Exklusiv nur für Geschenke mit Tradition.

Das Laguiole Légion étrangère (Fremdenlegion).

Nur wenige Messer bei den Sondermodellen

Vent d`Aubrac.

 

Auch weitere Laguiole Taschenmesser aus dieser Edelschmiede eingestellt.

 

 

Manu Laplace 1515

Modell Skull Trilogie

Pyramidendamast

Bronze

PayPal Vorkasse Nachnahme Rechnungskauf
Paypal, Advance Payment, Cash, Rechnungskauf

Bitte beachten Sie:

Die Zahlunsgarten Nachnahme und Rechnungskauf sind nur innerhalb Deutschlands möglich.

Marita Hermanns - Geschenke mit Tradition Falterstraße 32 C

52477 Alsdorf

Telefon: 02404-9555108   Mobil: 0151 614 843 09

E-Mail: hermanns.marita@web.de

 

 

 

Facebook

Youtube

 

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Fonderie de Laguiole, Vent d`Aubrac Shop, Sondermodelle

Bevor Michel Frayssou sich im Jahr 2009 als freier "coutelier artisan" (Künstler-Messermacher) in Laguiole und in Le Nayrac  niedergelassen hat,  arbeitete er eine lange Zeit bei der Forge de Laguiole als Messermacher und erlangte hier seine handwerklichen Fähigkeiten. Michel Frayssou ist einer der wenigen Couteliers, der von Beginn seiner Selbstständigkeit an, seine Messer unter dem Namen zweier Schmieden (Vent d`Aubrac und Fonderie de Laguiole) fertigte. Auf unsere Frage, warum dies so sei antwortete er mir:  "Es ist eine Frage der Spiritualität, gepaart mit der Passion ."

Seiner Leidenschaft für die handgeschmiedete Klingen geht er in seinem Atelier in dem kleinen Dorf Le Nayrac in der Nähe von Estaing, direkt an dem berühmten Pilgerweg Via Posiensis nach. 2012 besuchten wir ihn dort erstmals. Klingen, die hier geschmiedet und Messer, die hier gefertigt werden, tragen das Zeichen der Fonderie de Laguiole mit dem Logo des Pilgers.

In seinem Atelier in Laguiole werden die Messer unter dem Markenzeichen Vent d`Aubrac gefertigt und tragen das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Hier finden Sie in der Rue de la Patte d Oie - im Zentrum neben dem Hotel Regis - sein kleines Atelier und Geschäft. Sollten Sie sich einmal in Laguiole aufhalten, empfehlen wir Ihnen einen Besuch bei Vent d` Aubrac. Es lohnt sich.

Von Anfang an war es eine große Freude mit diesem Coutelier zusammen zu arbeiten. Seele des Stahls und Geist des Feuers, vereint mit Qualität, Authentizität, Passion und Liebe zum Detail zeichnen seine Arbeiten aus. Michel Frayssou ist ein Ästhet. Seine Messer zeugen von ausgesprochener Schönheit, von Gesetzmäßigkeiten und von Harmonie. Seine feinen Ziselierungen auf Ressort und Mouche sind einzigartig.

Unsere jährlichen Besuche in Laguiole sind geprägt von Herzlichkeit und Freude. Hier entstehen auch in langen Gesprächen bei einer guten Flasche Wein und regionalen Spezialitäten perfekte und stimmige Einzelstücke sowie ausgefallene Messer entsprechend der Kundenwünsche.

Da seine Messer mittlerweile über die Grenzen Frankreichs hinaus  gefragt sind und die Aufträge stetig zunahmen, konnte er für die Fertigung seiner Messer zwei junge Messerschmiede gewinnen, die ihn nunmehr tatkräftig unterstützen. JEAN-MICHEL CAYRON und JÉRÔME LAMIC wurden beide in den Jahren 2007 und 2015 ausgezeichnet mit dem Titel Meilleur Ouvrier (Bester Handwerker Frankreichs) und teilen die Leidenschaft für handgeschmiedete Klingen und ausgefallene Ziselierungen Michel Frayssous. Damit sich die Tradition fortsetzt, erlernt nun auch sein Sohn Guillaume Frayssou die hohe Kunst des Messermachers.

Die Internet-Seite der Schmiede finden Sie hier.

Fonderie de Laguiole Modell le Paul, maritimes Designermesser aus der Bretagne, Corian schwarz, wahlweise weiß

275,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Nur noch in weiß verfügbar!!!

 

Fonderie de Laguiole Traditionelles maritimes Taschenmesser aus der Bretagne

Modell le Paul


Gesamtlänge 22 cm

Grifflänge 12 cm

Gewicht ca. 135 Gramm

Klinge Sandvik 14 C 28 N  (rostfrei)

Den Klingenhals ziert auf der einen Seite ein Anker, auf der anderen Seite das Zeichen der Schmiede, einen Pilger.

Das Messer verfügt über einen Klingenschutz, d.h. die Klinge schwebt im Ressort.

Die Beschalung besteht aus schwarzem Corian, einem von der Firma Dupont entwickelten hochresistenten Verbundstoff, der in vielen Bereichen, u.a. im Schiffs- und Flugzeugbau Verwendung findet.

Als besondere Komponente hat dieses Messer keine sichtbare Klingenachse auf der Beschalung. 

