Neu!!

Das

Vendetta bête (Biest).

 

PayPal Vorkasse Nachnahme Rechnungskauf
Paypal, Advance Payment, Cash, Rechnungskauf

Bitte beachten Sie:

Die Zahlunsgarten Nachnahme und Rechnungskauf sind nur innerhalb Deutschlands möglich.

Marita Hermanns - Geschenke mit Tradition Falterstraße 32 C

52477 Alsdorf

Telefon: 02404-9555108   Mobil: 0151 614 843 09

E-Mail: hermanns.marita@web.de

 

 

 

Facebook

Youtube

 

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Hot Offers

Wegen Überarbeitung unseres Sortiments bieten wir diese Artikel stark reduziert an.

Le Massu oder das Alsacien Schmiede Roger Orfevre/Pradel Thiers

15,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Von 22,00 Euro reduziert auf 15,00 Euro.

Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Le Massu
Länge gesamt: 18,5 cm
Grifflänge: 10,5 cm
Klinge: Carbonstahl
Griffbeschalung: Palisander
Schmiede: Roger Orfevre/Pradel Thiers

Bei dem Le Massu, auch Alsacien genannt, handelt es sich um ein sehr einfaches und robustes Taschenmesser mit nur einer Mitres.
Seine Klinge ist aus Karbonstahl und kann rasiermesserscharf geschliffen werden.
Seinen Ursprung findet es im Osten Frankreichs, an der Grenze zu Deutschland und der Schweiz. Es wird hier, wenn es einen Korkenzieher hat, auch gerne als "Überlebensmesser" bezeichnet und findet sich in vielen Hosentaschen der Menschen wieder z.B. beim Öffnen einer guten Flasche Wein oder bei den gemeinsamen kleineren Mahlzeiten.

Mehr anzeigen >>


Le Massu oder das Alsacien Schmiede Roger Orfevre/Pradel Thiers

15,00inkl. MwSt.

Von 22,00 Euro reduziert auf 15,00 Euro.

Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Le Massu
Länge gesamt: 18,5 cm
Grifflänge: 10,5 cm
Klinge: Carbonstahl
Griffbeschalung: Palisander
Schmiede: Roger Orfevre/Pradel Thiers

Bei dem Le Massu, auch Alsacien genannt, handelt es sich um ein sehr einfaches und robustes Taschenmesser mit nur einer Mitres.
Seine Klinge ist aus Karbonstahl und kann rasiermesserscharf geschliffen werden.
Seinen Ursprung findet es im Osten Frankreichs, an der Grenze zu Deutschland und der Schweiz. Es wird hier, wenn es einen Korkenzieher hat, auch gerne als "Überlebensmesser" bezeichnet und findet sich in vielen Hosentaschen der Menschen wieder z.B. beim Öffnen einer guten Flasche Wein oder bei den gemeinsamen kleineren Mahlzeiten.


Mehr anzeigen >>


Le Massu oder das Alsacien mit Korkenzieher Schmiede Roger Orfevre/Pradel Thiers

18,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Von 26,00 Euro reduziert auf 18,00 Euro.

Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Le Massu
Länge gesamt: 18,5 cm
Grifflänge: 10,5 cm
mit Korkenzieher
Klinge: Carbonstahl
Griffbeschalung: Palisander
Schmiede: Roger Orfevre/Pradel Thiers

Bei dem Le Massu, auch Alsacien genannt, handelt es sich um ein sehr einfaches und robustes Taschenmesser mit Korkenzieher und nur einer Mitres.
Seine Klinge ist aus Karbonstahl und kann rasiermesserscharf geschliffen werden.
Seinen Ursprung findet es im Osten Frankreichs, an der Grenze zu Deutschland und der Schweiz. Es wird hier wegen des Korkenziehers auch gerne als "Überlebensmesser" bezeichnet und findet sich in vielen Hosentaschen der Menschen wieder z.B. beim Öffnen einer guten Flasche Wein oder bei den gemeinsamen kleineren Mahlzeiten.

Mehr anzeigen >>


Le Massu oder das Alsacien mit Korkenzieher Schmiede Roger Orfevre/Pradel Thiers

18,00inkl. MwSt.

Von 26,00 Euro reduziert auf 18,00 Euro.

Traditionelles Französisches Taschenmesser.

Le Massu
Länge gesamt: 18,5 cm
Grifflänge: 10,5 cm
mit Korkenzieher
Klinge: Carbonstahl
Griffbeschalung: Palisander
Schmiede: Roger Orfevre/Pradel Thiers

Bei dem Le Massu, auch Alsacien genannt, handelt es sich um ein sehr einfaches und robustes Taschenmesser mit Korkenzieher und nur einer Mitres.
Seine Klinge ist aus Karbonstahl und kann rasiermesserscharf geschliffen werden.
Seinen Ursprung findet es im Osten Frankreichs, an der Grenze zu Deutschland und der Schweiz. Es wird hier wegen des Korkenziehers auch gerne als "Überlebensmesser" bezeichnet und findet sich in vielen Hosentaschen der Menschen wieder z.B. beim Öffnen einer guten Flasche Wein oder bei den gemeinsamen kleineren Mahlzeiten.


Mehr anzeigen >>


Laguiole Hischleder sämisch Gürtellederholster Gürteletui Etui 12 bis 13 cm Bordeaux

35,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Von 55,00 Euro reduziert auf 35,00 Euro. 

Gürtelleder aus Hirschleder sämisch gegerbt.
Das Holster eignet sich für traditionelle 12 cm Messer aber auch für 13 cm Messer.
Es wird quer zum Gürtel getragen, die Gürtelaufnahme beträgt 4 cm.
Das Holster wurde für uns in reiner Handarbeit von einem Sattler gefertigt.


