PayPal Vorkasse Nachnahme Rechnungskauf
Paypal, Advance Payment, Cash, Rechnungskauf

Bitte beachten Sie:

Die Zahlunsgarten Nachnahme und Rechnungskauf sind nur innerhalb Deutschlands möglich.

Marita Hermanns - Geschenke mit Tradition
Ulmenweg 5a
52428 Jülich

Telefon: 02461 6890120   Mobil: 0151 614 843 09

E-Mail: hermanns.marita@web.de

 

 

 

Facebook

Youtube

 

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Das Herrenzimmer

 

In unserem Herrenzimmer haben wir die edelsten Messer aus französischen Manufakturen eingestellt. Messer mit hochwertigsten Klingenstählen, besonders ausgesuchten und seltenen Beschalungen und Ressortverzierungen finden Sie hier in dieser Rubrik. Blaue Mammutelfenbeinkrusten, Edelsteine, Meteoriten sowie Damaststähle aus mehreren hundert Lagen wurden bei diesen Messern verarbeitet. Es sind absolute Einzelstücke, die von den Coutelliers mit besonders viel Liebe und Perfektion hergestellt wurden. Diese Messer finden Sie in keinem Katalog. Sie entstehen bei unseren Frankreichbesuchen im persönlichen Gespräch mit dem Coutellier, beim Essen und einem guten Glas Wein. Erst wenn der Coutellier die Materialien vorliegen hat , die seiner Ansicht nach für das Messer stimmig und würdevoll sind, beginnt er mit der Arbeit. Die Wartezeit kann mehrere Monate betragen, aber dann wird man mit dem Endresultat belohnt. Der Käufer erhält ein individuelles Einzelstück einzigartig wie ein Fingerabdruck, das ihn ein Leben lang begleiten wird.

Laguiole en Aubrac/David Dauvillaire, Limitierte Auflage 1-10, Modell Aesculap, Mammutelfenbeinkruste, Doppelplatine, Klinge roh geschmiedet, Messer Nr. 2 von 10

680,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Limited Edition (nur 10 Stück) weltweit, hier Messer Nr. 2

 

Dieses Modell wurde in Zusammenarbeit mit David Dauvillaire, einem der besten Coutelliers Frankreichs gefertigt. David Dauvillaire hat vor seiner Selbstständigkeit jahrelang in der Schmiede Laguiole en Aubrac gearbeitet und bei Ausstellungen und Messen zahlreiche Preise gewonnen. Das legendäre IWA 2003 (auch dieses Messer haben wir im Angebot) wurde von ihm entworfen. Er ist der Mann für das "Besondere" und einer der wenigen, die es schaffen aus der rohen Mouche das Aesculap-Zeichen zu fertigen. 


Handgefertigtes Laguiole-Messer mit LOG-Gütesiegel

Hochglanzpolierte Edelstahlmitres

Messerlänge 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm)

Klinge roh geschmiedet (brut de Forge) 

geprägtes Logo der Schmiede am Klingenhals, aucf der anderen Seite am Klingenhals die Nr. 2/10 der limitierten Auflage

Ressort verziert, mit dem Äskulap-Stab in einem Stück geschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine 

Beschalung aus polierter Mammutelfeinbeinkruste, ca. 50.000 Jahre alt

Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort.

Lieferung mit Zertifikat und Holzbox 

Gerne lassen wir Ihnen weitere Fotos Messer zukommen.

 

 

 

 

 



Mehr anzeigen >>


Laguiole en Aubrac/David Dauvillaire, Limitierte Auflage 1-10, Modell Aesculap, Mammutelfenbeinkruste, Doppelplatine, Klinge roh geschmiedet, Messer Nr. 2 von 10

680,00inkl. MwSt.

Limited Edition (nur 10 Stück) weltweit, hier Messer Nr. 2

 

Dieses Modell wurde in Zusammenarbeit mit David Dauvillaire, einem der besten Coutelliers Frankreichs gefertigt. David Dauvillaire hat vor seiner Selbstständigkeit jahrelang in der Schmiede Laguiole en Aubrac gearbeitet und bei Ausstellungen und Messen zahlreiche Preise gewonnen. Das legendäre IWA 2003 (auch dieses Messer haben wir im Angebot) wurde von ihm entworfen. Er ist der Mann für das "Besondere" und einer der wenigen, die es schaffen aus der rohen Mouche das Aesculap-Zeichen zu fertigen. 


Handgefertigtes Laguiole-Messer mit LOG-Gütesiegel

Hochglanzpolierte Edelstahlmitres

Messerlänge 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm)

Klinge roh geschmiedet (brut de Forge) 

geprägtes Logo der Schmiede am Klingenhals, aucf der anderen Seite am Klingenhals die Nr. 2/10 der limitierten Auflage

Ressort verziert, mit dem Äskulap-Stab in einem Stück geschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine 

Beschalung aus polierter Mammutelfeinbeinkruste, ca. 50.000 Jahre alt

Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort.

Lieferung mit Zertifikat und Holzbox 

Gerne lassen wir Ihnen weitere Fotos Messer zukommen.

 

 

 

 

 




Mehr anzeigen >>


Laguiole en Aubrac/David Dauvillaire, Limitierte Auflage 1-10, Modell Aesculap, Mammutelfenbeinkruste, Doppelplatine, Klinge roh geschmiedet, Messer Nr. 9 von 10

680,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Limited Edition (nur 10 Stück) weltweit, hier Messer Nr. 9

 

Dieses Modell wurde in Zusammenarbeit mit David Dauvillaire, einem der besten Coutelliers Frankreichs gefertigt. David Dauvillaire hat vor seiner Selbstständigkeit jahrelang in der Schmiede Laguiole en Aubrac gearbeitet und bei Ausstellungen und Messen zahlreiche Preise gewonnen. Das legendäre IWA 2003 (auch dieses Messer haben wir im Angebot) wurde von ihm entworfen. Er ist der Mann für das "Besondere" und einer der wenigen, die es schaffen aus der rohen Mouche das Aesculap-Zeichen zu fertigen. 


Handgefertigtes Laguiole-Messer mit LOG-Gütesiegel

Hochglanzpolierte Edelstahlmitres

Messerlänge 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm)

Klinge roh geschmiedet (brut de Forge), Klingenrücken verziert 

geprägtes Logo der Schmiede am Klingenhals, aucf der anderen Seite am Klingenhals die Nr. 09/10 der limitierten Auflage

Ressort verziert, mit dem Äskulap-Stab in einem Stück geschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine 

Beschalung aus polierter Mammutelfeinbeinkruste, ca. 50.000 Jahre alt

Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort.

Lieferung mit Zertifikat und Holzbox 

Gerne lassen wir Ihnen weitere Fotos Messer zukommen.

 

 

 

 

 



Mehr anzeigen >>


Laguiole en Aubrac/David Dauvillaire, Limitierte Auflage 1-10, Modell Aesculap, Mammutelfenbeinkruste, Doppelplatine, Klinge roh geschmiedet, Messer Nr. 9 von 10

680,00inkl. MwSt.

Limited Edition (nur 10 Stück) weltweit, hier Messer Nr. 9

 

Dieses Modell wurde in Zusammenarbeit mit David Dauvillaire, einem der besten Coutelliers Frankreichs gefertigt. David Dauvillaire hat vor seiner Selbstständigkeit jahrelang in der Schmiede Laguiole en Aubrac gearbeitet und bei Ausstellungen und Messen zahlreiche Preise gewonnen. Das legendäre IWA 2003 (auch dieses Messer haben wir im Angebot) wurde von ihm entworfen. Er ist der Mann für das "Besondere" und einer der wenigen, die es schaffen aus der rohen Mouche das Aesculap-Zeichen zu fertigen. 


Handgefertigtes Laguiole-Messer mit LOG-Gütesiegel

Hochglanzpolierte Edelstahlmitres

Messerlänge 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm)

Klinge roh geschmiedet (brut de Forge), Klingenrücken verziert 

geprägtes Logo der Schmiede am Klingenhals, aucf der anderen Seite am Klingenhals die Nr. 09/10 der limitierten Auflage

Ressort verziert, mit dem Äskulap-Stab in einem Stück geschmiedet

Umlaufende verzierte Doppelplatine 

Beschalung aus polierter Mammutelfeinbeinkruste, ca. 50.000 Jahre alt

Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort.

Lieferung mit Zertifikat und Holzbox 

Gerne lassen wir Ihnen weitere Fotos Messer zukommen.

 

 

 

 

 




Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Laguiole 12 cm, Voller Griff, Ebenholz/Mammutbackenzahn blau, Messer Nr. 183

730,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit einer Beschalung aus Ebenholz/Mammutbackenzahn-Einlage, Klinge Sandvik

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus feinstem Ebenholz mit einer blauen Mammutbackenzahneinlage, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert .

Die Klinge besteht aus 14 C 28 Sandvik-Stahl matt. Die Klinge trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Sehr feine handgearbeitete Guilloche (Verzierung) auf dem Ressort.  Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 183.

 

Insgesamt ein sehr leichtes und sehr eleganten Taschenmesser welches in der Tasche nicht aufträgt.

 

Lieferung in einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Laguiole 12 cm, Voller Griff, Ebenholz/Mammutbackenzahn blau, Messer Nr. 183

730,00inkl. MwSt.

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit einer Beschalung aus Ebenholz/Mammutbackenzahn-Einlage, Klinge Sandvik

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus feinstem Ebenholz mit einer blauen Mammutbackenzahneinlage, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert .

Die Klinge besteht aus 14 C 28 Sandvik-Stahl matt. Die Klinge trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Sehr feine handgearbeitete Guilloche (Verzierung) auf dem Ressort.  Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 183.

