerspitze ist ein kleines Kunstwerk.

Mehr anzeigen >>


Alpin Hornspitze, reich verziert mit Etui, Schmiede THIERS-ISSARD

120,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN

Gesamtlänge 18 cm

Grifflänge 9 cm

Griff aus der Hornspitze

Klinge 12 C 27 (Sandvik)

Ressort und Messerrücken durchgängig handverziert

Schmiede: Thiers-Issard 

Mit feinem Einsteck-Etui

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Das ALPIN hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte. Dieses kleine Messer aus der Schmiede Thiers Issard mit seinen feinen Verzierungen bis hin zur Messerspitze ist ein kleines Kunstwerk.


Mehr anzeigen >>


ALPIN Luxe, PassionFrance, Design ROBERT BEILLONNET, Hirschhorn, Klinge 14C28 Sandvik mit Rückenfase. Platinen verziert

260,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN, Modell Luxe

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus Hirschhorn erster Wahl

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit Rückenfase

verzierte Platinen

Schmiede: PassionFrance, design Robert Beillonnet

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Was man in der rauen Welt der Gipfel benötigt, ist ein treuer Begleiter.

Das ALPIN hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte.

Dieses Messer der PassionFrance ist ein edles Schmuckstück in Perfektion.

Mehr anzeigen >>


ALPIN Luxe, PassionFrance, Design ROBERT BEILLONNET, Hirschhorn, Klinge 14C28 Sandvik mit Rückenfase. Platinen verziert

260,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN, Modell Luxe

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus Hirschhorn erster Wahl

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit Rückenfase

verzierte Platinen

Schmiede: PassionFrance, design Robert Beillonnet

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Was man in der rauen Welt der Gipfel benötigt, ist ein treuer Begleiter.

Das ALPIN hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte.

Dieses Messer der PassionFrance ist ein edles Schmuckstück in Perfektion.


Mehr anzeigen >>


ALPIN Luxe, PassionFrance, Design ROBERT BEILLONNET, Widderhorn, Klinge 14C28 Sandvik mit Rückenfase. Platinen verziert

260,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN, Modell Luxe

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus Widderhorn erster Wahl

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit Rückenfase

verzierte Platinen

Schmiede: PassionFrance, design Robert Beillonnet

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Was man in der rauen Welt der Gipfel benötigt, ist ein treuer Begleiter.

Das ALPIN hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte.

Dieses Messer der PassionFrance ist ein edles Schmuckstück in Perfektion.

Mehr anzeigen >>


ALPIN Luxe, PassionFrance, Design ROBERT BEILLONNET, Widderhorn, Klinge 14C28 Sandvik mit Rückenfase. Platinen verziert

260,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das ALPIN, Modell Luxe

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus Widderhorn erster Wahl

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit Rückenfase

verzierte Platinen

Schmiede: PassionFrance, design Robert Beillonnet

Herkunft: Südosten Frankreichs, Savoyen

Was man in der rauen Welt der Gipfel benötigt, ist ein treuer Begleiter.

Das ALPIN hat die Menschen mit seinen perfekten Proportionen, seiner Vielseitigkeit und Robustheit so verzaubert, dass es heute weit über die Grenzen seines Entstehungsgebietes hinaus in Frankreich und Europa bekannt ist. Sein Ursprung liegt in der Mitte des 19.Jhs in den Savoyen, wo es als Messer der alpinen Bauern entstand, das ihnen bei ihren Tätigkeiten im Wald, auf den Almen und natürlich beim "casse-croute" (ein kleiner Snack) gute Dienste leisten sollte.

Dieses Messer der PassionFrance ist ein edles Schmuckstück in Perfektion.