 

Die französischen Designer Jean Pierre Sucheras und Florent Lasbleiz, beide mit etlichen Preisen und Auszeichnungen im Bereich der Herstellung von Jagd- und Taschenmesser international ausgezeichnet, haben mit dem Team der Fonderie de Laguiole nach langer Planung ein neues maritimes Messer entworfen.

Maritime Messer sind wie die Seefahrt eine Welt für sich. Man richtete sich daher bei der Gestaltung und Planung des Couteau Paul an das große bewährte Messer der Seefahrt, das London aus der Bretagne.

Das neue Messer soll robust, zuverlässig, kompromisslos und ein klein wenig martialisch wie die keltische Vergangenheit der Bretonen sein, die schon immer eine besondere Verbundenheit zum Meer hatten. Das Messer soll einen Namen haben, der mit der Seefahrt verbunden ist. Nach einigen Recherchen sind sich die Beteiligten einig, dass es nach einem englisches Segelschiff benannt werden soll. Auf diesem Schiff mussten die Matrosen unter schrecklichen Bedingungen ihren Dienst verrichten. Die Matrosen benötigten daher einen "compagnon fidele", einen treuen Gefährten , schnörkellos und zuverlässig. Ihr Messer sollte sowohl für alle Arbeiten an Deck als auch für die Einnahme einer Mahlzeit tauglich sein.

Traditionell wurden die Klingen der maritimen Messer schon immer mit nach unten gerichteter Spitze gefertigt, da man beim Einsatz des Messers bei Streitigkeiten unter der Besatzung auf langer Fahrt schwere Stichverletzungen vermeiden wollte.

Im Ergebnis stellte man ein Messer her in dem Herkunft, Geschichte und Moderne perfekt in Einklang gebracht wurden.

Bitte teioen Sie uns nach IHrem Kauf die gewünschte Farbe mit.

 

 

 

Mehr anzeigen >>


Fonderie de Laguiole Modell le Paul, maritimes Designermesser aus der Bretagne, Corian schwarz, wahlweise weiß

275,00inkl. MwSt.

Nur noch in weiß verfügbar!!!

 

Fonderie de Laguiole Traditionelles maritimes Taschenmesser aus der Bretagne

Modell le Paul


Gesamtlänge 22 cm

Grifflänge 12 cm

Gewicht ca. 135 Gramm

Klinge Sandvik 14 C 28 N  (rostfrei)

Den Klingenhals ziert auf der einen Seite ein Anker, auf der anderen Seite das Zeichen der Schmiede, einen Pilger.

Das Messer verfügt über einen Klingenschutz, d.h. die Klinge schwebt im Ressort.

Die Beschalung besteht aus schwarzem Corian, einem von der Firma Dupont entwickelten hochresistenten Verbundstoff, der in vielen Bereichen, u.a. im Schiffs- und Flugzeugbau Verwendung findet.

Als besondere Komponente hat dieses Messer keine sichtbare Klingenachse auf der Beschalung. 

 

Die französischen Designer Jean Pierre Sucheras und Florent Lasbleiz, beide mit etlichen Preisen und Auszeichnungen im Bereich der Herstellung von Jagd- und Taschenmesser international ausgezeichnet, haben mit dem Team der Fonderie de Laguiole nach langer Planung ein neues maritimes Messer entworfen.

Maritime Messer sind wie die Seefahrt eine Welt für sich. Man richtete sich daher bei der Gestaltung und Planung des Couteau Paul an das große bewährte Messer der Seefahrt, das London aus der Bretagne.

Das neue Messer soll robust, zuverlässig, kompromisslos und ein klein wenig martialisch wie die keltische Vergangenheit der Bretonen sein, die schon immer eine besondere Verbundenheit zum Meer hatten. Das Messer soll einen Namen haben, der mit der Seefahrt verbunden ist. Nach einigen Recherchen sind sich die Beteiligten einig, dass es nach einem englisches Segelschiff benannt werden soll. Auf diesem Schiff mussten die Matrosen unter schrecklichen Bedingungen ihren Dienst verrichten. Die Matrosen benötigten daher einen "compagnon fidele", einen treuen Gefährten , schnörkellos und zuverlässig. Ihr Messer sollte sowohl für alle Arbeiten an Deck als auch für die Einnahme einer Mahlzeit tauglich sein.

Traditionell wurden die Klingen der maritimen Messer schon immer mit nach unten gerichteter Spitze gefertigt, da man beim Einsatz des Messers bei Streitigkeiten unter der Besatzung auf langer Fahrt schwere Stichverletzungen vermeiden wollte.

Im Ergebnis stellte man ein Messer her in dem Herkunft, Geschichte und Moderne perfekt in Einklang gebracht wurden.

Bitte teioen Sie uns nach IHrem Kauf die gewünschte Farbe mit.

 

 

 


Mehr anzeigen >>


Fonderie de Laguiole Modell le Paul, maritimes Designermesser aus der Bretagne Büffelhornspitze

360,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Fonderie de Laguiole Traditionelles maritimes Taschenmesser aus der Bretagne

Modell le Paul


Gesamtlänge 22 cm

Grifflänge 12 cm

Gewicht ca. 135 Gramm

Klinge Sandvik 14 C 28 N  (rostfrei)

Den Klingenhals ziert auf der einen Seite ein Anker, auf der anderen Seite das Zeichen der Schmiede, einen Pilger.