 

Insgesamt ein sehr leichtes und sehr eleganten Taschenmesser welches in der Tasche nicht aufträgt.

 

Lieferung in einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 




Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Laguiole 12 cm, eine Mitres, stabilisiertes Mammutelfenbein, feinste Ziselierungen im maurischen Stil

780,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Laguiole-Taschenmesser mit einer Beschalung aus stabilisiertem Mammutelfenbein, einer Mitres und feinsten maurischen Ziselierungen

 

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

 


 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einem stabilisiertem Mammutelfenbein, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort mit maurischen Ornamenten. Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene. Selbst die Klingenachse wurde ziseliert.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 089.

 



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Laguiole 12 cm, eine Mitres, stabilisiertes Mammutelfenbein, feinste Ziselierungen im maurischen Stil

780,00inkl. MwSt.

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Laguiole-Taschenmesser mit einer Beschalung aus stabilisiertem Mammutelfenbein, einer Mitres und feinsten maurischen Ziselierungen

 

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

 


 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einem stabilisiertem Mammutelfenbein, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort mit maurischen Ornamenten. Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene. Selbst die Klingenachse wurde ziseliert.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 089.

 




Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Laguiole 12 cm, eine Mitres, Mammutbackenzahn braun, feinste Ziselierungen auf Mitres und Mouche

780,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Laguiole-Taschenmesser mit einer Beschalung aus Mammutbackenzahn, einer Mitres und feinsten Ziselierungen

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einem erfarbenen Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am seitlichen Ressort  Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene und der hinteren Mitres.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 332.

 

Lieferung in einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Laguiole 12 cm, eine Mitres, Mammutbackenzahn braun, feinste Ziselierungen auf Mitres und Mouche

780,00inkl. MwSt.

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Laguiole-Taschenmesser mit einer Beschalung aus Mammutbackenzahn, einer Mitres und feinsten Ziselierungen

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einem erfarbenen Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am seitlichen Ressort  Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene und der hinteren Mitres.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 332.

 

Lieferung in einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 




Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, regionales französsches Taschenmesser, das Ségala, Griff Mitres Centrale, Mammutelfenbein gelb, Messer Nr. 234

900,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles französisches regionales Taschenmesser mit einer Beschalung aus Mammutbackenzahn, einer Mitres Central, feinste Ziselierungen

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge 12 cm/).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einem gelben Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert . Zwischen der Beschalun, dem Ressort und der aufwändig ziselierten Mitres Centrale wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 234.

 

Das Segala ist ein typisches Messer aus dem Aveyron. Lage Zeit war es in Vergessenheit geraten obwohl es der Urvater des heutigen Laguiole-Taschenmesser ist.  Genau wie das Yssingeaux und Saint Martin hat das Messer die typische Bourbonnais-Klinge in Form eines Salbeiblattes mit zentrierter Spitze. Auch das charakteristisch gebogene Griffende, der Bec-de-Corbin (Rabenschnabel) ist typisch für diese Messerfamilie. Mit diesem Stück hier hat der Coutelier ein wahres Meisterwerk vollbracht. Das Einfügen einer Mitres Central in den Griff erfordert höchstes handwerkliches Können und verzeiht bei der Fertigung des Messers keinen Fehler.

 

Lieferung in einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, regionales französsches Taschenmesser, das Ségala, Griff Mitres Centrale, Mammutelfenbein gelb, Messer Nr. 234

900,00inkl. MwSt.

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles französisches regionales Taschenmesser mit einer Beschalung aus Mammutbackenzahn, einer Mitres Central, feinste Ziselierungen

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge 12 cm/).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einem gelben Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert . Zwischen der Beschalun, dem Ressort und der aufwändig ziselierten Mitres Centrale wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus einem 14 C 28 (Sandvik) Stahl, sie ist satiniert und trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 234.

 

Das Segala ist ein typisches Messer aus dem Aveyron. Lage Zeit war es in Vergessenheit geraten obwohl es der Urvater des heutigen Laguiole-Taschenmesser ist.  Genau wie das Yssingeaux und Saint Martin hat das Messer die typische Bourbonnais-Klinge in Form eines Salbeiblattes mit zentrierter Spitze. Auch das charakteristisch gebogene Griffende, der Bec-de-Corbin (Rabenschnabel) ist typisch für diese Messerfamilie. Mit diesem Stück hier hat der Coutelier ein wahres Meisterwerk vollbracht. Das Einfügen einer Mitres Central in den Griff erfordert höchstes handwerkliches Können und verzeiht bei der Fertigung des Messers keinen Fehler.

 

Lieferung in einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 




Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac Taschenmesser 12 cm, der Koi, fossile Koralle blau, Doppelplatine, 400 Lagen Japanischer Damast Kyoumei

930,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Einzelanfertigung!

Der Koi-Karpfen. Ein faszinierendes Tier mit Kult-Charakter.


Traditionelles Taschenmesser mit einer Beschalung aus fossiler Koralle, Doppelplatine, Edelstahlbacken und einer japanischen Damastklinge Kyoumei.


Hier vereinen sich zwei Kulturen zu einem einzigartigen Produkt. Ein in sich stimmiges und perfektes Laguiole-Taschenmesser in allen Komponenten.


Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einer fossilen blauen Koralle ca. 100.000 Jahre alt, versteinert, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Anstelle der traditionellen Biene hat der Coutelier aus der Mouche einen Koi-Karpfen herausgearbeitet und ziseliert.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort in Form eines Schuppenmusters.

Doppelplatine

Biene und Feder durchgängig geschmiedet

Das innenliegende Ressort trägt das Zeichen des Couteliers und die Nummer 398

 

Klinge:

Japanischer Damast Kyoumei, Hersteller Masashi mit Leopardenmuster, selbstverständlich rostfrei. Die Klinge besteht aus einem VG 10 Kern, ummantelt mit einer 400 Lagen Chrom-Nickel-Silberlegierung. Die Klinge trägt das geprägte Logo des Herstellers am Klingenhals um das Damastmuster nicht zu stören. Die Klinge schwebt im Ressort.


Lieferung in einer Aufbewahrungsbox mit Echtheitszertifikat und einem edlen Leder-Steck-Etui

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac Taschenmesser 12 cm, der Koi, fossile Koralle blau, Doppelplatine, 400 Lagen Japanischer Damast Kyoumei

930,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Einzelanfertigung!

Der Koi-Karpfen. Ein faszinierendes Tier mit Kult-Charakter.


Traditionelles Taschenmesser mit einer Beschalung aus fossiler Koralle, Doppelplatine, Edelstahlbacken und einer japanischen Damastklinge Kyoumei.


Hier vereinen sich zwei Kulturen zu einem einzigartigen Produkt. Ein in sich stimmiges und perfektes Laguiole-Taschenmesser in allen Komponenten.


Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einer fossilen blauen Koralle ca. 100.000 Jahre alt, versteinert, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Anstelle der traditionellen Biene hat der Coutelier aus der Mouche einen Koi-Karpfen herausgearbeitet und ziseliert.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort in Form eines Schuppenmusters.

Doppelplatine

Biene und Feder durchgängig geschmiedet

Das innenliegende Ressort trägt das Zeichen des Couteliers und die Nummer 398

 

Klinge:

Japanischer Damast Kyoumei, Hersteller Masashi mit Leopardenmuster, selbstverständlich rostfrei. Die Klinge besteht aus einem VG 10 Kern, ummantelt mit einer 400 Lagen Chrom-Nickel-Silberlegierung. Die Klinge trägt das geprägte Logo des Herstellers am Klingenhals um das Damastmuster nicht zu stören. Die Klinge schwebt im Ressort.


Lieferung in einer Aufbewahrungsbox mit Echtheitszertifikat und einem edlen Leder-Steck-Etui


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac Taschenmesser 12 cm, der Koi, fossile Koralle rot, Doppelplatine, 400 Lagen Japanischer Damast Kyoumei

930,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Einzelanfertigung!

Der Koi-Karpfen. Ein faszinierendes Tier mit Kult-Charakter.


Traditionelles Taschenmesser mit einer Beschalung aus fossiler Koralle, Doppelplatine, Edelstahlbacken und einer japanischen Damastklinge Kyoumei.


Hier vereinen sich zwei Kulturen zu einem einzigartigen Produkt. Ein in sich stimmiges und perfektes Laguiole-Taschenmesser in allen Komponenten.


Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einer fossilen roten Koralle ca. 100.000 Jahre alt, versteinert, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Anstelle der traditionellen Biene hat der Coutelier aus der Mouche einen Koi-Karpfen herausgearbeitet und ziseliert.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort in Form eines Schuppenmusters.

Doppelplatine

Biene und Feder durchgängig geschmiedet

Das innenliegende Ressort trägt das Zeichen des Couteliers und die Nummer 397

 

Klinge:

Japanischer Damast Kyoumei, Hersteller Masashi mit Leopardenmuster, selbstverständlich rostfrei. Die Klinge besteht aus einem VG 10 Kern, ummantelt mit einer 400 Lagen Chrom-Nickel-Silberlegierung. Die Klinge trägt das geprägte Logo des Herstellers am Klingenhals um das Damastmuster nicht zu stören. Die Klinge schwebt im Ressort.


Lieferung in einer Aufbewahrungsbox mit Echtheitszertifikat und einem edlen Leder-Steck-Etui

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac Taschenmesser 12 cm, der Koi, fossile Koralle rot, Doppelplatine, 400 Lagen Japanischer Damast Kyoumei

930,00inkl. MwSt.

Einzelanfertigung!