Mehr anzeigen >>


Das L`Ardechois Olivenholz, Hersteller Coutelier Jean-Jacques, Ardeche

99,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser
L`Ardechois


Länge 20 cm

 

Grifflänge 11 cm

 

Beschalung: Olivenholz

 

Klinge: 12 C 27 satiniert

 

Hersteller: Jean-Jacques, Ardeche

 

Lieferung mit Zertifikat und ansprechender Geschenkbox

 

 

Das L`Ardechois ist ein neo-regionales Messer. Es wurde im Jahr 2004 von Jean-Jacques, einem Coutelier aus dem Departement Ardeche, entworfen. Das Messer ist ein typisches Piemontais mit seinen drei Komponenten, wie Klinge, Griff und Klingenachse. Die Klinge ziert den Umriss des Departement Ardeche, in der Mitte befindet sich ein Herz, getreu nach dem Motto der Franzosen "Das Messer im Herzen treu".

Es ist ein Messer pur - basta -.

Mehr anzeigen >>


Das L`Ardechois Olivenholz, Hersteller Coutelier Jean-Jacques, Ardeche

99,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser
L`Ardechois


Länge 20 cm

 

Grifflänge 11 cm

 

Beschalung: Olivenholz

 

Klinge: 12 C 27 satiniert

 

Hersteller: Jean-Jacques, Ardeche

 

Lieferung mit Zertifikat und ansprechender Geschenkbox

 

 

Das L`Ardechois ist ein neo-regionales Messer. Es wurde im Jahr 2004 von Jean-Jacques, einem Coutelier aus dem Departement Ardeche, entworfen. Das Messer ist ein typisches Piemontais mit seinen drei Komponenten, wie Klinge, Griff und Klingenachse. Die Klinge ziert den Umriss des Departement Ardeche, in der Mitte befindet sich ein Herz, getreu nach dem Motto der Franzosen "Das Messer im Herzen treu".

Es ist ein Messer pur - basta -.


Mehr anzeigen >>


Das Le Basque (Lauburu) in Thuja, das Messer der Basken Schmiede Coutellerie Affut Pro

70,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Das Le Basque (Lauburu oder Eiskara)
Länge gesamt: 20 cm
Grifflänge: 11 cm
Klinge: Z 20 C 13 (rostfrei satiniert mit Klingenschutz)
Ressort und Messerrücken handverziert
Griffbeschalung: Thuja
Schmiede: Affut Pro 
 

Das Lauburu oder auch das Baskische Kreuz besteht aus vier Armen, die wie ein Komma geformt sind. Es ist keltisches Symbol und gilt als Glücksbringer. Wenn man heute das Baskenland besucht, findet man das Symbol an vielen Häusern und Bauwerken  wieder. Das baskische Volk gilt traditionell als sehr eigenwillig. Sei es in der Sprache oder Kultur. Lang geführte Unabhängigkeitskonflikte haben das Land und seine Meschen  oft an seine Grenzen gebracht.  Das Messer mit seinem Kreuz spiegelt Land und Leute der Region wieder. Schlicht, robust und traditionell ist es ein sicherer Begleiter im Alltag.

 

Mehr anzeigen >>


Das Le Basque (Lauburu) in Thuja, das Messer der Basken Schmiede Coutellerie Affut Pro

70,00inkl. MwSt.
Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Das Le Basque (Lauburu oder Eiskara)
Länge gesamt: 20 cm
Grifflänge: 11 cm
Klinge: Z 20 C 13 (rostfrei satiniert mit Klingenschutz)
Ressort und Messerrücken handverziert
Griffbeschalung: Thuja
Schmiede: Affut Pro 
 

Das Lauburu oder auch das Baskische Kreuz besteht aus vier Armen, die wie ein Komma geformt sind. Es ist keltisches Symbol und gilt als Glücksbringer. Wenn man heute das Baskenland besucht, findet man das Symbol an vielen Häusern und Bauwerken  wieder. Das baskische Volk gilt traditionell als sehr eigenwillig. Sei es in der Sprache oder Kultur. Lang geführte Unabhängigkeitskonflikte haben das Land und seine Meschen  oft an seine Grenzen gebracht.  Das Messer mit seinem Kreuz spiegelt Land und Leute der Region wieder. Schlicht, robust und traditionell ist es ein sicherer Begleiter im Alltag.