Die Herstellung von sämisch gegerbtem Leder ist schon seit etwa 6000 v. Chr. bekannt. Zu dieser traditionellen Veredelung werden nur natürliche Gerbstoffe aus Fischöle verwendet. Der Gerbvorgang dauert bis zu einem Jahr. Durch die Einwirkung des Fischöls entsteht ein sehr weiches Leder mit besten Eigenschaften, gerade richtig für ein hochwertiges Messer.

Vorrätig ist das Holster in Bordeaux.

Mehr anzeigen >>


Laguiole Hischleder sämisch Gürtellederholster Gürteletui Etui 12 bis 13 cm Bordeaux

35,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Von 55,00 Euro reduziert auf 35,00 Euro. 

Gürtelleder aus Hirschleder sämisch gegerbt.
Das Holster eignet sich für traditionelle 12 cm Messer aber auch für 13 cm Messer.
Es wird quer zum Gürtel getragen, die Gürtelaufnahme beträgt 4 cm.
Das Holster wurde für uns in reiner Handarbeit von einem Sattler gefertigt.


Die Herstellung von sämisch gegerbtem Leder ist schon seit etwa 6000 v. Chr. bekannt. Zu dieser traditionellen Veredelung werden nur natürliche Gerbstoffe aus Fischöle verwendet. Der Gerbvorgang dauert bis zu einem Jahr. Durch die Einwirkung des Fischöls entsteht ein sehr weiches Leder mit besten Eigenschaften, gerade richtig für ein hochwertiges Messer.

Vorrätig ist das Holster in Bordeaux.


Mehr anzeigen >>


Taschenmesser Atelier Perceval, Modell T45 by Maserin Italien

45,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Von 65,00 Euro reduziert auf 45,00 Euro

 

In der Rohfassung ist das T45 nichts Anderes als das Skelett des Sgian Dubh. Es ist das einzige Modell aus der Produktpalette, das in Zusammenarbeit mit der Fa. Maserin in Italien gefertigt wird. Ein extraflaches, leichtes, wirkungsvolles Messer, das sich einhändig öffnen lässt. Es ist der ideale tägliche Begleiter bei allen Aktivitäten.

 

Skelett-Klappmesser vom Typ arretierender, verschraubter Platine (Frame-lock).
Herstellung in Italien in Partnerschaft mit der Fa. Maserin. Die Qualitätskontrolle erfolgt durch Perceval. Garantie auf Lebenszeit.

 

Montage auf Teflonscheiben
Abmessungen: 178 mm x 24 mm x 10 mm
Gewicht: 80g

KLINGE
Klingenlänge: 76 mm
Breite: 24 mm
Stärke: 2,5 mm

Gewicht: ca. 68 Gramm
X100CrMo13 Halb-Edelstahl
Rockwell-Härte: 56 HRC

GRIFF: X40Cr13 Halb-Edelstahl
Abnehmbare Klammer (Clip) – Torx-Schraube

 

Mehr anzeigen >>


Taschenmesser Atelier Perceval, Modell T45 by Maserin Italien

45,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Von 65,00 Euro reduziert auf 45,00 Euro

 

In der Rohfassung ist das T45 nichts Anderes als das Skelett des Sgian Dubh. Es ist das einzige Modell aus der Produktpalette, das in Zusammenarbeit mit der Fa. Maserin in Italien gefertigt wird. Ein extraflaches, leichtes, wirkungsvolles Messer, das sich einhändig öffnen lässt. Es ist der ideale tägliche Begleiter bei allen Aktivitäten.

 

Skelett-Klappmesser vom Typ arretierender, verschraubter Platine (Frame-lock).
Herstellung in Italien in Partnerschaft mit der Fa. Maserin. Die Qualitätskontrolle erfolgt durch Perceval. Garantie auf Lebenszeit.

 

Montage auf Teflonscheiben
Abmessungen: 178 mm x 24 mm x 10 mm
Gewicht: 80g

KLINGE
Klingenlänge: 76 mm
Breite: 24 mm
Stärke: 2,5 mm

Gewicht: ca. 68 Gramm
X100CrMo13 Halb-Edelstahl
Rockwell-Härte: 56 HRC

GRIFF: X40Cr13 Halb-Edelstahl
Abnehmbare Klammer (Clip) – Torx-Schraube

 


Mehr anzeigen >>


Fonderie de Laguiole Modell le Paul fixé, mit Gürtellederholster, maritimes Designermesser aus der Bretagne, Corian weiß

76,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Von 96,00 Euro reduziert auf 76,00 Euro.


Traditionelles französisches Taschenmesser

Couteau le Paul fixé mit Gürtellederholster (feststehendes Modell)



Gesamtlänge 22 cm

Grifflänge 12 cm

Gewicht ca. 135 Gramm

Klinge Sandvik 14 C 28 N  (rostfrei), Breite max. 2,5 cm

Den Klingenhals ziert das Zeichen der Schmiede, einen Pilger.

 

Die Beschalung besteht aus weißem Corian, einem von der Firma Dupont entwickelten hochresistenten Verbundstoff, der in vielen Bereichen, u.a. im Schiffs- und Flugzeugbau Verwendung findet.

 

Zur Lieferung gehört ein handgearbeitetes Gürtellederholster aus schwarzem Kernleder (Büffelleder), innen mit weichem Rauleder ausgekleidet. So bleibt das Messer geschützt. Die Schlaufe mit Klettverschluss hät das Messer sicher und gewährleistet dennoch ein schnelles Herausholen des Messers. Das Holster wird längs am Gürtel getragen, die Gürtelaufnahme beträgt 5 cm. 