Der Koi-Karpfen. Ein faszinierendes Tier mit Kult-Charakter.


Traditionelles Taschenmesser mit einer Beschalung aus fossiler Koralle, Doppelplatine, Edelstahlbacken und einer japanischen Damastklinge Kyoumei.


Hier vereinen sich zwei Kulturen zu einem einzigartigen Produkt. Ein in sich stimmiges und perfektes Laguiole-Taschenmesser in allen Komponenten.


Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus einer fossilen roten Koralle ca. 100.000 Jahre alt, versteinert, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Anstelle der traditionellen Biene hat der Coutelier aus der Mouche einen Koi-Karpfen herausgearbeitet und ziseliert.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort in Form eines Schuppenmusters.

Doppelplatine

Biene und Feder durchgängig geschmiedet

Das innenliegende Ressort trägt das Zeichen des Couteliers und die Nummer 397

 

Klinge:

Japanischer Damast Kyoumei, Hersteller Masashi mit Leopardenmuster, selbstverständlich rostfrei. Die Klinge besteht aus einem VG 10 Kern, ummantelt mit einer 400 Lagen Chrom-Nickel-Silberlegierung. Die Klinge trägt das geprägte Logo des Herstellers am Klingenhals um das Damastmuster nicht zu stören. Die Klinge schwebt im Ressort.


Lieferung in einer Aufbewahrungsbox mit Echtheitszertifikat und einem edlen Leder-Steck-Etui


Mehr anzeigen >>


Fonderie de Laguiole Taschenmesser 12 cm, polierte Mammutelfenbeinkruste, Doppelplatine, 400 Lagen Japanischer Damast Kyoumei

996,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Traditionelles Taschenmesser mit polierter Mammutelfenbeinkruste, Doppelplatinen, Edelstahlbacken und einer japanischen Damastklinge Kyoumei

Hier vereinen sich zwei Kulturen zu einem einzigartigen Produkt.

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

Die Griffbeschalung besteht aus polierter Mammutelfenbeinkruste, ca 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert. 

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort und Klingenrücken.

Doppelplatine

Biene und Feder durchgängig geschmiedet

Klinge japanischer Damast Kyoumei, Hersteller Masashi mit Leopardenmuster, selbstverständlich rostfrei. Die Klinge besteht aus einem VG 10 Kern, ummantelt mit einer 400 Lagen Chrom-Nickel-Silberlegierung. Die Klinge trägt das geprägte Logo des Herstellers am Klingenhals um das Damastmuster nicht zu stören. Die Klinge schwebt im Ressort.

Lieferung in einer Aufbewahrungsbox mit Echtheitszertifikat.

 

 

 



Mehr anzeigen >>


Fonderie de Laguiole Taschenmesser 12 cm, polierte Mammutelfenbeinkruste, Doppelplatine, 400 Lagen Japanischer Damast Kyoumei

996,00inkl. MwSt.

Traditionelles Taschenmesser mit polierter Mammutelfenbeinkruste, Doppelplatinen, Edelstahlbacken und einer japanischen Damastklinge Kyoumei

Hier vereinen sich zwei Kulturen zu einem einzigartigen Produkt.

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

Die Griffbeschalung besteht aus polierter Mammutelfenbeinkruste, ca 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert. 

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort und Klingenrücken.

Doppelplatine

Biene und Feder durchgängig geschmiedet

Klinge japanischer Damast Kyoumei, Hersteller Masashi mit Leopardenmuster, selbstverständlich rostfrei. Die Klinge besteht aus einem VG 10 Kern, ummantelt mit einer 400 Lagen Chrom-Nickel-Silberlegierung. Die Klinge trägt das geprägte Logo des Herstellers am Klingenhals um das Damastmuster nicht zu stören. Die Klinge schwebt im Ressort.

Lieferung in einer Aufbewahrungsbox mit Echtheitszertifikat.

 

 

 




Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Ail de Pigeon (Taubenflügel) Hornspitze

1.100,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Ail de Pigeon (Taubenflügel), Hornspitze

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser als traditionelles Modell mit einem 12 cm Griff

 

Modell "Ail de Pigeon" von Virgilio Munoz

 

Design: Virgilio Muñoz

 

Länge: 22,5 cm

 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), satiniert, die Klinge trägt das geprägte 

 

           Die Klinge trägt das Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

            

 

Guilloche:

Glattes Ressort. 

Mouche:

Mouche (Biene) und Feder sind in einem Stück geschmiedet.   

 

 Beschalung:

 Geflammte, cremefarbene Hornspitze erster Wahl. 

Der Ail de Pigeon ist genau wie der Queue de Scorpion die höchste Kunst des Couteliers. Nur wenige Messermacher Frankreichs wagen sich an diese komplizierte Aufgabe heran. Die Fertigung dieses Messers verzeiht nicht den geringsten Fehler. Es ist eine große Freude so ein Messer aus der Tasche zu ziehen um es seinen Freunden zu präsentieren. 

Diese Messer wurde bewusst schlicht gehalten um seine Eleganz zum Vorschein zu bringen. Erwähnenswert ist noch, dass dieser Taubenflügel hier nicht geschwungen ist, sondern gerade gefertigt wurde.

  Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox mit dem Zertifikat der Schmiede.

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Ail de Pigeon (Taubenflügel) Hornspitze

1.100,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Ail de Pigeon (Taubenflügel), Hornspitze

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser als traditionelles Modell mit einem 12 cm Griff

 

Modell "Ail de Pigeon" von Virgilio Munoz

 

Design: Virgilio Muñoz

 

Länge: 22,5 cm

 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), satiniert, die Klinge trägt das geprägte 

 

           Die Klinge trägt das Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

            

 

Guilloche:

Glattes Ressort. 

Mouche:

Mouche (Biene) und Feder sind in einem Stück geschmiedet.   

 

 Beschalung:

 Geflammte, cremefarbene Hornspitze erster Wahl. 

Der Ail de Pigeon ist genau wie der Queue de Scorpion die höchste Kunst des Couteliers. Nur wenige Messermacher Frankreichs wagen sich an diese komplizierte Aufgabe heran. Die Fertigung dieses Messers verzeiht nicht den geringsten Fehler. Es ist eine große Freude so ein Messer aus der Tasche zu ziehen um es seinen Freunden zu präsentieren. 

Diese Messer wurde bewusst schlicht gehalten um seine Eleganz zum Vorschein zu bringen. Erwähnenswert ist noch, dass dieser Taubenflügel hier nicht geschwungen ist, sondern gerade gefertigt wurde.

  Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox mit dem Zertifikat der Schmiede.

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier


Mehr anzeigen >>


Laguiole en Aubrac Taschenmesser 12 cm Mammutbackenzahn, Heftbacken aus weißem Mammutelfenbein, Doppelte Platine mit Sonnenschliff, 300 Lagen gedrehter Damast

1.150,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Einzelstück

Es handelt sich um ein handgefertigtes Laguiole-Taschenmesser aus der Traditionsschmiede Laguiole en Aubrac.

Die Messerlänge beträgt insgesamt 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm).

Die verarbeitete Klinge besteht aus einem 300 Lagen rostfreien gedrehten Damaststahl. Die Klinge trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals um das Damastmuster nicht zu stören, sie liegt sauber an, läuft in einer Teflonscheibe und berührt nicht das Ressort durch den verarbeiteten Klingenschutz.

Die Feder, das bedeutet das Ressort und die Biene, ist aus einem Stück geschmiedet und von Hand guillochiert. Die Verzierung findet sich auch im innenliegenden Ressort wieder.

Das Ressort trägt eine aufwändige Verzierung, die handziseliert und nicht geprägt ist. 

Das Messer wurde mit einer umlaufenden, ziselierten doppelten Platine mit Sonnenschliff ausgestattet.

Die Beschalung besteht aus versteinertem Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt.

Hier eine besonders schöne erdfarbene Zeichnung.

Als weitere Besonderheit wurden die Heftbacken aus weißem Mammutelöfenbein gefertigt. Die komplette Beschalung und die Mitres sind übergangslos geschliffen und wurden im Fonish poliert.

Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort

Das abgebildete Messe wird mit mit einem Zertifikat und einer Holzbox geliefert.

Gerne lassen wir Ihnen auf Wunsch weitere Fotos vom Messer zukommen.

Mehr anzeigen >>


Laguiole en Aubrac Taschenmesser 12 cm Mammutbackenzahn, Heftbacken aus weißem Mammutelfenbein, Doppelte Platine mit Sonnenschliff, 300 Lagen gedrehter Damast

1.150,00inkl. MwSt.

Einzelstück

Es handelt sich um ein handgefertigtes Laguiole-Taschenmesser aus der Traditionsschmiede Laguiole en Aubrac.

Die Messerlänge beträgt insgesamt 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm).

Die verarbeitete Klinge besteht aus einem 300 Lagen rostfreien gedrehten Damaststahl. Die Klinge trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals um das Damastmuster nicht zu stören, sie liegt sauber an, läuft in einer Teflonscheibe und berührt nicht das Ressort durch den verarbeiteten Klingenschutz.

Die Feder, das bedeutet das Ressort und die Biene, ist aus einem Stück geschmiedet und von Hand guillochiert. Die Verzierung findet sich auch im innenliegenden Ressort wieder.

Das Ressort trägt eine aufwändige Verzierung, die handziseliert und nicht geprägt ist. 

Das Messer wurde mit einer umlaufenden, ziselierten doppelten Platine mit Sonnenschliff ausgestattet.

Die Beschalung besteht aus versteinertem Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt.

Hier eine besonders schöne erdfarbene Zeichnung.