Das Messer verfügt über einen Klingenschutz, d.h. die Klinge schwebt im Ressort.

Die Beschalung besteht aus massiver Büffelhornspitze

Als besondere Komponente hat dieses Messer keine sichtbare Klingenachse auf der Beschalung. 

 

Die französischen Designer Jean Pierre Sucheras und Florent Lasbleiz, beide mit etlichen Preisen und Auszeichnungen im Bereich der Herstellung von Jagd- und Taschenmesser international ausgezeichnet, haben mit dem Team der Fonderie de Laguiole nach langer Planung ein neues maritimes Messer entworfen.

Maritime Messer sind wie die Seefahrt eine Welt für sich. Man richtete sich daher bei der Gestaltung und Planung des Couteau Paul an das große bewährte Messer der Seefahrt, das London aus der Bretagne.

Das neue Messer soll robust, zuverlässig, kompromisslos und ein klein wenig martialisch wie die keltische Vergangenheit der Bretonen sein, die schon immer eine besondere Verbundenheit zum Meer hatten. Das Messer soll einen Namen haben, der mit der Seefahrt verbunden ist. Nach einigen Recherchen sind sich die Beteiligten einig, dass es nach einem englisches Segelschiff benannt werden soll. Auf diesem Schiff mussten die Matrosen unter schrecklichen Bedingungen ihren Dienst verrichten. Die Matrosen benötigten daher einen "compagnon fidele", einen treuen Gefährten , schnörkellos und zuverlässig. Ihr Messer sollte sowohl für alle Arbeiten an Deck als auch für die Einnahme einer Mahlzeit tauglich sein.

Traditionell wurden die Klingen der maritimen Messer schon immer mit nach unten gerichteter Spitze gefertigt, da man beim Einsatz des Messers bei Streitigkeiten unter der Besatzung auf langer Fahrt schwere Stichverletzungen vermeiden wollte.

Im Ergebnis stellte man ein Messer her in dem Herkunft, Geschichte und Moderne perfekt in Einklang gebracht wurden.

 

 

 

Mehr anzeigen >>


Fonderie de Laguiole Modell le Paul, maritimes Designermesser aus der Bretagne Büffelhornspitze

360,00inkl. MwSt.

Fonderie de Laguiole Traditionelles maritimes Taschenmesser aus der Bretagne

Modell le Paul


Gesamtlänge 22 cm

Grifflänge 12 cm

Gewicht ca. 135 Gramm

Klinge Sandvik 14 C 28 N  (rostfrei)

Den Klingenhals ziert auf der einen Seite ein Anker, auf der anderen Seite das Zeichen der Schmiede, einen Pilger.

Das Messer verfügt über einen Klingenschutz, d.h. die Klinge schwebt im Ressort.

Die Beschalung besteht aus massiver Büffelhornspitze

Als besondere Komponente hat dieses Messer keine sichtbare Klingenachse auf der Beschalung. 

 

Die französischen Designer Jean Pierre Sucheras und Florent Lasbleiz, beide mit etlichen Preisen und Auszeichnungen im Bereich der Herstellung von Jagd- und Taschenmesser international ausgezeichnet, haben mit dem Team der Fonderie de Laguiole nach langer Planung ein neues maritimes Messer entworfen.

Maritime Messer sind wie die Seefahrt eine Welt für sich. Man richtete sich daher bei der Gestaltung und Planung des Couteau Paul an das große bewährte Messer der Seefahrt, das London aus der Bretagne.

Das neue Messer soll robust, zuverlässig, kompromisslos und ein klein wenig martialisch wie die keltische Vergangenheit der Bretonen sein, die schon immer eine besondere Verbundenheit zum Meer hatten. Das Messer soll einen Namen haben, der mit der Seefahrt verbunden ist. Nach einigen Recherchen sind sich die Beteiligten einig, dass es nach einem englisches Segelschiff benannt werden soll. Auf diesem Schiff mussten die Matrosen unter schrecklichen Bedingungen ihren Dienst verrichten. Die Matrosen benötigten daher einen "compagnon fidele", einen treuen Gefährten , schnörkellos und zuverlässig. Ihr Messer sollte sowohl für alle Arbeiten an Deck als auch für die Einnahme einer Mahlzeit tauglich sein.

Traditionell wurden die Klingen der maritimen Messer schon immer mit nach unten gerichteter Spitze gefertigt, da man beim Einsatz des Messers bei Streitigkeiten unter der Besatzung auf langer Fahrt schwere Stichverletzungen vermeiden wollte.

Im Ergebnis stellte man ein Messer her in dem Herkunft, Geschichte und Moderne perfekt in Einklang gebracht wurden.

 

 

 


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Plume, Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Messer Nr. 453

197,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Vent d`Aubrac, Modell Plume

 

Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge.

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert, freischwebend im Ressort.

Eine verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Ressort floral handverziert.

Beschalung aus duftendem Wacholder mit ausgewogenem Pfefferanteil, im Finish geölt und poliert.