 

Die französischen Designer Jean Pierre Sucheras und Florent Lasbleiz, beide mit etlichen Preisen und Auszeichnungen im Bereich der Herstellung von Jagd- und Taschenmesser international ausgezeichnet, haben mit dem Team der Fonderie de Laguiole nach langer Planung ein neues maritimes Messer entworfen. Maritime Messer sind wie die Seefahrt eine Welt für sich. Man richtete sich daher bei der Gestaltung und Planung des Couteau Paul an das große bewährte Messer der Seefahrt, das London aus der Bretagne. Das neue Messer soll robust, zuverlässig, kompromisslos und ein klein wenig martialisch wie die keltische Vergangenheit der Bretonen sein, die schon immer eine besondere Verbundenheit zum Meer hatten.

Das Messer soll einen Namen haben, der mit der Seefahrt verbunden ist. Nach einigen Recherchen sind sich die Beteiligten einig, dass es nach einem englisches Segelschiff benannt werden soll.

Auf diesem Schiff mussten die Matrosen unter schrecklichen Bedingungen ihren Dienst verrichten. Die Matrosen benötigten daher einen "compagnon fidele", einen treuen Gefährten , schnörkellos und zuverlässig. Ihr Messer sollte sowohl für alle Arbeiten an Deck als auch für die Einnahme einer Mahlzeit tauglich sein.

Traditionell wurden die Klingen der maritimen Messer schon immer mit nach unten gerichteter Spitze gefertigt, da man beim Einsatz des Messers bei Streitigkeiten unter der Besatzung auf langer Fahrt schwere Stichverletzungen vermeiden wollte.

Im Ergebnis stellte man ein Messer her in dem Herkunft, Geschichte und Moderne perfekt in Einklang gebracht wurden.

Mehr anzeigen >>


Fonderie de Laguiole Modell le Paul fixé, mit Gürtellederholster, maritimes Designermesser aus der Bretagne, Corian weiß

76,00inkl. MwSt.

Von 96,00 Euro reduziert auf 76,00 Euro.


Traditionelles französisches Taschenmesser

Couteau le Paul fixé mit Gürtellederholster (feststehendes Modell)



Gesamtlänge 22 cm

Grifflänge 12 cm

Gewicht ca. 135 Gramm

Klinge Sandvik 14 C 28 N  (rostfrei), Breite max. 2,5 cm

Den Klingenhals ziert das Zeichen der Schmiede, einen Pilger.

 

Die Beschalung besteht aus weißem Corian, einem von der Firma Dupont entwickelten hochresistenten Verbundstoff, der in vielen Bereichen, u.a. im Schiffs- und Flugzeugbau Verwendung findet.

 

Zur Lieferung gehört ein handgearbeitetes Gürtellederholster aus schwarzem Kernleder (Büffelleder), innen mit weichem Rauleder ausgekleidet. So bleibt das Messer geschützt. Die Schlaufe mit Klettverschluss hät das Messer sicher und gewährleistet dennoch ein schnelles Herausholen des Messers. Das Holster wird längs am Gürtel getragen, die Gürtelaufnahme beträgt 5 cm. 

 

Die französischen Designer Jean Pierre Sucheras und Florent Lasbleiz, beide mit etlichen Preisen und Auszeichnungen im Bereich der Herstellung von Jagd- und Taschenmesser international ausgezeichnet, haben mit dem Team der Fonderie de Laguiole nach langer Planung ein neues maritimes Messer entworfen. Maritime Messer sind wie die Seefahrt eine Welt für sich. Man richtete sich daher bei der Gestaltung und Planung des Couteau Paul an das große bewährte Messer der Seefahrt, das London aus der Bretagne. Das neue Messer soll robust, zuverlässig, kompromisslos und ein klein wenig martialisch wie die keltische Vergangenheit der Bretonen sein, die schon immer eine besondere Verbundenheit zum Meer hatten.

Das Messer soll einen Namen haben, der mit der Seefahrt verbunden ist. Nach einigen Recherchen sind sich die Beteiligten einig, dass es nach einem englisches Segelschiff benannt werden soll.

Auf diesem Schiff mussten die Matrosen unter schrecklichen Bedingungen ihren Dienst verrichten. Die Matrosen benötigten daher einen "compagnon fidele", einen treuen Gefährten , schnörkellos und zuverlässig. Ihr Messer sollte sowohl für alle Arbeiten an Deck als auch für die Einnahme einer Mahlzeit tauglich sein.

Traditionell wurden die Klingen der maritimen Messer schon immer mit nach unten gerichteter Spitze gefertigt, da man beim Einsatz des Messers bei Streitigkeiten unter der Besatzung auf langer Fahrt schwere Stichverletzungen vermeiden wollte.

Im Ergebnis stellte man ein Messer her in dem Herkunft, Geschichte und Moderne perfekt in Einklang gebracht wurden.


Mehr anzeigen >>


Fonderie de Laguiole Modell le Paul fixé, mit Gürtellederholster, maritimes Designermesser aus der Bretagne, Corian schwarz

76,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Von 96,00 Euro reduziert auf 76,00 Euro.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Couteau le Paul fixé mit Gürtellederholster (feststehendes Modell)



Gesamtlänge 22 cm

Grifflänge 12 cm

Gewicht ca. 135 Gramm

Klinge Sandvik 14 C 28 N  (rostfrei), Breite max. 2,5 cm

Den Klingenhals ziert das Zeichen der Schmiede, einen Pilger.

 

Die Beschalung besteht aus schwarzem Corian, einem von der Firma Dupont entwickelten hochresistenten Verbundstoff, der in vielen Bereichen, u.a. im Schiffs- und Flugzeugbau Verwendung findet.

