Neu!!!!

Gewürzmühlen von Peugeot.

Wieder eingetroffen!!!!

Taschenmesser aus der Camargue.

PayPal Vorkasse Nachnahme Rechnungskauf
Paypal, Advance Payment, Cash, Rechnungskauf

Bitte beachten Sie:

Die Zahlunsgarten Nachnahme und Rechnungskauf sind nur innerhalb Deutschlands möglich.

Marita Hermanns - Geschenke mit Tradition

Falterstraße 32 C

52477 Alsdorf

 

Telefon: 02404-9555108  

Mobil: 0151 614 843 09

E-Mail: hermanns.marita@web.de

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Laguiole Taschenmesser Mammutbackenzahn und Mammutknochen

Mammutbackenzahn wird in ganz Europa gefunden. Dieses Material ist entgegen dem Mammutelfenbein durch die Jahrtausende Lagerung im Erdreich (ca. 50.000 Jahre) und durch Silikateinlagerungen verfärbt und komplett versteinert. Durch diese Einlagerungen im Materialgefüge, (teilweise wird das Material auch mit einem Hochdruckverfahren gefärbt), dem Schleifen und Polieren des Materials durch den Coutelier, entstehen die schönsten und farbenprächtigsten Griffbeschalungen. Dabei kommt es bei der Verarbeitung des Materials zu einer regelrechten Materialschlacht. Nachdem der Zahn aufgesägt,  zugeschnitten und gegebenenfalls gefärbt wurde, verglühen bei der weiteren Bearbeitung Bohrer und Schleifbänder reihenweise. Dennoch lohnt das Endresultat.

Mammutknochen sind meistens sehr alt und sehr porös, so dass diese oftmals vor der Verarbeitung stabilisiert werden müssen. Dabei wird in das aufgefundene Material Harz in einem Vakuum-Hochdruckverfahren eingepresst. Nach dieser Behandlung lässt sich das Material sehr gut verarbeiten und ist sehr resistent gegen Umwelteinflüsse. Je älter der Knochen ist, umso dunkler ist seine Farbe. Aufgefundene Knochen im Permafrost die nicht älter als 20.000 Jahre sind, weisen oftmals eine hellere Struktur auf.

Besonders ausgefallene Einzelstücke finden Sie auch hier im Herrnzimmer.

Vent d`Aubrac (Fonderie de Laguiole),Taschenmesser 12 cm, Mammutbackenzahn gelb, Doppelplatine, Einsteck-Etui, Messer Nr. 426

395,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles Taschenmesser mit einer Beschalung aus Mammutbackenzahn gelb, ca 50.000 Jahre alt und einer umlaufenden Doppelplatine.

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

Die Griffbeschalung besteht aus gelbem Mammutbackenzahn, im Finish geschliffen und poliert.

Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort. 

Klinge 14 C 28 (hochwertiger Sandvik-Stahl) satiniert.

Die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede dezent am Klingenhals

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Biene ziseliert.

Das Messer ist mit einer umlaufenden verzierten Doppelplatine ausgestattet.

Im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers. Das Messer trägt die Nummer 426 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder, einer Geschenkebox und Zertifikat.

 

 

 

 



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac (Fonderie de Laguiole),Taschenmesser 12 cm, Mammutbackenzahn gelb, Doppelplatine, Einsteck-Etui, Messer Nr. 426

395,00inkl. MwSt.

Traditionelles Taschenmesser mit einer Beschalung aus Mammutbackenzahn gelb, ca 50.000 Jahre alt und einer umlaufenden Doppelplatine.

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

Die Griffbeschalung besteht aus gelbem Mammutbackenzahn, im Finish geschliffen und poliert.

Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort. 

Klinge 14 C 28 (hochwertiger Sandvik-Stahl) satiniert.

Die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede dezent am Klingenhals

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Biene ziseliert.

Das Messer ist mit einer umlaufenden verzierten Doppelplatine ausgestattet.