 

Mehr anzeigen >>


Das Basque Yatagan, Griff Bois de Serpent, ARTO über PassionFrance

140,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Das Basque Yatagan#
Länge gesamt: 22 cm
Grifflänge: 12 cm
Klinge:  12 C 27 (Sandvik satiniert mit Klingenschutz)
Ressort und Messerrücken handverziert
Griffbeschalung: Bois de Serpent
Schmiede: ARO
 

Die ursprüngliche Heimat des BASQUE-YATAGAN (man spricht es [bask.ja.ta.ɡɑ̃] ) sind die Pyrenäen und die Baskenregionen beidseits der Grenze von Frankreich und Spanien. Dort spricht man noch den alten okzitanischen Akzent und nennt es LOU COTEH PYRÉNÉES.

Die Yatagan-Klinge der BASQUE-YATAGAN ist orientalischen Ursprungs. Die Kreuzritter brachten sie im Mittelalter bei ihrer Rückkehr aus dem Orient mit und machten sie in Spanien und Südfrankreich heimisch, von wo sie sich verbreitete. Die Linie der Klingenform setzt sich konsequent in dem gebogenen Griff des Messers fort, dessen Hauptmerkmal ein Muster von 10 auf charakteristische Weise angeordnete Nieten sind. Sie können reliefartig erhaben oder mit der Oberfläche des Griffs plan verschliffen sein, je nachdem für welche Aufgabe das Messer diente und welchem Stand sein Besitzer angehörte.

Der Volksmund sagt, BASQUE-YATAGAN seien Messer der Schäfer, die in den wilden Bergregionen der Pyrenäen mit ihren Tieren auf sich allein gestellt, schon immer die Auseinandersetzung mit Bären und Wölfen kannten und deshalb ein solides, standhaftes Messer benötigten, einen "compagnon fidèl", einen zuverlässigen Kumpel also. Gleichzeitig war es in der Version mit den profilierten Rosetten das Messer der Bauern, besonders in der Region um Bergerac, einem Zentrum des Tabakanbaus und der Zigarrenherstellung. Wir kennen das von einem anderen, dort in der Region beheimateten Messer, dem AGENAIS: bei der Ernte des Tabaks tritt an der Schnittfläche der Blätter ein Saft aus, der das Messer glitschig macht. In diesem Fall bildet das Relief erhabener Rosetten einen aktiven Rutsch- oder Gleitschutz.

Bis heute ist es in allen Ständen und Bevölkerungsschichten verbreitet und mit seinem dekorativen Rosettenmuster beliebt. Lediglich die stark profilierte Version mit erhabenen Rosetten war immer eine Spezialität für den harten Arbeitseinsatz.

Von seiner Natur her ist der BASQUE-YATAGAN ein kräftiges Messer, das keinen Arbeitseinsatz scheuen muß und durchaus als Outdoormesser in Frage kommt, das den Vergleich mit modernen Modellen nicht scheuen muß. Dem entspricht auch, daß seine Griffe traditionell aus harten und widerstandsfähigen Materialien angefertigt werden.

 

Mehr anzeigen >>


Das Basque Yatagan, Griff Bois de Serpent, ARTO über PassionFrance

140,00inkl. MwSt.
Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Das Basque Yatagan#
Länge gesamt: 22 cm
Grifflänge: 12 cm
Klinge:  12 C 27 (Sandvik satiniert mit Klingenschutz)
Ressort und Messerrücken handverziert
Griffbeschalung: Bois de Serpent
Schmiede: ARO
 

Die ursprüngliche Heimat des BASQUE-YATAGAN (man spricht es [bask.ja.ta.ɡɑ̃] ) sind die Pyrenäen und die Baskenregionen beidseits der Grenze von Frankreich und Spanien. Dort spricht man noch den alten okzitanischen Akzent und nennt es LOU COTEH PYRÉNÉES.

Die Yatagan-Klinge der BASQUE-YATAGAN ist orientalischen Ursprungs. Die Kreuzritter brachten sie im Mittelalter bei ihrer Rückkehr aus dem Orient mit und machten sie in Spanien und Südfrankreich heimisch, von wo sie sich verbreitete. Die Linie der Klingenform setzt sich konsequent in dem gebogenen Griff des Messers fort, dessen Hauptmerkmal ein Muster von 10 auf charakteristische Weise angeordnete Nieten sind. Sie können reliefartig erhaben oder mit der Oberfläche des Griffs plan verschliffen sein, je nachdem für welche Aufgabe das Messer diente und welchem Stand sein Besitzer angehörte.