 

Zur Lieferung gehört ein handgearbeitetes Gürtellederholster aus schwarzem Kernleder (Büffelleder), innen mit weichem Rauleder ausgekleidet. So bleibt das Messer geschützt. Die Schlaufe mit Klettverschluss hät das Messer sicher und gewährleistet dennoch ein schnelles Herausholen des Messers. Das Holster wird längs am Gürtel getragen, die Gürtelaufnahme beträgt 5 cm. 

 

Die französischen Designer Jean Pierre Sucheras und Florent Lasbleiz, beide mit etlichen Preisen und Auszeichnungen im Bereich der Herstellung von Jagd- und Taschenmesser international ausgezeichnet, haben mit dem Team der Fonderie de Laguiole nach langer Planung ein neues maritimes Messer entworfen. Maritime Messer sind wie die Seefahrt eine Welt für sich. Man richtete sich daher bei der Gestaltung und Planung des Couteau Paul an das große bewährte Messer der Seefahrt, das London aus der Bretagne. Das neue Messer soll robust, zuverlässig, kompromisslos und ein klein wenig martialisch wie die keltische Vergangenheit der Bretonen sein, die schon immer eine besondere Verbundenheit zum Meer hatten.

Das Messer soll einen Namen haben, der mit der Seefahrt verbunden ist. Nach einigen Recherchen sind sich die Beteiligten einig, dass es nach einem englisches Segelschiff benannt werden soll.

Auf diesem Schiff mussten die Matrosen unter schrecklichen Bedingungen ihren Dienst verrichten. Die Matrosen benötigten daher einen "compagnon fidele", einen treuen Gefährten , schnörkellos und zuverlässig. Ihr Messer sollte sowohl für alle Arbeiten an Deck als auch für die Einnahme einer Mahlzeit tauglich sein.

Traditionell wurden die Klingen der maritimen Messer schon immer mit nach unten gerichteter Spitze gefertigt, da man beim Einsatz des Messers bei Streitigkeiten unter der Besatzung auf langer Fahrt schwere Stichverletzungen vermeiden wollte.

Im Ergebnis stellte man ein Messer her in dem Herkunft, Geschichte und Moderne perfekt in Einklang gebracht wurden.

Mehr anzeigen >>


Fonderie de Laguiole Modell le Paul fixé, mit Gürtellederholster, maritimes Designermesser aus der Bretagne, Corian schwarz

76,00inkl. MwSt.

Von 96,00 Euro reduziert auf 76,00 Euro.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Couteau le Paul fixé mit Gürtellederholster (feststehendes Modell)



Gesamtlänge 22 cm

Grifflänge 12 cm

Gewicht ca. 135 Gramm

Klinge Sandvik 14 C 28 N  (rostfrei), Breite max. 2,5 cm

Den Klingenhals ziert das Zeichen der Schmiede, einen Pilger.

 

Die Beschalung besteht aus schwarzem Corian, einem von der Firma Dupont entwickelten hochresistenten Verbundstoff, der in vielen Bereichen, u.a. im Schiffs- und Flugzeugbau Verwendung findet.

 

Zur Lieferung gehört ein handgearbeitetes Gürtellederholster aus schwarzem Kernleder (Büffelleder), innen mit weichem Rauleder ausgekleidet. So bleibt das Messer geschützt. Die Schlaufe mit Klettverschluss hät das Messer sicher und gewährleistet dennoch ein schnelles Herausholen des Messers. Das Holster wird längs am Gürtel getragen, die Gürtelaufnahme beträgt 5 cm. 

 

Die französischen Designer Jean Pierre Sucheras und Florent Lasbleiz, beide mit etlichen Preisen und Auszeichnungen im Bereich der Herstellung von Jagd- und Taschenmesser international ausgezeichnet, haben mit dem Team der Fonderie de Laguiole nach langer Planung ein neues maritimes Messer entworfen. Maritime Messer sind wie die Seefahrt eine Welt für sich. Man richtete sich daher bei der Gestaltung und Planung des Couteau Paul an das große bewährte Messer der Seefahrt, das London aus der Bretagne. Das neue Messer soll robust, zuverlässig, kompromisslos und ein klein wenig martialisch wie die keltische Vergangenheit der Bretonen sein, die schon immer eine besondere Verbundenheit zum Meer hatten.

Das Messer soll einen Namen haben, der mit der Seefahrt verbunden ist. Nach einigen Recherchen sind sich die Beteiligten einig, dass es nach einem englisches Segelschiff benannt werden soll.

Auf diesem Schiff mussten die Matrosen unter schrecklichen Bedingungen ihren Dienst verrichten. Die Matrosen benötigten daher einen "compagnon fidele", einen treuen Gefährten , schnörkellos und zuverlässig. Ihr Messer sollte sowohl für alle Arbeiten an Deck als auch für die Einnahme einer Mahlzeit tauglich sein.

Traditionell wurden die Klingen der maritimen Messer schon immer mit nach unten gerichteter Spitze gefertigt, da man beim Einsatz des Messers bei Streitigkeiten unter der Besatzung auf langer Fahrt schwere Stichverletzungen vermeiden wollte.

Im Ergebnis stellte man ein Messer her in dem Herkunft, Geschichte und Moderne perfekt in Einklang gebracht wurden.