Als weitere Besonderheit wurden die Heftbacken aus weißem Mammutelöfenbein gefertigt. Die komplette Beschalung und die Mitres sind übergangslos geschliffen und wurden im Fonish poliert.

Ebenholzeinlage zwischen Beschalung und Ressort

Das abgebildete Messe wird mit mit einem Zertifikat und einer Holzbox geliefert.

Gerne lassen wir Ihnen auf Wunsch weitere Fotos vom Messer zukommen.


Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Unikat, Stéphane Rambaud, Büffelhorn, Gold-Doppelplatine, Mitres am Griffende

1.250,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Taschenmesser Forge de Laguiole, Unikat,  Stéphane Rambaud,  Büffelhorn, Gold-Doppelplatine, Mitres am Griffende

Auch Stephane Rambaud ist bei der Schmiede Forge de Laguiole der Mann für das Aussergewöhnliche. Dies belegen zahlreiche Preise und Auszeichnungen der letzen Jahre. Er überrascht die Liebhaber hochwertiger Taschenmesser immer wieder mit aussergewöhnlichen Einzelstücken.
  Und hier ein weiteres Schmuckstück:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser 12 cm

Design: Stephane Rambaud 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

Unikat

 

Klinge:

T 12 (rostfrei) satiniert, die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede

Die Klinge läuft in Teflonscheiben

Die Klinge schwebt im Ressort (Klingenschutz)

 

   Guilloche:

Aufwändigen Ziselierungen  auf dem Ressort (florales Muster)  und verzierter Klingenrücken.

Im Inneren des Ressorts findet sich der Schriftzug des Couteliers wieder. 

 

   Mouche:

  Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet. Biene ziseliert.

 

     Beschalung:

 Die Beschalung besteht aus Büffelhornspitze erster Wahl mit einer umlaufenden verzierten Doppelplatine aus vergoldetem Edelstahl (24 Karat). Die Griffbeschalung wurde im Finish hochglanzpoliert.

Das Messer hat eine satinierte Edelstahl-Mitres am Griffende. 

Die Lieferung erfolgt in einer Holzbox mit dem Zertifikat der Schmiede.

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier

 

 

 

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Unikat, Stéphane Rambaud, Büffelhorn, Gold-Doppelplatine, Mitres am Griffende

1.250,00inkl. MwSt.

Taschenmesser Forge de Laguiole, Unikat,  Stéphane Rambaud,  Büffelhorn, Gold-Doppelplatine, Mitres am Griffende

Auch Stephane Rambaud ist bei der Schmiede Forge de Laguiole der Mann für das Aussergewöhnliche. Dies belegen zahlreiche Preise und Auszeichnungen der letzen Jahre. Er überrascht die Liebhaber hochwertiger Taschenmesser immer wieder mit aussergewöhnlichen Einzelstücken.
  Und hier ein weiteres Schmuckstück:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser 12 cm

Design: Stephane Rambaud 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

Unikat

 

Klinge:

T 12 (rostfrei) satiniert, die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede

Die Klinge läuft in Teflonscheiben

Die Klinge schwebt im Ressort (Klingenschutz)

 

   Guilloche:

Aufwändigen Ziselierungen  auf dem Ressort (florales Muster)  und verzierter Klingenrücken.

Im Inneren des Ressorts findet sich der Schriftzug des Couteliers wieder. 

 

   Mouche:

  Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet. Biene ziseliert.

 

     Beschalung:

 Die Beschalung besteht aus Büffelhornspitze erster Wahl mit einer umlaufenden verzierten Doppelplatine aus vergoldetem Edelstahl (24 Karat). Die Griffbeschalung wurde im Finish hochglanzpoliert.

Das Messer hat eine satinierte Edelstahl-Mitres am Griffende. 

Die Lieferung erfolgt in einer Holzbox mit dem Zertifikat der Schmiede.

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier

 

 

 


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Laguiole 12 cm, Voller Griff, Klinge 300 Lagen Damast, Ebenholz/Mammutbackenzahn rot

1.400,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit einer Beschalung aus Ebenholz/Mammutbackenzahn-Einlage, Klinge 300 Lagen Damast

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus feinstem Ebenholz mit einer roten Mammutbackenzahneinlage, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus 300 Lagen rostfreiem gedrehtem Damast. Die Klinge trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) auf dem Ressort  Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 335.

 

Lieferung in einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Laguiole 12 cm, Voller Griff, Klinge 300 Lagen Damast, Ebenholz/Mammutbackenzahn rot

1.400,00inkl. MwSt.

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit einer Beschalung aus Ebenholz/Mammutbackenzahn-Einlage, Klinge 300 Lagen Damast

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus feinstem Ebenholz mit einer roten Mammutbackenzahneinlage, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus 300 Lagen rostfreiem gedrehtem Damast. Die Klinge trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) auf dem Ressort  Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 335.

 

Lieferung in einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 




Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Laguiole 12 cm, Voller Griff, Klinge 300 Lagen Damast, Ebenholz/Girafenknochen

1.400,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit einer Beschalung aus Ebenholz/Giraffenknochen-Einlage, Klinge 300 Lagen Damast

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus feinstem Ebenholz mit einer Giraffenknocheneinlage, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus 300 Lagen rostfreiem gezogenem Damast. Die Klinge trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) auf dem Ressort  Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 326.

 

Lieferung in einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 



Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac,Laguiole 12 cm, Voller Griff, Klinge 300 Lagen Damast, Ebenholz/Girafenknochen

1.400,00inkl. MwSt.

Einzelanfertigung!

 

Traditionelles Laguiole Taschenmesser mit einer Beschalung aus Ebenholz/Giraffenknochen-Einlage, Klinge 300 Lagen Damast

Coutelier: JÉRÔME LAMIC (MOF 2015)

 

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm).

 

Die Griffbeschalung besteht aus feinstem Ebenholz mit einer Giraffenknocheneinlage, im Finish poliert . Zwischen der Beschalung und dem Ressort wurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. 

Die Klinge besteht aus 300 Lagen rostfreiem gezogenem Damast. Die Klinge trägt das Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Die Klinge schwebt selbstverständlich im Ressort. Die verstärkte Klingenachse verhindert ein seitliches Klingenspiel.

Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) auf dem Ressort  Feinste Ziselierungen auf der traditionellen Biene.

Biene und Feder durchgängig geschmiedet.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 326.

 

Lieferung in einem schwarzen Einsteck-Etui aus Kalbsleder und Zertifikat.

 

 

 

 




Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Wacholder, florales Ressort mit 24 Karat Gold-Pins

1.700,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Wacholder, florales Ressort mit 24 Karat Gold-Pins

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser als traditionelles Modell mit einem 12 cm Griff

 

Wacholder, florales Ressort, 24 Karat Gold Pins

 

Design: Virgilio Muñoz

 

Länge: 22,5 cm

 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), satiniert,  die Klinge trägt das geprägte 

 

            Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

Der Klingenrücken ist verziert.

 

            

 

Guilloche:

Aufwändige florale Ziselierungen auf dem Ressort du Klingenrücken. 

In die Blüten des floralen Musters wurden insgesamt neun Stück 24 Karat Gold-Pins gefasst.  

 

 Mouche:

Aufwändig verzierte Biene. 

Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.   

 

 Griffbeschalung:

 Korsisches Wacholder-Holz erster Wahl mit ausgewogenem Pfefferanteil. Das Holz duftet sehr intensiv durch seine ätherischen Öle und Harze. 

 

 Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit Zertifikat.

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Wacholder, florales Ressort mit 24 Karat Gold-Pins

1.700,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Wacholder, florales Ressort mit 24 Karat Gold-Pins

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser als traditionelles Modell mit einem 12 cm Griff

 

Wacholder, florales Ressort, 24 Karat Gold Pins

 

Design: Virgilio Muñoz

 

Länge: 22,5 cm

 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), satiniert,  die Klinge trägt das geprägte 

 

            Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

Der Klingenrücken ist verziert.

 

            

 

Guilloche:

Aufwändige florale Ziselierungen auf dem Ressort du Klingenrücken. 

In die Blüten des floralen Musters wurden insgesamt neun Stück 24 Karat Gold-Pins gefasst.  

 

 Mouche:

Aufwändig verzierte Biene. 

Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.   

 

 Griffbeschalung:

 Korsisches Wacholder-Holz erster Wahl mit ausgewogenem Pfefferanteil. Das Holz duftet sehr intensiv durch seine ätherischen Öle und Harze. 

 

 Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit Zertifikat.

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier


Mehr anzeigen >>


Laguiole Queue de Scorpion und Ail de Pigeon petit, Cites Elfenbein, Jubiläumsklinge Le Gevaudan Hochglanz, Thiers Issard

1.850,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Einzelanfertigung!

 

Zwei traditionelle Laguiole-Taschenmesser mit einer Beschalung aus Cites Elfenbein und einer Jubiläumsklinge.

 

Der Skorpionschwanz und der Taubenflügel sind Bespiele für die hohe Kunst des Messermachers. Die Fertigung dieser Messer geht in das 19. Jahrhundert zurück und setzt von einem Messerschmied höchstes handwerkliches Können und viel Geduld voraus. Solch ein Messer verzeiht bei der Fertigung nicht den geringsten Fehler. Alle Teile des Griffs müssen in speziellen Formen geschmiedet und der Griff sehr sorgfältig modelliert werden. So ein Messer ist kein Alltagswerk, es ist ein besonderes Schmuckstück und wenn sein Besitzer das Messer beim "casse-croûte" aus der Tasche zieht, ist ihm die Aufmerksamkeit seiner Freunde gewiss.