Der Volksmund sagt, BASQUE-YATAGAN seien Messer der Schäfer, die in den wilden Bergregionen der Pyrenäen mit ihren Tieren auf sich allein gestellt, schon immer die Auseinandersetzung mit Bären und Wölfen kannten und deshalb ein solides, standhaftes Messer benötigten, einen "compagnon fidèl", einen zuverlässigen Kumpel also. Gleichzeitig war es in der Version mit den profilierten Rosetten das Messer der Bauern, besonders in der Region um Bergerac, einem Zentrum des Tabakanbaus und der Zigarrenherstellung. Wir kennen das von einem anderen, dort in der Region beheimateten Messer, dem AGENAIS: bei der Ernte des Tabaks tritt an der Schnittfläche der Blätter ein Saft aus, der das Messer glitschig macht. In diesem Fall bildet das Relief erhabener Rosetten einen aktiven Rutsch- oder Gleitschutz.

Bis heute ist es in allen Ständen und Bevölkerungsschichten verbreitet und mit seinem dekorativen Rosettenmuster beliebt. Lediglich die stark profilierte Version mit erhabenen Rosetten war immer eine Spezialität für den harten Arbeitseinsatz.

Von seiner Natur her ist der BASQUE-YATAGAN ein kräftiges Messer, das keinen Arbeitseinsatz scheuen muß und durchaus als Outdoormesser in Frage kommt, das den Vergleich mit modernen Modellen nicht scheuen muß. Dem entspricht auch, daß seine Griffe traditionell aus harten und widerstandsfähigen Materialien angefertigt werden.

 


Mehr anzeigen >>


Das Boule in Buchsbaum, PassionFrance, Schmiede Paraplui A L'Epreuve

95,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das BOULE

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus Buchsbaum

Klinge A 440

Mit Klingenschutzder das Aufschlagen auf das Ressort verhindert

Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial über die Messer Frankreichs

Schmiede: Paraplui A L'Epreuve

Herkunft: Lot-et-Garonne, Gers, Haute-Garonne

Das BOULE auch Gimel Yatagan genannt, ist ein typisches Beispiel für die Mode des Empire während der Epoche Napoleon III in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Griffform und Klinge vom Typ Yatagan zeigen die Nähe zu Spanien und dem nächsten Verwandten, dem Basque Yatagan. Der Griff besteht manchmal aus Horn und vorzugsweise aus Buchsbaum. Dieses extrem wiederstandsfähige und charakteristische Holz ist typisch für die südlichen Regionen Frankreichs. Seine blonde Farbe wird in den nächsten Jahren bei Gebrauch durch die Patina in ein herrliches Goldocker umgewandelt.

Mehr anzeigen >>


Das Boule in Buchsbaum, PassionFrance, Schmiede Paraplui A L'Epreuve

95,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das BOULE

Gesamtlänge 20 cm

Grifflänge 11 cm

Griff aus Buchsbaum

Klinge A 440

Mit Klingenschutzder das Aufschlagen auf das Ressort verhindert

Mit Geschenkbox, Reinigungstuch und Informationsmaterial über die Messer Frankreichs

Schmiede: Paraplui A L'Epreuve

Herkunft: Lot-et-Garonne, Gers, Haute-Garonne

Das BOULE auch Gimel Yatagan genannt, ist ein typisches Beispiel für die Mode des Empire während der Epoche Napoleon III in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Griffform und Klinge vom Typ Yatagan zeigen die Nähe zu Spanien und dem nächsten Verwandten, dem Basque Yatagan. Der Griff besteht manchmal aus Horn und vorzugsweise aus Buchsbaum. Dieses extrem wiederstandsfähige und charakteristische Holz ist typisch für die südlichen Regionen Frankreichs. Seine blonde Farbe wird in den nächsten Jahren bei Gebrauch durch die Patina in ein herrliches Goldocker umgewandelt.


Mehr anzeigen >>