Mehr anzeigen >>


Saint-Guilhem Ebenholz Schmiede/Hersteller PIERRE YVES JAVEL

96,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Von 145,00 Euro reduziert auf 96,00 Euro.
Das Saint-Guilhem 

Gesamtlänge: 23 cm

Grifflänge 13 cm

Klinge 12 C 27 (Sandvik) satiniert

Klingenschutz

Beschalung: Ebenholz

Schmiede/Hersteller: Pierre Yves Javel

Mit Zertifikat und Geschenkbox

 

Das Saint Guilhem trägt seinen Namen von dem gleichnamigen Dorf Saint-Guilhem, einem beliebten Wallfahrtsort westlich von Montpellier. Das Dorf ist nicht nur eines der schönsten in Frankreich, sondern auch kulturhistorisch sehr interessant. Denn vor ca 1200 Jahren errichtete hier Saint-Guilhelm (William), ein Vetter von Karl dem Großen eine bemerkenswerte Abtei, die von der UNESCO unter Schutz gestellt wurde. So ist es nicht verwunderlich, dass der Messerschmied Pierre Yves Javel diesem wunderschönen Dorf zu Ehren ein Messer schuf, in dem sich auch die kulturhistorischen Begebenheiten wieder spiegeln. Die Klingenform wurde wie ein Weidenblatt (nur in dieser Region wächst eine spezielle Art dieser Pflanzen) geschmiedet. Das Ende des Griffes stellt eine Mönchskapuze dar. Der zunächst schlanke Griff wird an der Klingenaufnahme bauchiger. Hier findet sich in der verstärkten Klingenachse neben dem Namen des Dorfes auch eine Cardabelle, eine tellergroße Distel, die ebenfalls nur in dieser Region wächst. Noch heute nageln die hier lebenden Menschen diese farbenprächtige Distel als Glücksbringer an Ihre Stalltüren. 

 

 



Mehr anzeigen >>


Saint-Guilhem Ebenholz Schmiede/Hersteller PIERRE YVES JAVEL

96,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Von 145,00 Euro reduziert auf 96,00 Euro.
Das Saint-Guilhem 

Gesamtlänge: 23 cm

Grifflänge 13 cm

Klinge 12 C 27 (Sandvik) satiniert

Klingenschutz

Beschalung: Ebenholz

Schmiede/Hersteller: Pierre Yves Javel

Mit Zertifikat und Geschenkbox

 

Das Saint Guilhem trägt seinen Namen von dem gleichnamigen Dorf Saint-Guilhem, einem beliebten Wallfahrtsort westlich von Montpellier. Das Dorf ist nicht nur eines der schönsten in Frankreich, sondern auch kulturhistorisch sehr interessant. Denn vor ca 1200 Jahren errichtete hier Saint-Guilhelm (William), ein Vetter von Karl dem Großen eine bemerkenswerte Abtei, die von der UNESCO unter Schutz gestellt wurde. So ist es nicht verwunderlich, dass der Messerschmied Pierre Yves Javel diesem wunderschönen Dorf zu Ehren ein Messer schuf, in dem sich auch die kulturhistorischen Begebenheiten wieder spiegeln. Die Klingenform wurde wie ein Weidenblatt (nur in dieser Region wächst eine spezielle Art dieser Pflanzen) geschmiedet. Das Ende des Griffes stellt eine Mönchskapuze dar. Der zunächst schlanke Griff wird an der Klingenaufnahme bauchiger. Hier findet sich in der verstärkten Klingenachse neben dem Namen des Dorfes auch eine Cardabelle, eine tellergroße Distel, die ebenfalls nur in dieser Region wächst. Noch heute nageln die hier lebenden Menschen diese farbenprächtige Distel als Glücksbringer an Ihre Stalltüren. 

 

 



Mehr anzeigen >>


Capucin Sommelier Gérard Depardieu, Griff in Olivenholz

96,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Von 158,00 Euro reduziert auf 96,00 Euro

Dieses wuchtige und stabile Taschenmesser/Sommelier wurde zusammen mit einem der größten und "schrägsten" Gourmets und Weinkenner Frankreichs entworfen.

Bei der Form des Griffes hat man sich für das CAPUCIN entschieden. Über Jahrhunderte war das CAPUCIN das am weitesten verbreitete Messer der bäuerlichen Bevölkerung Südfrankreichs. Seinen Namen erhielt es, so sagt man, von den Schäfern in den Pyrenäen, die, wenn sie die Griffe ihrer Messer schnitzten, ihnen die Form eines Mönchs mit Kapuze gaben. Aber es existieren auch zahlreiche andere Verzierungen, z.B. mit Tierköpfen. Die Wurzeln des CAPUCIN reichen aber weit zurück bis ins Mittelalter, möglicherweise bis zu den Römern und machten es wahrscheinlich zum ältesten Messertyp Europas. Diese Messer sind ein Beispiel für die alte Kultur der Region und man findet sie wie vor Jahrhunderten noch heute in den Taschen der Menschen. Sie sind und bleiben ein Stück der Kultur von Frankreichs Süden.

Auf der Klinge befindet sich die gelaserte Unterschrift von Gérard Departieu und "Bon Appetit et santé!" Sie arretiert durch eine klassische Liner Lock Verriegelung.
Das Messer ist ein hochwertiges Sommelier und gleichzeitig ein Taschenmesser. Es hat einen stabilen Korkenzieher. Die Öse am Griffende ist für einen Fangrienem oder eine kette gedacht.

Griff: Olive 13 cm
Klinge: satiniert 11,5 cm Liner Lock Verriegelung, X50CRMOVI5
Messerlänge gesammt: 23,5 cm
Gewicht ca. 137 Gramm
Schmiede: Claude Dozorme
Lieferung in einer Holzbox

 
   
 

Mehr anzeigen >>


Capucin Sommelier Gérard Depardieu, Griff in Olivenholz

96,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Von 158,00 Euro reduziert auf 96,00 Euro

Dieses wuchtige und stabile Taschenmesser/Sommelier wurde zusammen mit einem der größten und "schrägsten" Gourmets und Weinkenner Frankreichs entworfen.