 

Queue de Scorpion:

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm)

Messingplatine

Feder und Biene durchgängig geschmiedet

Jubiläumsklinge Thiers,  Le Gevaudan (die Wölfe vom Gevaudan/siehe auch Tribal-Messer Mickael Moing) 12 C 27 Sandvik, Hochglanz, traditioneller Klingenschutz

Griffbeschalung Cites-Elfenbein

Hersteller: Thiers Issard

 

Ail de Pigeon (Taubenflügel):

Die Gesamtlänge beträgt 17 cm (Grifflänge 9 cm)

Messingplatine

Feder und Biene durchgängig geschmiedet

Jubiläumsklinge Thiers,  Le Gevaudan (die Wölfe vom Gevaudan/siehe auch Tribal-Messer Mickael Moing) Stahl 440, rostfrei, Hochglanz, traditioneller Klingenschutz

Griffbeschalung Cites-Elfenbein

Hersteller: Thiers Issard

 

 

Unsere Handelspartner und wir achten bei der Verwendung der Griffmaterialen sehr auf den Artenschutz und arbeiten eng mit den französischen Behörden zusammen. Um Missbrauch zu vermeiden, wurde den Messern  eine siebenstellige Nummer durch das Amt für Natur- und Artenschutz in Toulouse zugeteilt. Die bem Kauf ausgestellte Rechung mit Cites-Nummer sollte vom Käufer an einem sicheren Ort aufbewahrt werden.

Mehr anzeigen >>


Laguiole Queue de Scorpion und Ail de Pigeon petit, Cites Elfenbein, Jubiläumsklinge Le Gevaudan Hochglanz, Thiers Issard

1.850,00inkl. MwSt.

Einzelanfertigung!

 

Zwei traditionelle Laguiole-Taschenmesser mit einer Beschalung aus Cites Elfenbein und einer Jubiläumsklinge.

 

Der Skorpionschwanz und der Taubenflügel sind Bespiele für die hohe Kunst des Messermachers. Die Fertigung dieser Messer geht in das 19. Jahrhundert zurück und setzt von einem Messerschmied höchstes handwerkliches Können und viel Geduld voraus. Solch ein Messer verzeiht bei der Fertigung nicht den geringsten Fehler. Alle Teile des Griffs müssen in speziellen Formen geschmiedet und der Griff sehr sorgfältig modelliert werden. So ein Messer ist kein Alltagswerk, es ist ein besonderes Schmuckstück und wenn sein Besitzer das Messer beim "casse-croûte" aus der Tasche zieht, ist ihm die Aufmerksamkeit seiner Freunde gewiss.

 

Queue de Scorpion:

Die Gesamtlänge beträgt 22 cm (Grifflänge traditionell 12 cm)

Messingplatine

Feder und Biene durchgängig geschmiedet

Jubiläumsklinge Thiers,  Le Gevaudan (die Wölfe vom Gevaudan/siehe auch Tribal-Messer Mickael Moing) 12 C 27 Sandvik, Hochglanz, traditioneller Klingenschutz

Griffbeschalung Cites-Elfenbein

Hersteller: Thiers Issard

 

Ail de Pigeon (Taubenflügel):

Die Gesamtlänge beträgt 17 cm (Grifflänge 9 cm)

Messingplatine

Feder und Biene durchgängig geschmiedet

Jubiläumsklinge Thiers,  Le Gevaudan (die Wölfe vom Gevaudan/siehe auch Tribal-Messer Mickael Moing) Stahl 440, rostfrei, Hochglanz, traditioneller Klingenschutz

Griffbeschalung Cites-Elfenbein

Hersteller: Thiers Issard

 

 

Unsere Handelspartner und wir achten bei der Verwendung der Griffmaterialen sehr auf den Artenschutz und arbeiten eng mit den französischen Behörden zusammen. Um Missbrauch zu vermeiden, wurde den Messern  eine siebenstellige Nummer durch das Amt für Natur- und Artenschutz in Toulouse zugeteilt. Die bem Kauf ausgestellte Rechung mit Cites-Nummer sollte vom Käufer an einem sicheren Ort aufbewahrt werden.


Mehr anzeigen >>


Laguiole Vent d`Aubrac, Jagdmesser, Modell Trapu als Slip Joint, Modell Trapu Age de Glace, blaue Mammutelfenbeinkruste, Mitres centrale mit Mammut und Säbelzahntiger ziseliert

1.900,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Einzelstück


Laguiole Vent d`Aubrac, Jagdmesser, Modell Trapu Age de Glace, blaue Mammutelfenbeinkruste, Mitres centrale mit Mammut und Säbelzahntiger ziseliert      

 

Die Gesamtlänge beträgt 20 cm (Grifflänge 11 cm). Die Griffbeschalung besteht aus blauer Mammutelfenbeinkruste, ca. 50000 Jahre alt, geborgen im Permafrost Sibiries, im Finish geschliffen und poliert. Die blaue Färbung ensteht durch Silikateinlagungen und ist sehr selten. Ebenhozeinlage zwischen Beschalung, Ressort und Mitres Centrale. Klinge 14 C 28 Sandvik. Klingenstärke 4 mm, Klingenbreite 2,5 cm. Die Klinge läuft in Teflonscheiben. Die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort, Motiv floral. Die in die Griffbeschalung eingearbeiteten Mitres oder Banderolen central wurden durch den Coutelier aufwändig verziert. Als Motiv wurden Mammut und Säbelzahntiger gewählt.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 240.

 

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder, einer Geschenkebox und Zertifikat.

 

Auf Wunsch lassen wir Ihnen gerne weitere Fotos zukommen.

Mehr anzeigen >>


Laguiole Vent d`Aubrac, Jagdmesser, Modell Trapu als Slip Joint, Modell Trapu Age de Glace, blaue Mammutelfenbeinkruste, Mitres centrale mit Mammut und Säbelzahntiger ziseliert

1.900,00inkl. MwSt.

Einzelstück


Laguiole Vent d`Aubrac, Jagdmesser, Modell Trapu Age de Glace, blaue Mammutelfenbeinkruste, Mitres centrale mit Mammut und Säbelzahntiger ziseliert      

 

Die Gesamtlänge beträgt 20 cm (Grifflänge 11 cm). Die Griffbeschalung besteht aus blauer Mammutelfenbeinkruste, ca. 50000 Jahre alt, geborgen im Permafrost Sibiries, im Finish geschliffen und poliert. Die blaue Färbung ensteht durch Silikateinlagungen und ist sehr selten. Ebenhozeinlage zwischen Beschalung, Ressort und Mitres Centrale. Klinge 14 C 28 Sandvik. Klingenstärke 4 mm, Klingenbreite 2,5 cm. Die Klinge läuft in Teflonscheiben. Die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede dezent am Klingenhals. Handgearbeitete Guilloche (Verzierung) am Ressort, Motiv floral. Die in die Griffbeschalung eingearbeiteten Mitres oder Banderolen central wurden durch den Coutelier aufwändig verziert. Als Motiv wurden Mammut und Säbelzahntiger gewählt.

Im Innern des Ressorts finden sich das Zeichen des Couteliers JÉRÔME LAMIC  (Meilleur Ouvrier de France 2015/bester Handwerker Frankreichs des Jahres 2015) wieder. Das Messer trägt die Nummer 240.

 

Lieferung mit einem schwarzen Einsteck-Etui aus Rindsleder, einer Geschenkebox und Zertifikat.

 

Auf Wunsch lassen wir Ihnen gerne weitere Fotos zukommen.


Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Galu, Stingray, Rochen, Doppelplatine, Sondermodell

1.970,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Modell Galu, Doppelplatine, Rochenleder

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser als traditionelles Modell mit einem 12 cm Griff

 

Modell "Galu" von Virgilio Munoz

 

Design: Virgilio Muñoz 

Länge: 22,5 cm 

Grifflänge: 12 cm 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), satiniert,  die Klinge trägt das geprägte  

Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

Der Klingenrücken ist verziert.

 

Guilloche:

Die aufwändigen Ziselierungen auf dem Ressort stellen Meeresalgen dar.

Zusätzlich ziert das Messer eine umlaufende fein verzierte Doppelplatine aus Messing.  

 

Mouche:

Aus der Mouche hat der Coutelier einen Stachelrochen herausgearbeitet und ziseliert. 

Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.  

 

Beschalung:

Bordeauxfarbene Rochenhaut (Echtleder), geschliffen und poliert.

Das Anbringen von Rochenleder an den Messergriff stellt für einen Coutelier eine sehr große Herausforderung dar, da das Material sehr hart und widerspenstig ist.

Virgilio Munoz hat die Herausforderung angenommen. Wie man am Resultat sieht, ist es ihm gelungen.       

 

Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

 

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Galu, Stingray, Rochen, Doppelplatine, Sondermodell

1.970,00inkl. MwSt.

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Modell Galu, Doppelplatine, Rochenleder

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser als traditionelles Modell mit einem 12 cm Griff

 

Modell "Galu" von Virgilio Munoz

 

Design: Virgilio Muñoz 

Länge: 22,5 cm 

Grifflänge: 12 cm 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), satiniert,  die Klinge trägt das geprägte  

Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

Der Klingenrücken ist verziert.

 

Guilloche:

Die aufwändigen Ziselierungen auf dem Ressort stellen Meeresalgen dar.

Zusätzlich ziert das Messer eine umlaufende fein verzierte Doppelplatine aus Messing.  

 

Mouche:

Aus der Mouche hat der Coutelier einen Stachelrochen herausgearbeitet und ziseliert. 

Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.  

 

Beschalung:

Bordeauxfarbene Rochenhaut (Echtleder), geschliffen und poliert.