Das Innere des Ressorts trägt das Zeichen des Couteliers Jerome Lamic und die Nummer 453.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

 

Das Plume (auch Espaliion genannt) ist eine Kreation der Schmiede Vent d`Aubrac aus dem Jahre 2014. Es ist ein Modell, dass genau genommen noch nicht als typisch zu bezeichnen ist. Es wurde für die Einwohner von Espalion, die sich selbst Espalionnais bezeichnen, entworfen. Man bezeichnet solche Messer auch als neo-regionale Messer (siehe auch das Camembert-Messer). Das Espalion ist ein perfektes Taschenmesser, hier in einersehr sauberen Verarbeitung für nahezu alle Outdoor-Aktivitäten. Es ist schlank und ohne Ecken und Kanten und dennoch sehr elegant.  Es trägt in der Hosentasche kaum auf.

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Plume, Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Messer Nr. 453

197,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Vent d`Aubrac, Modell Plume

 

Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge.

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert, freischwebend im Ressort.

Eine verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Ressort floral handverziert.

Beschalung aus duftendem Wacholder mit ausgewogenem Pfefferanteil, im Finish geölt und poliert.

Das Innere des Ressorts trägt das Zeichen des Couteliers Jerome Lamic und die Nummer 453.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

 

Das Plume (auch Espaliion genannt) ist eine Kreation der Schmiede Vent d`Aubrac aus dem Jahre 2014. Es ist ein Modell, dass genau genommen noch nicht als typisch zu bezeichnen ist. Es wurde für die Einwohner von Espalion, die sich selbst Espalionnais bezeichnen, entworfen. Man bezeichnet solche Messer auch als neo-regionale Messer (siehe auch das Camembert-Messer). Das Espalion ist ein perfektes Taschenmesser, hier in einersehr sauberen Verarbeitung für nahezu alle Outdoor-Aktivitäten. Es ist schlank und ohne Ecken und Kanten und dennoch sehr elegant.  Es trägt in der Hosentasche kaum auf.


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Plume, Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Messer Nr. 454

197,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Vent d`Aubrac, Modell Plume

 

Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge.

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert, freischwebend im Ressort.

Eine verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Ressort floral handverziert.

Beschalung aus duftendem Wacholder mit ausgewogenem Pfefferanteil, im Finish geölt und poliert.

Das Innere des Ressorts trägt das Zeichen des Couteliers Jerome Lamic und die Nummer 454.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

 

Das Plume (auch Espaliion genannt) ist eine Kreation der Schmiede Vent d`Aubrac aus dem Jahre 2014. Es ist ein Modell, dass genau genommen noch nicht als typisch zu bezeichnen ist. Es wurde für die Einwohner von Espalion, die sich selbst Espalionnais bezeichnen, entworfen. Man bezeichnet solche Messer auch als neo-regionale Messer (siehe auch das Camembert-Messer). Das Espalion ist ein perfektes Taschenmesser, hier in einersehr sauberen Verarbeitung für nahezu alle Outdoor-Aktivitäten. Es ist schlank und ohne Ecken und Kanten und dennoch sehr elegant.  Es trägt in der Hosentasche kaum auf.

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Plume, Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Messer Nr. 454

197,00inkl. MwSt.

Vent d`Aubrac, Modell Plume

 

Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge.

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert, freischwebend im Ressort.

Eine verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Ressort floral handverziert.

Beschalung aus duftendem Wacholder mit ausgewogenem Pfefferanteil, im Finish geölt und poliert.

Das Innere des Ressorts trägt das Zeichen des Couteliers Jerome Lamic und die Nummer 454.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

 

Das Plume (auch Espaliion genannt) ist eine Kreation der Schmiede Vent d`Aubrac aus dem Jahre 2014. Es ist ein Modell, dass genau genommen noch nicht als typisch zu bezeichnen ist. Es wurde für die Einwohner von Espalion, die sich selbst Espalionnais bezeichnen, entworfen. Man bezeichnet solche Messer auch als neo-regionale Messer (siehe auch das Camembert-Messer). Das Espalion ist ein perfektes Taschenmesser, hier in einersehr sauberen Verarbeitung für nahezu alle Outdoor-Aktivitäten. Es ist schlank und ohne Ecken und Kanten und dennoch sehr elegant.  Es trägt in der Hosentasche kaum auf.


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Franc Macon Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Doppelplatine, Mouche Freimaurer, Messer Nr. 730

330,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Vent d`Aubrac, Modell Franc Macon

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit doppelter Rückenfase und Klingenrückenverzierung

Ressort Eichenblattdekor handverziert, das Zeichen der Freimaurer wurde aus der Mouche  herausgearbeitet und fein ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus duftendem Wacholder mit ausgewogenem Pfefferanteil

Das Heft trägt das traditionelle Hirtenkreuz

Das Innere des Ressorts trägt das Zeichen des Couteliers Benoit Salesses) und die Nummer 730.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Franc Macon Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Doppelplatine, Mouche Freimaurer, Messer Nr. 730

330,00inkl. MwSt.

Vent d`Aubrac, Modell Franc Macon

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit doppelter Rückenfase und Klingenrückenverzierung

Ressort Eichenblattdekor handverziert, das Zeichen der Freimaurer wurde aus der Mouche  herausgearbeitet und fein ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus duftendem Wacholder mit ausgewogenem Pfefferanteil

Das Heft trägt das traditionelle Hirtenkreuz

Das Innere des Ressorts trägt das Zeichen des Couteliers Benoit Salesses) und die Nummer 730.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Libellule (Libelle) Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Doppelplatine, Mouche Libelle, Messer Nr. 137

450,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Vent d`Aubrac, Modell Libellule

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert

Ressort Florales Muster handverziert, Mouche als Libelle herausgearbeitet und ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus duftendem Wacholder

Das Heft trägt das traditionelle Hirtenkreuz

Im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers.