Bei der Form des Griffes hat man sich für das CAPUCIN entschieden. Über Jahrhunderte war das CAPUCIN das am weitesten verbreitete Messer der bäuerlichen Bevölkerung Südfrankreichs. Seinen Namen erhielt es, so sagt man, von den Schäfern in den Pyrenäen, die, wenn sie die Griffe ihrer Messer schnitzten, ihnen die Form eines Mönchs mit Kapuze gaben. Aber es existieren auch zahlreiche andere Verzierungen, z.B. mit Tierköpfen. Die Wurzeln des CAPUCIN reichen aber weit zurück bis ins Mittelalter, möglicherweise bis zu den Römern und machten es wahrscheinlich zum ältesten Messertyp Europas. Diese Messer sind ein Beispiel für die alte Kultur der Region und man findet sie wie vor Jahrhunderten noch heute in den Taschen der Menschen. Sie sind und bleiben ein Stück der Kultur von Frankreichs Süden.

Auf der Klinge befindet sich die gelaserte Unterschrift von Gérard Departieu und "Bon Appetit et santé!" Sie arretiert durch eine klassische Liner Lock Verriegelung.
Das Messer ist ein hochwertiges Sommelier und gleichzeitig ein Taschenmesser. Es hat einen stabilen Korkenzieher. Die Öse am Griffende ist für einen Fangrienem oder eine kette gedacht.

Griff: Olive 13 cm
Klinge: satiniert 11,5 cm Liner Lock Verriegelung, X50CRMOVI5
Messerlänge gesammt: 23,5 cm
Gewicht ca. 137 Gramm
Schmiede: Claude Dozorme
Lieferung in einer Holzbox

 
   
 

Mehr anzeigen >>


4 Stück robuste Steakmesser Palisander aus der franzöischen Traditionsschmiede Au Nain

100,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Von 130,00 Euro reduziert auf 100,00 Euro.

4 Stück Steakmesser aus der französischen Traditionsschmiede Au Nain

Die Gesamtlänge des Messers beträgt 21 cm (Grifflänge 12 cm).

Klinge rostefreier polierter Edelstahl, Klingenbreite 3 cm

Beschalung polierter Palisander mit Messingrosetten

Hersteller: Au Nain 

Diese Steakmesser sind sehr robust und liegen sehr gut in der Hand.

Die Steakmeser eignen sich hervorragend für gegrilltes Fleisch und passen sehr gut zum hier eingestellten Grillbesteck in Palisander aus der Traditionsschmiede

Laguiole en Aubrac.

 

Tief verwurzelt in der ländlichen Kultur und bäuerlichen Tradition der "campagne", den ländlichen RegionenFrankreichs, ist eine Familie von Gebrauchs- und Küchenmessern, deren Wurzeln weit in die Vergangenheit reicht. Diese Messer verfügen über einen charakteristischen, unbehandelten Holzgriff, mit dem das Messer sicher in der Hand liegt, sowie Klingenformen, welche sie äußerst vielseitig machen. Anders als heute, da man Agrarprodukte in industrialisierten Prozessen erzeugt und in "Fabriken" zu Konserven und Tiefkühlprodukten verarbeitet, war die Ernte und Verarbeitung der Feldfrüchte einst eine alltägliche Tätigkeit auf den Bauernhöfen, ebenso wie das winterliche Schlachten und Verarbeiten eines Schweins, der ein Großteil des ländlichen Lebens gewidmet war. Waren die Früchte und Gemüse geerntet, putzte man sie und  bereitete sie für den Verkauf auf den Märkten vor oder verarbeitete sie für den eigenen Gebrauch. Für diese Tätigkeiten entstand im Laufe der Jahrhunderte eine Messerfamilie, die sich durch ihre Vielseitigkeit und Gebrauchstüchtigkeit auszeichnet.

Man liebt sie und findet sie in allen Küchen Frankreichs.


Mehr anzeigen >>


4 Stück robuste Steakmesser Palisander aus der franzöischen Traditionsschmiede Au Nain

100,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Von 130,00 Euro reduziert auf 100,00 Euro.

4 Stück Steakmesser aus der französischen Traditionsschmiede Au Nain

Die Gesamtlänge des Messers beträgt 21 cm (Grifflänge 12 cm).

Klinge rostefreier polierter Edelstahl, Klingenbreite 3 cm

Beschalung polierter Palisander mit Messingrosetten

Hersteller: Au Nain 

Diese Steakmesser sind sehr robust und liegen sehr gut in der Hand.

Die Steakmeser eignen sich hervorragend für gegrilltes Fleisch und passen sehr gut zum hier eingestellten Grillbesteck in Palisander aus der Traditionsschmiede

Laguiole en Aubrac.

 

Tief verwurzelt in der ländlichen Kultur und bäuerlichen Tradition der "campagne", den ländlichen RegionenFrankreichs, ist eine Familie von Gebrauchs- und Küchenmessern, deren Wurzeln weit in die Vergangenheit reicht. Diese Messer verfügen über einen charakteristischen, unbehandelten Holzgriff, mit dem das Messer sicher in der Hand liegt, sowie Klingenformen, welche sie äußerst vielseitig machen. Anders als heute, da man Agrarprodukte in industrialisierten Prozessen erzeugt und in "Fabriken" zu Konserven und Tiefkühlprodukten verarbeitet, war die Ernte und Verarbeitung der Feldfrüchte einst eine alltägliche Tätigkeit auf den Bauernhöfen, ebenso wie das winterliche Schlachten und Verarbeiten eines Schweins, der ein Großteil des ländlichen Lebens gewidmet war. Waren die Früchte und Gemüse geerntet, putzte man sie und  bereitete sie für den Verkauf auf den Märkten vor oder verarbeitete sie für den eigenen Gebrauch. Für diese Tätigkeiten entstand im Laufe der Jahrhunderte eine Messerfamilie, die sich durch ihre Vielseitigkeit und Gebrauchstüchtigkeit auszeichnet.