Das Anbringen von Rochenleder an den Messergriff stellt für einen Coutelier eine sehr große Herausforderung dar, da das Material sehr hart und widerspenstig ist.

Virgilio Munoz hat die Herausforderung angenommen. Wie man am Resultat sieht, ist es ihm gelungen.       

 

Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

 

 

 

 

 

 


Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Unikat, Stéphane Rambaud, "Torsade" 12 cm voller Griff, Büffelhornspitze, Damast

1.970,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Taschenmesser Forge de Laguiole, Unikat,  Stéphane Rambaud, "Torsade" 12 cm voller Griff, Büffelhornspitze, Damast

 

Auch Stephane Rambaud ist bei der Schmiede Forge de Laguiole der Mann für das Aussergewöhnliche. Dies belegen zahlreiche Preise und Auszeichnungen der letzen Jahre. Er überrascht die Liebhaber hochwertiger Taschenmesser immer wieder mit aussergewöhnlichen Einzelstücken
  Und hier ein weiteres Schmuckstück:

 

Modell: "Torsade"

 

Design: Stephane Rambaud 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

Unikat

 

 

Klinge:

300 Lagen rostfreier Edelstahldamst (Explosionsdamast), Klingenrücken durchgängig verziert (Torsade)

Die Klinge läuft in Teflonscheiben.

           Das Logo der Schmiede befindet sich dezent am Klingenhals.

Die Klinge schwebt im Ressort (Klingenschutz)

 

   Guilloche:

Aufwändigen Ziselierungen Torsade/Messingplatine auf dem Ressort und durchgängig verzierter Klingenrücken.

Im Inneren des Ressorts findet sich der Schriftzug des Couteliers wieder. 

 

   Mouche:

  Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet. Biene ziseliert.

 

     Beschalung:

 Die Beschalung besteht aus Büffelhornspitze erster Wahl mit einer Einlage aus Rinderbein. Die Griffbeschalung wurde im Finish hochglanzpoliert. 

 

Die Lieferung erfolgt in einer Holzbox mit dem Zertifikat der Schmiede. 

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie hier

 

 

 

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Unikat, Stéphane Rambaud, "Torsade" 12 cm voller Griff, Büffelhornspitze, Damast

1.970,00inkl. MwSt.

Taschenmesser Forge de Laguiole, Unikat,  Stéphane Rambaud, "Torsade" 12 cm voller Griff, Büffelhornspitze, Damast

 

Auch Stephane Rambaud ist bei der Schmiede Forge de Laguiole der Mann für das Aussergewöhnliche. Dies belegen zahlreiche Preise und Auszeichnungen der letzen Jahre. Er überrascht die Liebhaber hochwertiger Taschenmesser immer wieder mit aussergewöhnlichen Einzelstücken
  Und hier ein weiteres Schmuckstück:

 

Modell: "Torsade"

 

Design: Stephane Rambaud 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

Unikat

 

 

Klinge:

300 Lagen rostfreier Edelstahldamst (Explosionsdamast), Klingenrücken durchgängig verziert (Torsade)

Die Klinge läuft in Teflonscheiben.

           Das Logo der Schmiede befindet sich dezent am Klingenhals.

Die Klinge schwebt im Ressort (Klingenschutz)

 

   Guilloche:

Aufwändigen Ziselierungen Torsade/Messingplatine auf dem Ressort und durchgängig verzierter Klingenrücken.

Im Inneren des Ressorts findet sich der Schriftzug des Couteliers wieder. 

 

   Mouche:

  Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet. Biene ziseliert.

 

     Beschalung:

 Die Beschalung besteht aus Büffelhornspitze erster Wahl mit einer Einlage aus Rinderbein. Die Griffbeschalung wurde im Finish hochglanzpoliert. 

 

Die Lieferung erfolgt in einer Holzbox mit dem Zertifikat der Schmiede. 

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie hier

 

 

 


Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, fossile Koralle, Doppelplatine, eine Mitres am Griffende

1.980,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, fossile Koralle, florales Ressort, Doppelplatine

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser als traditionelles Modell mit einem 12 cm Griff

 

Fossile Koralle, Doppelplatine

 

Design: Virgilio Muñoz

 

Länge: 22,5 cm

 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), hochglanzpoliert,  die Klinge trägt das geprägte 

 

            Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

Der Klingenrücken ist verziert.

 

  Guilloche:

Aufwändige florale Ziselierungen auf dem Ressort und Klingenrücken. 

 

Mouche:

Aufwändig verzierte Biene. 

Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.   

 

 Beschalung:

Fossile Koralle, sehr seltenes Stück mit ausgewogenem und gleichen Muster auf beiden Seiten. Die eingearbeitete Ebenholzeinlage verleiht dem Heft eine noch größere Stabilität. Die Griffbeschalung wurde im Finish übergangslos geschliffen und poliert.


Das Heft hat eine hochglänzende Edelstahl-Mitres am Griffende.

 

 

Lieferung:

 

Ieferung in einer Holzbox mit Zertifikat der Schmiede.

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier


Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, fossile Koralle, Doppelplatine, eine Mitres am Griffende

1.980,00inkl. MwSt.

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, fossile Koralle, florales Ressort, Doppelplatine

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser als traditionelles Modell mit einem 12 cm Griff

 

Fossile Koralle, Doppelplatine

 

Design: Virgilio Muñoz

 

Länge: 22,5 cm

 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), hochglanzpoliert,  die Klinge trägt das geprägte 

 

            Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

Der Klingenrücken ist verziert.

 

  Guilloche:

Aufwändige florale Ziselierungen auf dem Ressort und Klingenrücken. 

 

Mouche:

Aufwändig verzierte Biene. 

Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.   

 

 Beschalung:

Fossile Koralle, sehr seltenes Stück mit ausgewogenem und gleichen Muster auf beiden Seiten. Die eingearbeitete Ebenholzeinlage verleiht dem Heft eine noch größere Stabilität. Die Griffbeschalung wurde im Finish übergangslos geschliffen und poliert.


Das Heft hat eine hochglänzende Edelstahl-Mitres am Griffende.

 

 

Lieferung:

 

Ieferung in einer Holzbox mit Zertifikat der Schmiede.

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier



Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Queue de Scorpion, geflammte Hornspitze, Gold-Doppelplatine, Rosenkranz

2.100,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Queue de Scorpion, geflammte Hornspitze, Gold-Doppelplatine, Rosenkranz

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser als traditionelles Modell mit einem 12 cm Griff

 

Modell "Queue de Scorpion" von Virgilio Munoz

 

Design: Virgilio Muñoz

 

Länge: 22,5 cm

 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), hochglanzpoliert, die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

       Der Klingenrücken ist verziert.

 

Guilloche:

Die aufwändigen Ziselierungen (florales Muster)auf dem Ressort. 

Zusätzlich ziert das Messer eine umlaufende fein verzierte Doppelplatine aus vergoldetem Edelstahl (24 Karat).  

 

 Mouche:

Aufwändig verzierte Biene. 

Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.   

 

 Griffbeschalung:

 Geflammte Hornspitze erster Wahl. Das Heft trägt anstelle des Hirtenkreuzes den Rosenkranz auf beiden Seiten. Die 9 eingearbeiteten Pins wurden exakt gesetzt. Im Finish wurde die Griffbeschalung geschliffen und poliert.

Der Queue de Scorpion ist die höchste Kunst des Couteliers. Nur wenige Messermacher Frankreichs wagen sich an diese komplizierte Aufgabe heran. Die Fertigung dieses Messers verzeiht nicht den geringsten Fehler. Es ist eine große Freude so ein Messer aus der Tasche zu ziehen um es seinen Freunden zu präsentieren. 

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie hier

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Queue de Scorpion, geflammte Hornspitze, Gold-Doppelplatine, Rosenkranz

2.100,00inkl. MwSt.

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Queue de Scorpion, geflammte Hornspitze, Gold-Doppelplatine, Rosenkranz

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser als traditionelles Modell mit einem 12 cm Griff

 

Modell "Queue de Scorpion" von Virgilio Munoz

 

Design: Virgilio Muñoz

 

Länge: 22,5 cm

 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), hochglanzpoliert, die Klinge trägt das geprägte Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

       Der Klingenrücken ist verziert.

 

Guilloche:

Die aufwändigen Ziselierungen (florales Muster)auf dem Ressort. 

Zusätzlich ziert das Messer eine umlaufende fein verzierte Doppelplatine aus vergoldetem Edelstahl (24 Karat).  

 

 Mouche:

Aufwändig verzierte Biene. 

Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.   

 

 Griffbeschalung:

 Geflammte Hornspitze erster Wahl. Das Heft trägt anstelle des Hirtenkreuzes den Rosenkranz auf beiden Seiten. Die 9 eingearbeiteten Pins wurden exakt gesetzt. Im Finish wurde die Griffbeschalung geschliffen und poliert.

Der Queue de Scorpion ist die höchste Kunst des Couteliers. Nur wenige Messermacher Frankreichs wagen sich an diese komplizierte Aufgabe heran. Die Fertigung dieses Messers verzeiht nicht den geringsten Fehler. Es ist eine große Freude so ein Messer aus der Tasche zu ziehen um es seinen Freunden zu präsentieren. 

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie hier


Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Unikat, Stéphane Rambaud, 12 cm voller Griff, Elfenbein, Mitres Mammutelfenbein, Doppelplatine, 300 Lagen Rosendamast

2.250,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Taschenmesser Forge de Laguiole, Stephane Rambaud, voller Griff, Elfenbein, Mitres Mammutelfenbein, Doppelplatine, 300 Lagen Rosen-Damast, Unikat.

