Exklusiv nur für Geschenke mit Tradition.

Das Laguiole Légion étrangère (Fremdenlegion).

Nur wenige Messer bei den Sondermodellen

Vent d`Aubrac.

 

Auch weitere Laguiole Taschenmesser aus dieser Edelschmiede eingestellt.

 

 

Manu Laplace 1515

Modell Skull Trilogie

Pyramidendamast

Bronze

PayPal Vorkasse Nachnahme Rechnungskauf
Paypal, Advance Payment, Cash, Rechnungskauf

Bitte beachten Sie:

Die Zahlunsgarten Nachnahme und Rechnungskauf sind nur innerhalb Deutschlands möglich.

Marita Hermanns - Geschenke mit Tradition Falterstraße 32 C

52477 Alsdorf

Telefon: 02404-9555108   Mobil: 0151 614 843 09

E-Mail: hermanns.marita@web.de

 

 

 

Facebook

Youtube

 

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Das Sujet

COUPÉRIER-COURSOLLE, der Name steht für die berühmten kleinen Messer mit den figürlich gestalteten Griffschalen aus Messing, die man SUJET, dt."Bild-" oder "Motivmesser", nennt. Manche nennen sie auch "SUJET SUISSE", weil sie wie "Schweizermesser" mehrere Klingen und Werkzeuge enthalten können.

1902 ist das Schlüsseldatum in der Geschichte der Manufaktur COUPÉRIER-COURSOLLE. Léon Coupérier hatte die Idee, die bis dahin in künstlerischer Einzelanfertigung aus Elfenbein hergestellten kleinen Messer in Serie herzustellen, indem er die Reliefs auf Bronzemodeln prägen wollte.

Es gelingt ihm, den damals sehr bekannten und wegen seiner Kunstfertigkeit geschätzten Künstler Silvain Okinsbourger, der an der Münzanstalt in Paris arbeitete, für seine Idee zu begeistern. Er kauft die 1835 gegründete Messerschmiede FEYDIT-GIRARD, gibt ihr seinen Namen und beginnt zu produzieren. Wunderschöne Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus, wie man Felder bestellt, die Ernte mit Ochsen- oder Pferdegespann einbringt, Jagd, Meer und Seefahrt, selbst die Titanic läßt er stechen. Aber ebenso Motive aus dem Sport oder ein "Venus" genanntes Pin-up-Motiv einer nackten Schönen, die Männerherzen höher schlagen ließ, alle sind Ergebnis dieser fruchtbaren Zusammenarbeit. Die alten Modeln verwendet sein Enkel Jean-Marc Coupérier noch heute und hütet diesen Schatz wie seinen Augapfel.

Wie die Werkzeuge an seinen Messern, Dosenöffner, Ahle, Korkenzieher usw, werden auch die Klingen traditionell angefertigt und aus Kohlenstoffstählen geschmiedet, die sich extrem fein schärfen lassen. Häufig werden seine Messer kopiert, aber die SUJETS von COUPÉRIER-COURSOLLE sind die Originale. Man erkennt sie an dem "clef de molette", dem Schraubenschlüssel, der das Markenzeichen seiner Schmiede ist.

Das Sujet als Schlüsselanhänger, Motiv Katze oder Art Deco (Auto) Schmiede Couperier-Coursolle

19,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser als Schlüsselanhänger

Das SUJET als Motiv Katze, wahlweise Art Deco (Auto)


Gesamtlänge (Klinge eingeklappt):5,5 cm
Klingenlänge: 4 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich
Bitte nach dem Kauf das gewünschte Motiv angeben!

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet als Schlüsselanhänger, Motiv Katze oder Art Deco (Auto) Schmiede Couperier-Coursolle

19,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser als Schlüsselanhänger

Das SUJET als Motiv Katze, wahlweise Art Deco (Auto)


Gesamtlänge (Klinge eingeklappt):5,5 cm
Klingenlänge: 4 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich
Bitte nach dem Kauf das gewünschte Motiv angeben!