Im Innern des Ressorts findet sich das Zeichen des Couteliers. Das Messer trägt die Nummer 426 im Ressort.

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder, einer Geschenkebox und Zertifikat.

 

 

 

 




Mehr anzeigen >>


Laguiole en Aubrac Taschenmesser 12 cm Mammutbackenzahn, blau, Doppelte Platine, japanische Damastklinge

540,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Es handelt sich um ein handgefertigtes Laguiole-Messer mit dem LOG-Gütesiegel.

Die Messerlänge beträgt insgesamt 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm).

Die verarbeitete Klinge besteht aus einem japanischen Damaststahl (SGPS) mit einem Karbonkern, ummantelt mit einem 65 Lagen Chrom-Nickel-Silber-Paket. Selbstverständlich nicht rostend. Die Rockwellhärte beträgt 62 HRC. Die Klinge trägt das Logo der Schmiede. 

Die Klinge liegt sauber an und berührt nicht das Ressort durch den verarbeiteten Klingenschutz.

Die Feder, das bedeutet das Ressort und die Biene, ist aus einem Stück geschmiedet und von Hand guillochiert.

Das Ressort trägt eine aufwändige Verzierung, die handgearbeitet und nicht geprägt ist. 

Das Messer wurde mit einer doppelten Platine ausgestattet.

Die Beschalung besteht aus versteinertem blauen Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt.

Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort

Sie erhalten das auf den Fotos abgebildete Messer, geliefert wird es mit Zertifikat und Holzbox.



Mehr anzeigen >>


Laguiole en Aubrac Taschenmesser 12 cm Mammutbackenzahn, blau, Doppelte Platine, japanische Damastklinge

540,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Es handelt sich um ein handgefertigtes Laguiole-Messer mit dem LOG-Gütesiegel.

Die Messerlänge beträgt insgesamt 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm).

Die verarbeitete Klinge besteht aus einem japanischen Damaststahl (SGPS) mit einem Karbonkern, ummantelt mit einem 65 Lagen Chrom-Nickel-Silber-Paket. Selbstverständlich nicht rostend. Die Rockwellhärte beträgt 62 HRC. Die Klinge trägt das Logo der Schmiede. 

Die Klinge liegt sauber an und berührt nicht das Ressort durch den verarbeiteten Klingenschutz.

Die Feder, das bedeutet das Ressort und die Biene, ist aus einem Stück geschmiedet und von Hand guillochiert.

Das Ressort trägt eine aufwändige Verzierung, die handgearbeitet und nicht geprägt ist. 

Das Messer wurde mit einer doppelten Platine ausgestattet.

Die Beschalung besteht aus versteinertem blauen Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt.

Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort

Sie erhalten das auf den Fotos abgebildete Messer, geliefert wird es mit Zertifikat und Holzbox.




Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Laguiole 12 cm, eine Mitres, stabilisiertes Mammutelfenbein, feinste Ziselierungen im maurischen Stil

780,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

 Traditionelles Laguiole-Taschenmesser mit einer Beschalung aus stabilisiertem Mammutelfenbein, einer Mitres und feinsten maurischen Ziselierungen

 

Coutelier: Benoit Salesses

 

 


 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einem stabilisiertem Mammutelfenbein, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort mit maurischen Ornamenten. Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene. Selbst die Klingenachse wurde ziseliert.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 089.

 



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Laguiole 12 cm, eine Mitres, stabilisiertes Mammutelfenbein, feinste Ziselierungen im maurischen Stil

780,00inkl. MwSt.

 Traditionelles Laguiole-Taschenmesser mit einer Beschalung aus stabilisiertem Mammutelfenbein, einer Mitres und feinsten maurischen Ziselierungen

 

Coutelier: Benoit Salesses

 

 


 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einem stabilisiertem Mammutelfenbein, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort mit maurischen Ornamenten. Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene. Selbst die Klingenachse wurde ziseliert.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 089.

 




Mehr anzeigen >>