 

Auch Stephane Rambaud ist bei der Schmiede Forge de Laguiole der Mann für das Aussergewöhnliche. Dies belegen zahlreiche Preise und Auszeichnungen der letzen Jahre. Er überrascht die Liebhaber hochwertiger Taschenmesser immer wieder mit aussergewöhnlichen Einzelstücken
  Und hier ein weiteres Schmuckstück:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser 12 cm, voller Griff (Plein)

Design: Stephane Rambaud 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

300 Lagen Rosendamast, rostfrei

           Das Logo der Schmiede befindet sich auf der Klinge. Die Klinge

schwebt im Ressort (Klingenschutz)

 

   Guilloche:

Aufwändigen Ziselierungen auf dem Klingenrücken und auf dem Ressort. Im Inneren des Ressorts findet sich der Schriftzug des Couteliers wieder. Das Messer ist mit einer umlaufenden ziselierten Doppelplatine, ausgestattet.

 

   Mouche:

Die Mouche (Biene) wurde ebenfalls ziseliert. Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet. 

 

     Beschalung:

 

Die Beschalung besteht aus Elfenbein, im Finsih poliert Als Besonderheit hat der Coutelier übergangslosen Mitres aus einer blauen Mammutelfenbeinkruste (ca. 50.000 Jahre alt) gefertigt. Die blaue Zeichnung entsteht im Laufe der Jahrtausende durch Silikateinlagerungen im Material und ist sehr selten. Als weitere Besonderheit wurde zwischen Beschalung und Ressort eine Lage Ebenholz eingearteitet. Dadurch erhält das Heft eine sehr große Stabilität.

   

  Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

 

Unsere Handelspartner und wir achten bei der Verwendung der Griffmaterialen sehr auf den Artenschutz und arbeiten eng mit den französischen Behörden zusammen. Um Missbrauch zu vermeiden, trägt das Messer in der Innenseite der Platine eine siebenstellige eingravierte Nummer. Diese Nummer findet sich zusammen mit aussagekräftigen Fotos des Messers auf einer durch das Amt für Natur- und Artenschutz in Toulouse ausgestellten zweiseitigen Cites-Bescheinigung wieder. Die Lieferung des Messers erfolgt mit dieser Cites-Bescheinigung. Diese sollte vom Käufer an einem sicheren Ort aufbewahrt werden.

 

 

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Unikat, Stéphane Rambaud, 12 cm voller Griff, Elfenbein, Mitres Mammutelfenbein, Doppelplatine, 300 Lagen Rosendamast

2.250,00inkl. MwSt.

Taschenmesser Forge de Laguiole, Stephane Rambaud, voller Griff, Elfenbein, Mitres Mammutelfenbein, Doppelplatine, 300 Lagen Rosen-Damast, Unikat.

 

Auch Stephane Rambaud ist bei der Schmiede Forge de Laguiole der Mann für das Aussergewöhnliche. Dies belegen zahlreiche Preise und Auszeichnungen der letzen Jahre. Er überrascht die Liebhaber hochwertiger Taschenmesser immer wieder mit aussergewöhnlichen Einzelstücken
  Und hier ein weiteres Schmuckstück:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser 12 cm, voller Griff (Plein)

Design: Stephane Rambaud 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

300 Lagen Rosendamast, rostfrei

           Das Logo der Schmiede befindet sich auf der Klinge. Die Klinge

schwebt im Ressort (Klingenschutz)

 

   Guilloche:

Aufwändigen Ziselierungen auf dem Klingenrücken und auf dem Ressort. Im Inneren des Ressorts findet sich der Schriftzug des Couteliers wieder. Das Messer ist mit einer umlaufenden ziselierten Doppelplatine, ausgestattet.

 

   Mouche:

Die Mouche (Biene) wurde ebenfalls ziseliert. Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet. 

 

     Beschalung:

 

Die Beschalung besteht aus Elfenbein, im Finsih poliert Als Besonderheit hat der Coutelier übergangslosen Mitres aus einer blauen Mammutelfenbeinkruste (ca. 50.000 Jahre alt) gefertigt. Die blaue Zeichnung entsteht im Laufe der Jahrtausende durch Silikateinlagerungen im Material und ist sehr selten. Als weitere Besonderheit wurde zwischen Beschalung und Ressort eine Lage Ebenholz eingearteitet. Dadurch erhält das Heft eine sehr große Stabilität.

   

  Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

 

Unsere Handelspartner und wir achten bei der Verwendung der Griffmaterialen sehr auf den Artenschutz und arbeiten eng mit den französischen Behörden zusammen. Um Missbrauch zu vermeiden, trägt das Messer in der Innenseite der Platine eine siebenstellige eingravierte Nummer. Diese Nummer findet sich zusammen mit aussagekräftigen Fotos des Messers auf einer durch das Amt für Natur- und Artenschutz in Toulouse ausgestellten zweiseitigen Cites-Bescheinigung wieder. Die Lieferung des Messers erfolgt mit dieser Cites-Bescheinigung. Diese sollte vom Käufer an einem sicheren Ort aufbewahrt werden.

 

 

 

 

 

 

 


Mehr anzeigen >>


Französisches Taschenmesser Manu Laplace 1515, Mitres Centrale Mokume-Game, Klinge Puls Damast Poul Strande

2.300,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Taschenmesser  Manu Laplace 1515 (Thiers) in perfekter Verarbeitung


Länge geöffnet: 20 cm

Länge geschlossen: 12 cm

Gewicht 175 Gramm

Liner-Lock,

Klinge: 500 Lagen Puls Damast von Poul Strande, Dänemark

Beschalung: Polierte MammutelfenbeinKruste

Ressort außen: Handziseliert mit Mammutelfenbeineinlage

Ressort innen: Handziseliert, hier hat sich der Coutelier mit seinem Namenszeichen und dem Schriftzug

„Personne ne peut changer le passe mais nous pouvons tous-décider de nous lendemains“

(Niemand kann die Vergangenheit ändern, aber wir können alle morgen entscheiden)

verewigt.

Klinge: 500 Lagen Karbon-Damast (Puls-Damast), Hersteller Poul Strande, Dänemark. Die Fertigung von speziell diesem Damast-Muster wird nur von Poul Strande beherrscht.

Griffbeschalung: Polierte Mammutelfenbeinkruste, ca. 30.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost Sibiriens. Mitres Centrale aus Mokume-Game-Damast. Diese Damasttechnik hat ihren Ursprung im 16. Jahrhundert in Japan. Die sehr aufwändige und teure Schmiedetechnik mit ausgesuchten Rohmaterialien wird in Japan nur von sehr wenigen Schmieden beherrscht. Das Material findet heute nur noch bei Gold-und Silberschmieden zur Schmuckherstellung seine Verwendung. Ebenholzeinlage zwischen Ressort, Griffbeschalung und Mitres Centrale. Mit Blumenschrauben wurde die Griffbeschalung befestigt.

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier

 

Mehr anzeigen >>


Französisches Taschenmesser Manu Laplace 1515, Mitres Centrale Mokume-Game, Klinge Puls Damast Poul Strande

2.300,00inkl. MwSt.

Taschenmesser  Manu Laplace 1515 (Thiers) in perfekter Verarbeitung


Länge geöffnet: 20 cm

Länge geschlossen: 12 cm

Gewicht 175 Gramm

Liner-Lock,

Klinge: 500 Lagen Puls Damast von Poul Strande, Dänemark

Beschalung: Polierte MammutelfenbeinKruste

Ressort außen: Handziseliert mit Mammutelfenbeineinlage

Ressort innen: Handziseliert, hier hat sich der Coutelier mit seinem Namenszeichen und dem Schriftzug

„Personne ne peut changer le passe mais nous pouvons tous-décider de nous lendemains“

(Niemand kann die Vergangenheit ändern, aber wir können alle morgen entscheiden)

verewigt.

Klinge: 500 Lagen Karbon-Damast (Puls-Damast), Hersteller Poul Strande, Dänemark. Die Fertigung von speziell diesem Damast-Muster wird nur von Poul Strande beherrscht.

Griffbeschalung: Polierte Mammutelfenbeinkruste, ca. 30.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost Sibiriens. Mitres Centrale aus Mokume-Game-Damast. Diese Damasttechnik hat ihren Ursprung im 16. Jahrhundert in Japan. Die sehr aufwändige und teure Schmiedetechnik mit ausgesuchten Rohmaterialien wird in Japan nur von sehr wenigen Schmieden beherrscht. Das Material findet heute nur noch bei Gold-und Silberschmieden zur Schmuckherstellung seine Verwendung. Ebenholzeinlage zwischen Ressort, Griffbeschalung und Mitres Centrale. Mit Blumenschrauben wurde die Griffbeschalung befestigt.

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier

 


Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Abeille de miel (die Honigbiene), gelber Mammutbackenzahn mit Mammutelfenbeineinlage, Klinge rostfreier Edelstahldamast

2.900,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Abeille de miel (die Honigbiene), gelber Mammutbackenzahn mit Mammutelfenbeineinlage,  Klinge rostfreier Edelstahldamast.

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Forge de Laguiole Taschenmesser im vollen Griff (Plein) 

Die Honigbiene 

Design: Virgilio Muñoz 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

 

Klinge:

Rostfreier Edelstahldamast mit geprägtem Logo der Schmiede. Der Messerrücken wurde verziert. 

           Eine verstärkte Klingeachse mit innenliegenden Teflonscheiben verhindern ein seitliches Klingespiel.

   Guilloche:

Aaufwändige Ziselierungen im floralen Design auf dem Klingenrücken und auf dem Ressort. Umlaufende verzierte Platine.