Man liebt sie und findet sie in allen Küchen Frankreichs.



Mehr anzeigen >>


Le Thiers in poliertem Nussbaum mit Leder-Etui, Liner Lock, Fontenille-Pataud, ein Gentleman-Taschenmesser

106,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Von 176,00 Euro reduziert auf 106,00 Euro.

Das THIERS mit Liner Lock von Fontenille Pataud, Beschalung Nussbaum poliert.

 

Gesamtlänge: 17,5 cm
Grifflänge: 10 cm

Gewicht ca 70 Gramm

Klinge 12 C 27 (Sandvik) satiniert, arretierbar

Ressort oberhalb verziert/innen gebürstet
Beschalung Nussbaum poliert
Schmiede: Fontenille-Pataud
Mit feinem Leder-Einsteck-Etui und Zertifikat der Schnmiede 
Herkunft: Massif-Central
In der Messerhauptstadt Frankreichs, Thiers, hat man sich das gleichnamige Messer erst vor wenigen Jahren schützen lassen. Der Schmiedemeister Robert Beillonnet (auch liebevoll "der Dicke" genannt), entwarf die Form des Messers. Es ist mittlerweile zu einem beliebten Messer in Frankreich geworden und ist das erste regionale Messer, das man sich hat patentieren lassen. Somit ist es vor Nachahmungen geschützt. Nur wenn die ortsansässigen Meister der Messergilde ihre Zustimmung geben, darf eine Schmiede mit diesem Messer in die Produktion gehen. Die Messer tragen auf der Klinge das Logo der Confrerie der Messerschmiede von Thiers, den Buchstaben T mit dem langgezogenen Querstrich.
Der Vorteil bei diesem Messer ist, dass es in der Hosentasche durch seine Form und Gewicht nicht aufträgt. Es ist ein sehr edel verarbeiteter Handschmeichler mit Seltenheitswert, da dieses Messer nicht mehr produziert wird.

 



Mehr anzeigen >>


Le Thiers in poliertem Nussbaum mit Leder-Etui, Liner Lock, Fontenille-Pataud, ein Gentleman-Taschenmesser

106,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Von 176,00 Euro reduziert auf 106,00 Euro.

Das THIERS mit Liner Lock von Fontenille Pataud, Beschalung Nussbaum poliert.

 

Gesamtlänge: 17,5 cm
Grifflänge: 10 cm

Gewicht ca 70 Gramm

Klinge 12 C 27 (Sandvik) satiniert, arretierbar

Ressort oberhalb verziert/innen gebürstet
Beschalung Nussbaum poliert
Schmiede: Fontenille-Pataud
Mit feinem Leder-Einsteck-Etui und Zertifikat der Schnmiede 
Herkunft: Massif-Central
In der Messerhauptstadt Frankreichs, Thiers, hat man sich das gleichnamige Messer erst vor wenigen Jahren schützen lassen. Der Schmiedemeister Robert Beillonnet (auch liebevoll "der Dicke" genannt), entwarf die Form des Messers. Es ist mittlerweile zu einem beliebten Messer in Frankreich geworden und ist das erste regionale Messer, das man sich hat patentieren lassen. Somit ist es vor Nachahmungen geschützt. Nur wenn die ortsansässigen Meister der Messergilde ihre Zustimmung geben, darf eine Schmiede mit diesem Messer in die Produktion gehen. Die Messer tragen auf der Klinge das Logo der Confrerie der Messerschmiede von Thiers, den Buchstaben T mit dem langgezogenen Querstrich.
Der Vorteil bei diesem Messer ist, dass es in der Hosentasche durch seine Form und Gewicht nicht aufträgt. Es ist ein sehr edel verarbeiteter Handschmeichler mit Seltenheitswert, da dieses Messer nicht mehr produziert wird.

 




Mehr anzeigen >>


Le Thiers in Ebenholz mit Leder-Etui, Liner Lock, Fontenille-Pataud, ein Gentleman-Taschenmesser

106,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Von 176,00 Euro reduziert auf 106,00 Euro.

Das THIERS mit Liner Lock von Fontenille Pataud in Ebenholz.

 

Gesamtlänge: 17,5 cm
Grifflänge: 10 cm

Gewicht ca 70 Gramm

Klinge 12 C 27 (Sandvik) satiniert, arretierbar

Ressort oberhalb verziert/innen gebürstet
Beschalung Ebenholz geriffelt
Schmiede: Fontenille-Pataud
Mit feinem Leder-Einsteck-Etui und Zertifikat der Schnmiede 
Herkunft: Massif-Central
In der Messerhauptstadt Frankreichs, Thiers, hat man sich das gleichnamige Messer erst vor wenigen Jahren schützen lassen. Der Schmiedemeister Robert Beillonnet (auch liebevoll "der Dicke" genannt), entwarf die Form des Messers. Es ist mittlerweile zu einem beliebten Messer in Frankreich geworden und ist das erste regionale Messer, das man sich hat patentieren lassen. Somit ist es vor Nachahmungen geschützt. Nur wenn die ortsansässigen Meister der Messergilde ihre Zustimmung geben, darf eine Schmiede mit diesem Messer in die Produktion gehen. Die Messer tragen auf der Klinge das Logo der Confrerie der Messerschmiede von Thiers, den Buchstaben T mit dem langgezogenen Querstrich.
Der Vorteil bei diesem Messer ist, dass es in der Hosentasche durch seine Form und Gewicht nicht aufträgt. Es ist ein sehr edel verarbeiteter Handschmeichler mit Seltenheitswert, da dieses Messer nicht mehr produziert wird.