Das Messer trägt die Nummer 137 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Libellule (Libelle) Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Doppelplatine, Mouche Libelle, Messer Nr. 137

450,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Vent d`Aubrac, Modell Libellule

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert

Ressort Florales Muster handverziert, Mouche als Libelle herausgearbeitet und ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus duftendem Wacholder

Das Heft trägt das traditionelle Hirtenkreuz

Im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers.

Das Messer trägt die Nummer 137 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Libellule (Libelle) Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Doppelplatine, Mouche Libelle, Messer Nr. 138

450,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Vent d`Aubrac, Modell Libellule

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert

Ressort Florales Muster handverziert, Mouche als Libelle herausgearbeitet und ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus duftendem Wacholder

Das Heft trägt das traditionelle Hirtenkreuz

Im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers.

Das Messer trägt die Nummer 138 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Libellule (Libelle) Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Doppelplatine, Mouche Libelle, Messer Nr. 138

450,00inkl. MwSt.

Vent d`Aubrac, Modell Libellule

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert

Ressort Florales Muster handverziert, Mouche als Libelle herausgearbeitet und ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus duftendem Wacholder

Das Heft trägt das traditionelle Hirtenkreuz

Im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers.

Das Messer trägt die Nummer 138 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Queue de Scorpion, Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Doppelplatine, Messer Nr. 734

590,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Vent d`Aubrac, Modell Queue de Scorpion


Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit doppelter Rückenfase und Klingenrückenverzierung

Ressort handverziert, Biene aufwändig ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus duftendem Wacholder, im Finish geölt und poliert.

Das Innere Ressort trägt das Zeichen des Couteliers (Benoit Salesses) und die Nummer 734.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

 

Die höchste Kunst des Coutelliers ist der Queue de Scorpion. Dieses Messer verzeiht bei der Fertigung nicht den kleinsten Fehler. Es bereitet immer wieder Freude dieses Messer aus der Tasche zu ziehen und es seinen Freunden bei Brot, Käse und Wein zu präsentieren.

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Queue de Scorpion, Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Doppelplatine, Messer Nr. 734

590,00inkl. MwSt.

Vent d`Aubrac, Modell Queue de Scorpion


Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit doppelter Rückenfase und Klingenrückenverzierung

Ressort handverziert, Biene aufwändig ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus duftendem Wacholder, im Finish geölt und poliert.

Das Innere Ressort trägt das Zeichen des Couteliers (Benoit Salesses) und die Nummer 734.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

 

Die höchste Kunst des Coutelliers ist der Queue de Scorpion. Dieses Messer verzeiht bei der Fertigung nicht den kleinsten Fehler. Es bereitet immer wieder Freude dieses Messer aus der Tasche zu ziehen und es seinen Freunden bei Brot, Käse und Wein zu präsentieren.


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Queue de Scorpion, Taschenmesser 12 cm, geflammte Hornspitze, Doppelplatine,Messer Nr. 735

620,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Vent d`Aubrac, Modell Queue de Scorpion


Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit doppelter Rückenfase und Klingenrückenverzierung

Ressort handverziert, Biene aufwändig ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus regionaler geflammter Hornspitze, im Finish geschliffen und poliert

Das Innere Ressort trägt das Zeichen des Couteliers (Benoit Salesses) und die Nummer 735

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

 

Die höchste Kunst des Coutelliers ist der Queue de Scorpion. Dieses Messer verzeiht bei der Fertigung nicht den kleinsten Fehler. Es bereitet immer wieder eine Freude dieses Messer aus der Tasche zu ziehen und es seinen Freunden bei Brot, Käse und Wein zu präsentieren.

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Queue de Scorpion, Taschenmesser 12 cm, geflammte Hornspitze, Doppelplatine,Messer Nr. 735

620,00inkl. MwSt.

Vent d`Aubrac, Modell Queue de Scorpion


Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit doppelter Rückenfase und Klingenrückenverzierung

Ressort handverziert, Biene aufwändig ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus regionaler geflammter Hornspitze, im Finish geschliffen und poliert

Das Innere Ressort trägt das Zeichen des Couteliers (Benoit Salesses) und die Nummer 735

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

 

Die höchste Kunst des Coutelliers ist der Queue de Scorpion. Dieses Messer verzeiht bei der Fertigung nicht den kleinsten Fehler. Es bereitet immer wieder eine Freude dieses Messer aus der Tasche zu ziehen und es seinen Freunden bei Brot, Käse und Wein zu präsentieren.


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Taschenmesser 12 cm, voller Griff, das Seepferdchen, Giraffenknochen blau

660,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Taschenmesser mit einer Beschalung aus Giraffenknochen, Modell Hippocampe.

 

Bei diesem Messer handelt es sich um eine Sonderanfertigung aus der Edelschmiede Vent d`Aubrac in perfekter Verarbeitung und Stimmigkeit. 