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>


Das Sujet Motiv Venus aus dem Art Deco, das Pin Up Girl für die Hosentasche, Schmiede Couperier-Coursolle

27,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET Motiv Venus Art Deco


Das Pin Up Girl für die Hosentasche

Gesamtlänge : 14,5 cm
Grifflänge: 8,5 cm
Griff aus massivem Messing, Motiv Venus
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle


Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet Motiv Venus aus dem Art Deco, das Pin Up Girl für die Hosentasche, Schmiede Couperier-Coursolle

27,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET Motiv Venus Art Deco


Das Pin Up Girl für die Hosentasche

Gesamtlänge : 14,5 cm
Grifflänge: 8,5 cm
Griff aus massivem Messing, Motiv Venus
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle


Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>


Das Sujet, die Parforcejagd, Motiv 19. Jahrhundert, Schmiede Couperier-Coursolle

28,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET die Praforcejagd, Motiv 19. Jahrhundert


Gesamtlänge : 14 cm
Grifflänge: 7,5 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet, die Parforcejagd, Motiv 19. Jahrhundert, Schmiede Couperier-Coursolle

28,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET die Praforcejagd, Motiv 19. Jahrhundert


Gesamtlänge : 14 cm
Grifflänge: 7,5 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>


Das Sujet sportliche Motive, Boxen/Tennis Motiv 19. Jahrhundert, Schmiede Couperier-Coursolle

28,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET sportliche Motive, Boxen/Tennis, Motiv 19. Jahrhundert, Yatagan


Gesamtlänge : 15 cm
Grifflänge: 8,5 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

Yatagan-Messer

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet sportliche Motive, Boxen/Tennis Motiv 19. Jahrhundert, Schmiede Couperier-Coursolle

28,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET sportliche Motive, Boxen/Tennis, Motiv 19. Jahrhundert, Yatagan


Gesamtlänge : 15 cm
Grifflänge: 8,5 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

Yatagan-Messer

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>


Das Sujet, Modell Rennwagen Torpedo von 1920, Motiv 19. Jahrhundert, Schmiede Couperier-Coursolle

30,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET, Modell Rennwagen Torpedo von 1920, Motiv 19. Jahrhundert


Gesamtlänge : 15,5 cm
Grifflänge: 9 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet, Modell Rennwagen Torpedo von 1920, Motiv 19. Jahrhundert, Schmiede Couperier-Coursolle

30,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET, Modell Rennwagen Torpedo von 1920, Motiv 19. Jahrhundert


Gesamtlänge : 15,5 cm
Grifflänge: 9 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>


Das Sujet Motiv Schäfer, mit Korkenzieher, Motiv 19. Jahrhundert Schmiede Couperier-Coursolle

32,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET Motiv Schäfer, mit Korkenzieher, 19. Jahrhundert


Gesamtlänge : 16 cm
Grifflänge: 9 cm
mit Korkenzieher

Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle


Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet Motiv Schäfer, mit Korkenzieher, Motiv 19. Jahrhundert Schmiede Couperier-Coursolle

32,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET Motiv Schäfer, mit Korkenzieher, 19. Jahrhundert


Gesamtlänge : 16 cm
Grifflänge: 9 cm
mit Korkenzieher

Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle


Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>


Das Sujet Motiv Garçon (Junge mit Hund), Motiv 19. Jahrhundert Schmiede Couperier-Coursolle

32,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET Motiv Garçon (Junge mit Hund), 19. Jahrhundert (Zweiteiler)


Gesamtlänge : 18 m (beide Klingen)

Griff: 8,5 cm

Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Mit eines der interessantesten Motive:

Während auf der einen Griffschale der Junge den Hund ärgert, wendet sich das Blatt auf der anderes Griffschale.

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet Motiv Garçon (Junge mit Hund), Motiv 19. Jahrhundert Schmiede Couperier-Coursolle

32,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET Motiv Garçon (Junge mit Hund), 19. Jahrhundert (Zweiteiler)


Gesamtlänge : 18 m (beide Klingen)

Griff: 8,5 cm

Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Mit eines der interessantesten Motive:

Während auf der einen Griffschale der Junge den Hund ärgert, wendet sich das Blatt auf der anderes Griffschale.