 



Mehr anzeigen >>


Le Thiers in Ebenholz mit Leder-Etui, Liner Lock, Fontenille-Pataud, ein Gentleman-Taschenmesser

106,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Von 176,00 Euro reduziert auf 106,00 Euro.

Das THIERS mit Liner Lock von Fontenille Pataud in Ebenholz.

 

Gesamtlänge: 17,5 cm
Grifflänge: 10 cm

Gewicht ca 70 Gramm

Klinge 12 C 27 (Sandvik) satiniert, arretierbar

Ressort oberhalb verziert/innen gebürstet
Beschalung Ebenholz geriffelt
Schmiede: Fontenille-Pataud
Mit feinem Leder-Einsteck-Etui und Zertifikat der Schnmiede 
Herkunft: Massif-Central
In der Messerhauptstadt Frankreichs, Thiers, hat man sich das gleichnamige Messer erst vor wenigen Jahren schützen lassen. Der Schmiedemeister Robert Beillonnet (auch liebevoll "der Dicke" genannt), entwarf die Form des Messers. Es ist mittlerweile zu einem beliebten Messer in Frankreich geworden und ist das erste regionale Messer, das man sich hat patentieren lassen. Somit ist es vor Nachahmungen geschützt. Nur wenn die ortsansässigen Meister der Messergilde ihre Zustimmung geben, darf eine Schmiede mit diesem Messer in die Produktion gehen. Die Messer tragen auf der Klinge das Logo der Confrerie der Messerschmiede von Thiers, den Buchstaben T mit dem langgezogenen Querstrich.
Der Vorteil bei diesem Messer ist, dass es in der Hosentasche durch seine Form und Gewicht nicht aufträgt. Es ist ein sehr edel verarbeiteter Handschmeichler mit Seltenheitswert, da dieses Messer nicht mehr produziert wird.

 




Mehr anzeigen >>


Laguiole en Aubrac Taschenmesser 12 cm Platane, Doppelplatine

169,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Von 199,00 Euro reduziert auf 169,00 Euro.

Laguiole Taschenmesser, 12 cm, Platane, Doppelplatine.

Traditionell handgefertigtes Laguiole-Messer mit dem LOG-Gütesiegel.

Messerlänge 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm).

Klinge 12 C 27 Stahl, satiniert

Ressort und die Biene aus einem Stück geschmiedet und von Hand guillochiert.

Auch der Messerrücken wurde verziert.

Das Messer wurde mit doppelten, guillochierten Platinen ausgestattet.

Die Beschalung bei diesem Messer besteht aus dem Holz der Platane, im Finish geschliffen und poliert.

Das Heft trägt das traditionelle Hirtenkreuz.



Mehr anzeigen >>


Laguiole en Aubrac Taschenmesser 12 cm Platane, Doppelplatine

169,00inkl. MwSt.

Von 199,00 Euro reduziert auf 169,00 Euro.

Laguiole Taschenmesser, 12 cm, Platane, Doppelplatine.

Traditionell handgefertigtes Laguiole-Messer mit dem LOG-Gütesiegel.

Messerlänge 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm).

Klinge 12 C 27 Stahl, satiniert

Ressort und die Biene aus einem Stück geschmiedet und von Hand guillochiert.

Auch der Messerrücken wurde verziert.

Das Messer wurde mit doppelten, guillochierten Platinen ausgestattet.

Die Beschalung bei diesem Messer besteht aus dem Holz der Platane, im Finish geschliffen und poliert.

Das Heft trägt das traditionelle Hirtenkreuz.




Mehr anzeigen >>


Großer schwerer 6teiliger Messerblock von Sabatier (Thiers Issard)

360,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Von 450,00 Euro reduziert auf 360,00 Euro. 

6teiliger Küchen-Messerblock von Sabatier (Thiers Issard)

Massiver Holzblock aus Buchenholz

- Schinkenmesser (Klinge 26 cm), Gesamt 39 cm

- Chefmesser (Klinge 20 cm), Gesamtlänge 32 cm

- Chefmesser (Klinge 20 cm), Gesamtlänge 33 cm

- Chefmesser (Klinge 10 cm), Gesamtlänge 20 cm

- Office-Messer (Klinge 9 cm), Gesamtlänge 19 cm

- Wetzstahl mit Magnetspitze  (20 cm), Gesamtlänge 34 cm

 

Beschalung weißes Micarta.

Klingen duchgängig geschmiedet,  Stahlklinge matt gebürstet, inkl. Handschutz.

Die Klingen sind extrem belastbar und zugleich biegsam.

 



Mehr anzeigen >>


Großer schwerer 6teiliger Messerblock von Sabatier (Thiers Issard)

360,00inkl. MwSt.

Von 450,00 Euro reduziert auf 360,00 Euro. 

6teiliger Küchen-Messerblock von Sabatier (Thiers Issard)

Massiver Holzblock aus Buchenholz

- Schinkenmesser (Klinge 26 cm), Gesamt 39 cm

- Chefmesser (Klinge 20 cm), Gesamtlänge 32 cm

- Chefmesser (Klinge 20 cm), Gesamtlänge 33 cm

- Chefmesser (Klinge 10 cm), Gesamtlänge 20 cm

- Office-Messer (Klinge 9 cm), Gesamtlänge 19 cm

- Wetzstahl mit Magnetspitze  (20 cm), Gesamtlänge 34 cm

 

Beschalung weißes Micarta.

Klingen duchgängig geschmiedet,  Stahlklinge matt gebürstet, inkl. Handschutz.

Die Klingen sind extrem belastbar und zugleich biegsam.

 




Mehr anzeigen >>