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

Die Klinge besteht aus einem rostfreien satiniertem Sandvik-Stahl (14 C 28). Die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede dezent am Klingenhals und schwebt selbstverständlich im Ressort (traditioneller Klingenschutz). Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliche Klingenspiel, auch bei längerem Gebrauch.

Die Griffbeschalung besteht aus einem meeresblauem Giraffenknochen im Finish geschliffen und poliert.

Das handziselierte Ressort weist ein Wellenmuster auf.

Aus der Mouche hat der Coutelier ein Seepferdchen (franz. Hippocampe)herausgearbeitet und ziseliert. Selbstverständlich sind Mouche und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers. Das Messer trägt die Nummer 64 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat mit Unterschrift des Couteliers.



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Taschenmesser 12 cm, voller Griff, das Seepferdchen, Giraffenknochen blau

660,00inkl. MwSt.

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Taschenmesser mit einer Beschalung aus Giraffenknochen, Modell Hippocampe.

 

Bei diesem Messer handelt es sich um eine Sonderanfertigung aus der Edelschmiede Vent d`Aubrac in perfekter Verarbeitung und Stimmigkeit. 

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

Die Klinge besteht aus einem rostfreien satiniertem Sandvik-Stahl (14 C 28). Die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede dezent am Klingenhals und schwebt selbstverständlich im Ressort (traditioneller Klingenschutz). Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliche Klingenspiel, auch bei längerem Gebrauch.

Die Griffbeschalung besteht aus einem meeresblauem Giraffenknochen im Finish geschliffen und poliert.

Das handziselierte Ressort weist ein Wellenmuster auf.

Aus der Mouche hat der Coutelier ein Seepferdchen (franz. Hippocampe)herausgearbeitet und ziseliert. Selbstverständlich sind Mouche und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers. Das Messer trägt die Nummer 64 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat mit Unterschrift des Couteliers.




Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Papillon, Laguiole 12 cm, geflammte Buche, Mouche Schmetterling, Messer Nr. 273

690,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Vent d`Aubrac, Modell Papillon

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge im vollen Griff

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert. De verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Ressort Florales Muster handverziert, Mouche als Schmetterling herausgearbeitet und ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Platine

Beschalung aus geflammter Buche mit Ebenholzeinlage

Das Heft trägt das traditionelle Hirtenkreuz

Im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers (Benoit Salesses)

Das Messer trägt die Nummer 273 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Papillon, Laguiole 12 cm, geflammte Buche, Mouche Schmetterling, Messer Nr. 273

690,00inkl. MwSt.

Vent d`Aubrac, Modell Papillon

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge im vollen Griff

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert. De verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Ressort Florales Muster handverziert, Mouche als Schmetterling herausgearbeitet und ziseliert

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Platine

Beschalung aus geflammter Buche mit Ebenholzeinlage

Das Heft trägt das traditionelle Hirtenkreuz

Im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers (Benoit Salesses)

Das Messer trägt die Nummer 273 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Taschenmesser 12 cm, voller Griff, gestockte Birke Norwegen, Doppelplatine, aufwändig ziseliert, Messer Nr. 384

720,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Traditionelles Taschenmesser 12 cm, voller Griff, gestockte Birke Norwegen, Doppelplatine, aufwändig ziseliert, Messer Nr. 384  

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).Die Klinge besteht aus einem rostfreien satiniertem Sandvik-Stahl (14 C 28). Die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede dezent am Klingenhals und schwebt selbstverständlich im Ressort (traditioneller Klingenschutz). Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliche Klingenspiel, auch bei längerem Gebrauch. Die Klinge läuft in Teflonscheiben.

Die Griffbeschalung besteht aus norwegischer gestockter Birke. Das Holz ist von einem Pilz durchzogen. Durch ein aufwändiges Verfahren wird das Holz stabilisiert und gefärbt und kann so als Griffbeschalung verarbeitet werden. Eine weitere Schwierigkeit besteht darin, zwei in sich optisch stimmige Griffbeschalungen zu finden und zu verarbeiten. Eine hauchdünne Lage Ebenhoz zwischen dem Ressort und der Griffbeschalung verleiht dem Messer eine zusätzliche Stabilität und puffert die Griffbeschalung ab.

 

Das Messer hat ein handziseliertes Ressort  und eine umlaufende verzierte Doppelplatine.

Handziselierte Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers. Das Messer trägt die Nummer 384 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat mit Unterschrift des Couteliers.



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Taschenmesser 12 cm, voller Griff, gestockte Birke Norwegen, Doppelplatine, aufwändig ziseliert, Messer Nr. 384

720,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Traditionelles Taschenmesser 12 cm, voller Griff, gestockte Birke Norwegen, Doppelplatine, aufwändig ziseliert, Messer Nr. 384  

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).Die Klinge besteht aus einem rostfreien satiniertem Sandvik-Stahl (14 C 28). Die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede dezent am Klingenhals und schwebt selbstverständlich im Ressort (traditioneller Klingenschutz). Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliche Klingenspiel, auch bei längerem Gebrauch. Die Klinge läuft in Teflonscheiben.