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>


Das Sujet, bäuerliches Motiv 19. Jahrhundert, Pferde- und Ochsengespanne, Schmiede Couperier-Coursolle

38,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET bäuerliches Motiv, 19. Jahrhundert, Pferde- und Ochsengespanne


Gesamtlänge : 18,5 cm
Grifflänge: 10 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet, bäuerliches Motiv 19. Jahrhundert, Pferde- und Ochsengespanne, Schmiede Couperier-Coursolle

38,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET bäuerliches Motiv, 19. Jahrhundert, Pferde- und Ochsengespanne


Gesamtlänge : 18,5 cm
Grifflänge: 10 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl
Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>


Das Sujet Jäger und Hund auf der Pirsch, Motiv 19. Jahrhundert, Dreiteiler, Schmiede Couperier-Coursolle

39,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser 

Das SUJET Jäger und Hund auf der Pirsch 19. Jahrhundert, als Dreiteiler

Gesamtlänge : 1,5 cm 

Grifflänge: 8,5cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl

Mit Dosenöffner und Korkenzieher 

Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet Jäger und Hund auf der Pirsch, Motiv 19. Jahrhundert, Dreiteiler, Schmiede Couperier-Coursolle

39,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser 

Das SUJET Jäger und Hund auf der Pirsch 19. Jahrhundert, als Dreiteiler

Gesamtlänge : 1,5 cm 

Grifflänge: 8,5cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl

Mit Dosenöffner und Korkenzieher 

Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>


Das Sujet maritimes Motiv 19. Jahrhundert, Fischer und Hafenmotiv, Vierteiler, Schmiede Couperier-Coursolle

48,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser 

Das SUJET maritimes Motiv, 19. Jahrhundert, Fischer und Hafenmotiv als Vierteiler

Gesamtlänge : 15 cm (Griff und Klinge)
Grifflänge: 8,5cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl

Mit Dosenöffner, Korkenzieher und Ahle 

Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet maritimes Motiv 19. Jahrhundert, Fischer und Hafenmotiv, Vierteiler, Schmiede Couperier-Coursolle

48,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser 

Das SUJET maritimes Motiv, 19. Jahrhundert, Fischer und Hafenmotiv als Vierteiler

Gesamtlänge : 15 cm (Griff und Klinge)
Grifflänge: 8,5cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl

Mit Dosenöffner, Korkenzieher und Ahle 

Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>


Das Sujet, bäuerliches Motiv 19. Jahrhundert, Säen und Ernen, Sechsteiler, Schmiede Couperier-Coursolle

57,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET bäuerliches Motiv, 19. Jahrhundert, Säen und Ernten als Sechsteiler

Gesamtlänge : 18,5 cm (beide Klingen)
Grifflänge: 8,5cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl

Mit Dosenöffner, 2. Klinge, Korkenzieher, Schraubendreher und Ahle 

Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet, bäuerliches Motiv 19. Jahrhundert, Säen und Ernen, Sechsteiler, Schmiede Couperier-Coursolle

57,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET bäuerliches Motiv, 19. Jahrhundert, Säen und Ernten als Sechsteiler

Gesamtlänge : 18,5 cm (beide Klingen)
Grifflänge: 8,5cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl

Mit Dosenöffner, 2. Klinge, Korkenzieher, Schraubendreher und Ahle 

Schmiede: Couperier-Coursolle
Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>


Das Sujet Motiv Napoleon, limitierte Auflage, Schmiede Couperier-Coursolle

166,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET , Motiv Napolen, limitierte Auflage