Die Griffbeschalung besteht aus norwegischer gestockter Birke. Das Holz ist von einem Pilz durchzogen. Durch ein aufwändiges Verfahren wird das Holz stabilisiert und gefärbt und kann so als Griffbeschalung verarbeitet werden. Eine weitere Schwierigkeit besteht darin, zwei in sich optisch stimmige Griffbeschalungen zu finden und zu verarbeiten. Eine hauchdünne Lage Ebenhoz zwischen dem Ressort und der Griffbeschalung verleiht dem Messer eine zusätzliche Stabilität und puffert die Griffbeschalung ab.

 

Das Messer hat ein handziseliertes Ressort  und eine umlaufende verzierte Doppelplatine.

Handziselierte Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers. Das Messer trägt die Nummer 384 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat mit Unterschrift des Couteliers.




Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Taschenmesser 12 cm, banderole centrale,Wacholder, feinste Ziselierungen, florales Muster

745,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Traditionelles Taschenmesser mit einer Beschalung aus Wacholder und einer "banderole centrale".

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus duftendem Wacholoder erster Wahl mit ausgewogenem Pfefferanteil. 

Die Klinge bsteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort mit floralen  Ornamenten. Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene. In das Heft wurde beiseitig eine hantziselierte Banderole, ebnefalls mit floralem Muster eingearbeitet.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC wieder. Das Messer trägt die Nummer 092.

 

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Taschenmesser 12 cm, banderole centrale,Wacholder, feinste Ziselierungen, florales Muster

745,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Traditionelles Taschenmesser mit einer Beschalung aus Wacholder und einer "banderole centrale".

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus duftendem Wacholoder erster Wahl mit ausgewogenem Pfefferanteil. 

Die Klinge bsteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort mit floralen  Ornamenten. Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene. In das Heft wurde beiseitig eine hantziselierte Banderole, ebnefalls mit floralem Muster eingearbeitet.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC wieder. Das Messer trägt die Nummer 092.

 

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 




Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Napoleon, Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Doppelplatine, Mouche napoleonischer Adler,

790,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Vent d`Aubrac, Modell Napoleon

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge im vollen Griff

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit doppelter Rückenfase und Klingenrückenverzierung

Ressort floral handverziert, der napoleonische Kaiseradler wurde aus der Mouche  herausgearbeitet und fein ziseliert. Dargestellt ist im auf einem Schild ein nach links gewendeter, auffliegender Adler der einen goldenen Donnerkeil mit Blitzen seinen Fängen hält.

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus duftendem Wacholder mit ausgewogenem Pfefferanteil

Das Innere des Ressorts trägt das Zeichen des Couteliers Jerome Lamic.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Napoleon, Taschenmesser 12 cm, Wacholder, Doppelplatine, Mouche napoleonischer Adler,

790,00inkl. MwSt.

Vent d`Aubrac, Modell Napoleon

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge im vollen Griff

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit doppelter Rückenfase und Klingenrückenverzierung

Ressort floral handverziert, der napoleonische Kaiseradler wurde aus der Mouche  herausgearbeitet und fein ziseliert. Dargestellt ist im auf einem Schild ein nach links gewendeter, auffliegender Adler der einen goldenen Donnerkeil mit Blitzen seinen Fängen hält.

Feder und Mouche handgeschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine

Beschalung aus duftendem Wacholder mit ausgewogenem Pfefferanteil

Das Innere des Ressorts trägt das Zeichen des Couteliers Jerome Lamic.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Napoleon, Taschenmesser 12 cm, Büffelkruste, Doppelplatine, Mouche napoleonischer Adler,

870,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Vent d`Aubrac, Modell Napoleon

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge im vollen Griff.

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit doppelter Rückenfase und Klingenrückenverzierung.

Ressort floral handverziert, der napoleonische Kaiseradler wurde aus der Mouche. herausgearbeitet und fein ziseliert. Dargestellt ist im auf einem Schild ein nach links gewendeter, auffliegender Adler der einen goldenen Donnerkeil mit Blitzen seinen Fängen hält.

Feder und Mouche handgeschmiedet.

Umlaufende verzierte Doppelplatine.

Beschalung aus polierter Büffelhornkruste.

Das Innere des Ressorts trägt das Zeichen des Couteliers Jerome Lamic.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Napoleon, Taschenmesser 12 cm, Büffelkruste, Doppelplatine, Mouche napoleonischer Adler,

870,00inkl. MwSt.

Vent d`Aubrac, Modell Napoleon

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit 12 cm Grifflänge im vollen Griff.

Klinge 14 C 28 (Sandvik) satiniert mit doppelter Rückenfase und Klingenrückenverzierung.

Ressort floral handverziert, der napoleonische Kaiseradler wurde aus der Mouche. herausgearbeitet und fein ziseliert. Dargestellt ist im auf einem Schild ein nach links gewendeter, auffliegender Adler der einen goldenen Donnerkeil mit Blitzen seinen Fängen hält.

Feder und Mouche handgeschmiedet.

Umlaufende verzierte Doppelplatine.

Beschalung aus polierter Büffelhornkruste.

Das Innere des Ressorts trägt das Zeichen des Couteliers Jerome Lamic.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder und Zertifikat.


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, Wacholder (1), Doppelplatine

750,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère


Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: duftenden Wacholder, im Finish geölt und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, Wacholder (1), Doppelplatine

750,00inkl. MwSt.

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère


Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: duftenden Wacholder, im Finish geölt und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, Wacholder (2), Doppelplatine

750,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère


Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: duftenden Wacholder, im Finish geölt und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, Wacholder (2), Doppelplatine

750,00inkl. MwSt.

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère


Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: duftenden Wacholder, im Finish geölt und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, Ebenholz, Doppelplatine

750,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère


Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: Ebenholz erster Wahl, im Finish geölt und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, Ebenholz, Doppelplatine

750,00inkl. MwSt.

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère


Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: Ebenholz erster Wahl, im Finish geölt und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, geflammte Hornspitze, Doppelplatine (1)

900,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère

 

Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: geflammte Hornspitze, erste Wahl, im Finish geschliffen und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, geflammte Hornspitze, Doppelplatine (1)

900,00inkl. MwSt.

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère

 

Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: geflammte Hornspitze, erste Wahl, im Finish geschliffen und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, geflammte Hornspitze, Doppelplatine (2)

900,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère

 

Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: geflammte Hornspitze, erste Wahl, im Finish geschliffen und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, geflammte Hornspitze, Doppelplatine (2)

900,00inkl. MwSt.

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère

 

Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: geflammte Hornspitze, erste Wahl, im Finish geschliffen und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, Kamelknochen weiß, Doppelplatine

940,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère


Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: Kamelknochen weiß erste Wahl, im Finish geschliffen und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère (Fremdenlegion), 12 cm, voller Griff, Kamelknochen weiß, Doppelplatine

940,00inkl. MwSt.

Exklusiv nur für -Geschenke mit Tradition- gefertigt:

 

Vent d`Aubrac, Modell Légion étrangère


Die Französische Fremdenlegion, die Légion étrangère, zählt zweifellos zu den berühmtesten Armeeeinheiten unserer Zeit und der jüngsten Vergangenheit. Ihr klangvoller Name fällt durchaus im selben Atemzug mit historischen Armeen wie der des Römischen Imperiums, des Heeres Hannibals von Karthago oder den Truppen Xerxes von Persien. Wenngleich die Legion keine Angriffsarmee im eigentlichen Sinne ist und daher natürlich nicht mit den Landgewinnen der eben genannten historischen Truppen mithalten kann, so sucht man in der Weltgeschichte in Puncto Tapfer- und Kühnheit, Opferbereitschaft und Zusammenhalt nach ihres Gleichen! Die Soldaten dieser Armee (aus unterschiedlichen Nationen), kämpfen nicht für ihr Vaterland, sie kämpfen für Frankreich; man bezeichnet sie daher auch als die Söhne Frankreichs. Diese Armee gehört zu Frankreich wie der Eifelturm, die Jungfrau von Orleans, Napoleon oder Charles de Gaulle. Nach fast 200 Jahren Einsatz für dieses Land, hat die Legion étrangère es verdient, dass ein Laguiole-Taschenmesser nach ihr benannt wird. Anstelle der traditionelle Biene haben ich das berühmte Zeichen der Eliteeinheit, die siebenflammige Granate fertigen lassen.

 

Zum Messer.

-Gesamtlänge 23 cm im vollen Griff

-Grifflänge 12 cm

-Griffbeschalung: Kamelknochen weiß erste Wahl, im Finish geschliffen und poliert

-Umlaufende verzierte Doppelplatine

-Handziseliertes Ressort mit floralem Muster, im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers Jean-Michel Cayron,  Meilleur Ouvrier de France 2007 und 2011 (bester Handwerker der Jahre 2007 und 2011)

-Feder und Mouche (hier die siebenflammige Granate, das Zeichen der Legion) durchgängig geschmiedet

-Handziselierte Mouche

-Klinge: 14 C 28 (Sandvik) matt mit dem Zeichen der Schmiede dezent am Klingenhals und Rückenfase

-Eine verstärkte Klingenachse verhindet ein seitliches Klingenspiel

-Lieferung in einem edlen Leder-Steck-Etui, Geschenkebox und einem vom Coutelier unterschreibenen Zertifikat


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Taschenmesser 12 cm, banderole centrale, Olivenholzwurzel, feinste Ziselierungen, florales Muster

770,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles Taschenmesser mit einer Griffbeschalung aus Olivenholzwurzel und einer "banderole centrale".

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus der Wurzelknolle von einem Olivenbaum mit einer hauchdünnen Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort.

Die Klinge bsteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort mit floralen  Ornamenten. Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene. In das Heft wurde beiseitig eine hantziselierte Banderole, ebenfalls mit floralem Muster eingearbeitet.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers wieder. Das Messer trägt die Nummer 200 iim Ressort.

 

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Taschenmesser 12 cm, banderole centrale, Olivenholzwurzel, feinste Ziselierungen, florales Muster

770,00inkl. MwSt.

Traditionelles Taschenmesser mit einer Griffbeschalung aus Olivenholzwurzel und einer "banderole centrale".

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus der Wurzelknolle von einem Olivenbaum mit einer hauchdünnen Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort.

Die Klinge bsteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort mit floralen  Ornamenten. Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene. In das Heft wurde beiseitig eine hantziselierte Banderole, ebenfalls mit floralem Muster eingearbeitet.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers wieder. Das Messer trägt die Nummer 200 iim Ressort.

 

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 




Mehr anzeigen >>