Eine besondere Geschichte rankt sich um das NAPOLEON-Messer. Auf seinem Griff zeigt es den „empereur“ in seiner Uniform mit Dreispitz und zusammen mit seinem Wappen und den Insignien seiner Macht. Nach seinem Sturz mußten alle Messer vernichtet werden, die seine Insignien zeigten und an seine Herrschaft erinnerten. Ebenso mußten die Modeln zerstört werden, von denen man das Napoléon-Messer herstellen konnte und so galt es bis vor wenigen Jahren, von einigen wenigen Exemplaren abgesehen, als verschollen. Aber offensichtlich war man sich in der Schmiede seinerzeit nicht sicher, ob der Herrscher in seiner Verbannung bleiben würde und vergrub sie vorsichtshalber im Garten anstatt sie zu zerstören … pfiffig und sparsam wie man in der Auvergne schon immer war, hatte man damit sogar einmal Recht. Aber das Schicksal spielte dann doch anders und so gerieten die vergrabenen Modeln irgendwann in Vergessenheit. Als vor wenigen Jahren Pierre Cognet, der Urururenkel des einstigen Patrons seinen Garten umgrub, fand er zu seiner Überraschung genau diese Bronzemodeln, die erstaunlicherweise die Zeit überstanden hatten. Und so war es nur ein kleiner Schritt, um von den Original-Modeln eine limitierte Anzahl Repliken jenes berühmten Messers herzustellen, das einst dem Mann galt, der die Geschichte Europas neu schrieb.

 

Gesamtlänge : 19 cm
Grifflänge: 10 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl mit geprägter Nummer am Klingenhals

Schmiede: Couperier-Coursolle

Lieferung in schöner Geschenkebox und mit Zertifikat der Schmiede

Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.



Mehr anzeigen >>


Das Sujet Motiv Napoleon, limitierte Auflage, Schmiede Couperier-Coursolle

166,00inkl. MwSt.

Traditionelles französisches Taschenmesser

Das SUJET , Motiv Napolen, limitierte Auflage


Eine besondere Geschichte rankt sich um das NAPOLEON-Messer. Auf seinem Griff zeigt es den „empereur“ in seiner Uniform mit Dreispitz und zusammen mit seinem Wappen und den Insignien seiner Macht. Nach seinem Sturz mußten alle Messer vernichtet werden, die seine Insignien zeigten und an seine Herrschaft erinnerten. Ebenso mußten die Modeln zerstört werden, von denen man das Napoléon-Messer herstellen konnte und so galt es bis vor wenigen Jahren, von einigen wenigen Exemplaren abgesehen, als verschollen. Aber offensichtlich war man sich in der Schmiede seinerzeit nicht sicher, ob der Herrscher in seiner Verbannung bleiben würde und vergrub sie vorsichtshalber im Garten anstatt sie zu zerstören … pfiffig und sparsam wie man in der Auvergne schon immer war, hatte man damit sogar einmal Recht. Aber das Schicksal spielte dann doch anders und so gerieten die vergrabenen Modeln irgendwann in Vergessenheit. Als vor wenigen Jahren Pierre Cognet, der Urururenkel des einstigen Patrons seinen Garten umgrub, fand er zu seiner Überraschung genau diese Bronzemodeln, die erstaunlicherweise die Zeit überstanden hatten. Und so war es nur ein kleiner Schritt, um von den Original-Modeln eine limitierte Anzahl Repliken jenes berühmten Messers herzustellen, das einst dem Mann galt, der die Geschichte Europas neu schrieb.

 

Gesamtlänge : 19 cm
Grifflänge: 10 cm
Griff aus massivem Messing
Klinge Karbonstahl mit geprägter Nummer am Klingenhals

Schmiede: Couperier-Coursolle

Lieferung in schöner Geschenkebox und mit Zertifikat der Schmiede

Herkunft: ganz Frankreich

 

Motive aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zieren diese kleinen "Schweizer Messer", die zum Ende des 19.Jhs entstanden und noch heute in der Originalwerkstatt Couperier-Coursolle gefertigt werden. Ihre Griffschalen bestehen aus massivem Messing und werden auf den Originalmulden aus Bronze geprägt, von denen einige noch aus dem 19. Jh stammen. Sie zeigen Motive aus dem ländlichen Lebenszyklus wie Jagd, Saat, Ernte, oder Ochsen- oder Pferdegespann beim Pflügen der Felder. Die Künstler, die seinerzeit die Motive stachen sind nicht alle bekannt, aber viele der meisterhaften Motive stammen von M. Okinsburger, der auch an der Münzanstalt in Paris jene Stempel stach, von denen man die Münzen prägte. Die Klingen bestehen traditionsgemäß aus einem sehr feinkörnigen Kohlenstoffstahl, der sich sehr scharf abziehen lässt.




Mehr anzeigen >>