   Mouche:

Aus der Mouche hat der Coutelier eine große und kraftige Biene herausgearbeitet und edel ziseliert.  

     Beschalung:

Gelber Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost. Zwischen Beschalung und Ressort wurde eine Lage Mammutelfenbein verarbeitet. Die Beschalung wurde im Finish übergangslos geschliffen und poliert.      

  Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

 

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Abeille de miel (die Honigbiene), gelber Mammutbackenzahn mit Mammutelfenbeineinlage, Klinge rostfreier Edelstahldamast

2.900,00inkl. MwSt.

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Abeille de miel (die Honigbiene), gelber Mammutbackenzahn mit Mammutelfenbeineinlage,  Klinge rostfreier Edelstahldamast.

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Forge de Laguiole Taschenmesser im vollen Griff (Plein) 

Die Honigbiene 

Design: Virgilio Muñoz 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

 

Klinge:

Rostfreier Edelstahldamast mit geprägtem Logo der Schmiede. Der Messerrücken wurde verziert. 

           Eine verstärkte Klingeachse mit innenliegenden Teflonscheiben verhindern ein seitliches Klingespiel.

   Guilloche:

Aaufwändige Ziselierungen im floralen Design auf dem Klingenrücken und auf dem Ressort. Umlaufende verzierte Platine.

   Mouche:

Aus der Mouche hat der Coutelier eine große und kraftige Biene herausgearbeitet und edel ziseliert.  

     Beschalung:

Gelber Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost. Zwischen Beschalung und Ressort wurde eine Lage Mammutelfenbein verarbeitet. Die Beschalung wurde im Finish übergangslos geschliffen und poliert.      

  Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

 

 

 

 

 

 


Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Unikat, Stéphane Rambaud, "Fly Me To The Moon" 12 cm voller Griff, Giraffenknochen, Mondstein, Silberkugel

2.980,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Taschenmesser Forge de Laguiole, Unikat,  Stéphane Rambaud, 12 cm voller Griff, Modell "Fly Me To The Moon" , Giraffenknochen, Mondstein, Silberkugel, Unikat.

 

Auch Stephane Rambaud ist bei der Schmiede Forge de Laguiole der Mann für das Aussergewöhnliche. Dies belegen zahlreiche Preise und Auszeichnungen der letzen Jahre. Er überrascht die Liebhaber hochwertiger Taschenmesser immer wieder mit aussergewöhnlichen Einzelstücken
  Und hier ein weiteres Schmuckstück:

 

Modell: "Fly Me To The Moon"

 

Design: Stephane Rambaud 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

Unikat

 

 

Klinge:

T 12 (rostfrei) satiniert, Klingenrücken verziert

Die Klinge läuft in Teflonscheiben.

           Das Logo der Schmiede befindet sich gestanzt auf der Klinge.

Die Klinge

schwebt im Ressort (Klingenschutz)

 

   Guilloche:

Aufwändigen Ziselierungen (Gestirn) auf dem Ressort und Klingenrücken.

Im Inneren des Ressorts findet sich der Schriftzug des Couteliers wieder. 

 

   Mouche:

  Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet. In die aufwändig ziselierte Biene hat der Coutelier ein echtes Stück Mondstein gefasst.

 

     Beschalung:

 Die Beschalung besteht gefärbtem Giraffenknochen, im Finsih geschliffen und poliert.  Dabei hat der Coutelier auf eine sehr ausgewogene Beschalung geachtet. In die Griffbeschalung hat der Coutelier eine Silberkugel (925 Sterlingsilber) gefasst.Die Kugel stellt den Mond dar.


Die Lieferung erfolgt in einer Holzbox mit dem Zertifikat der Schmiede. Ebenfalls wird ein Zertifikat über die Echtheit des Mondsteines mitgeliefert.

 

Wetere Fotos finden Sie auch hier

 

 

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Unikat, Stéphane Rambaud, "Fly Me To The Moon" 12 cm voller Griff, Giraffenknochen, Mondstein, Silberkugel

2.980,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Taschenmesser Forge de Laguiole, Unikat,  Stéphane Rambaud, 12 cm voller Griff, Modell "Fly Me To The Moon" , Giraffenknochen, Mondstein, Silberkugel, Unikat.

 

Auch Stephane Rambaud ist bei der Schmiede Forge de Laguiole der Mann für das Aussergewöhnliche. Dies belegen zahlreiche Preise und Auszeichnungen der letzen Jahre. Er überrascht die Liebhaber hochwertiger Taschenmesser immer wieder mit aussergewöhnlichen Einzelstücken
  Und hier ein weiteres Schmuckstück:

 

Modell: "Fly Me To The Moon"

 

Design: Stephane Rambaud 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

Unikat

 

 

Klinge:

T 12 (rostfrei) satiniert, Klingenrücken verziert

Die Klinge läuft in Teflonscheiben.

           Das Logo der Schmiede befindet sich gestanzt auf der Klinge.

Die Klinge

schwebt im Ressort (Klingenschutz)

 

   Guilloche:

Aufwändigen Ziselierungen (Gestirn) auf dem Ressort und Klingenrücken.

Im Inneren des Ressorts findet sich der Schriftzug des Couteliers wieder. 

 

   Mouche:

  Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet. In die aufwändig ziselierte Biene hat der Coutelier ein echtes Stück Mondstein gefasst.

 

     Beschalung:

 Die Beschalung besteht gefärbtem Giraffenknochen, im Finsih geschliffen und poliert.  Dabei hat der Coutelier auf eine sehr ausgewogene Beschalung geachtet. In die Griffbeschalung hat der Coutelier eine Silberkugel (925 Sterlingsilber) gefasst.Die Kugel stellt den Mond dar.


Die Lieferung erfolgt in einer Holzbox mit dem Zertifikat der Schmiede. Ebenfalls wird ein Zertifikat über die Echtheit des Mondsteines mitgeliefert.

 

Wetere Fotos finden Sie auch hier

 

 


Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Tiere der Eiszeit, Das Mammut, erfarbener Mammutbackenzahn, Klinge brut de Forge

3.340,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Tiere der Eiszeit, Das Mammut, erdfarbener Mammutbackenzahn, Klinge brut de forge.

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.  

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser im vollen Griff (Plein) 

Tiere der Eiszeit "Das Mammut" 

Design: Virgilio Muñoz 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

Gewicht: 130 Gramm

In Beschalung und Klinge etwas wuchtiger und stabiler als die herkömmlichen 12 cm Modelle.

 

Klinge:

XC 75 Karbonstahl, roh geschmiedet (brut de Forge), die Klinge trägt das geprägte 

           Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

   Guilloche:

Die aufwändigen Ziselierungen auf dem Klingenrücken und auf dem Ressort stellen die prähistorischen Werkzeuge der Eiszeit dar. Öse am Ende der Feder für einen Fangriemen.

   Mouche:

Aus der Mouche hat der Coutelier ein Mammut heraus gearbeitet und ziseliert. Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.  

     Beschalung:

Erdfarbener Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost. Zwischen Beschalung und Ressort wurde eine Lage Wacholder verarbeitet. Die Beschalung wurde im Finish poliert.      

  Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier.

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Tiere der Eiszeit, Das Mammut, erfarbener Mammutbackenzahn, Klinge brut de Forge

3.340,00inkl. MwSt.

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Tiere der Eiszeit, Das Mammut, erdfarbener Mammutbackenzahn, Klinge brut de forge.

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.  

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Forge de Laguiole Taschenmesser im vollen Griff (Plein) 

Tiere der Eiszeit "Das Mammut" 

Design: Virgilio Muñoz 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

Gewicht: 130 Gramm

In Beschalung und Klinge etwas wuchtiger und stabiler als die herkömmlichen 12 cm Modelle.

 

Klinge:

XC 75 Karbonstahl, roh geschmiedet (brut de Forge), die Klinge trägt das geprägte 

           Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

   Guilloche:

Die aufwändigen Ziselierungen auf dem Klingenrücken und auf dem Ressort stellen die prähistorischen Werkzeuge der Eiszeit dar. Öse am Ende der Feder für einen Fangriemen.

   Mouche:

Aus der Mouche hat der Coutelier ein Mammut heraus gearbeitet und ziseliert. Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.  

     Beschalung:

Erdfarbener Mammutbackenzahn, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost. Zwischen Beschalung und Ressort wurde eine Lage Wacholder verarbeitet. Die Beschalung wurde im Finish poliert.      

  Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

 

Weitere Fotos vom Messer finden Sie auch hier.

 

 

 

 

 


Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, die Gorch Fock unter vollen Segeln, Griff Tigerkoralle mit Galionsfigur

3.650,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, die Gorch Fock unter vollen Segeln, Tigerkoralle mit eingearbeiteter Galionsfigur.

Einzelstück, exklusive Herstellung nur für Geschenke mit Tradition.

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Dieses Messer ist eines der bisher außergewöhnlichsten Modelle, die wir bei unserem jährlichen Besuch in Frankreich in Auftrag gegeben haben. Auf Grund der Vielzahl an Feinheiten und Besonderheiten war zunächst nicht sicher, ob die Herstellung des Messers verwirklicht werden konnte. Virgilio Munoz  ließ uns lange "zappeln", bis uns dann endlich von  der Geschäftsleitung  nach drei Monaten mitgeteilt wurde, dass der Coutelier mit der Herstellung des Messers begonnen hätte. Während des Entstehungsprozesses erhielten wir in unregelmäßigen Abständen  Fotos der einzelnen Herstellungsschritte (Die Fotos finden Sie auf unserer Facebook Seite "Marita Hermanns"). 

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei Meister Virgilio Munoz bedanken. 

 

 Die Gorch Fock unter vollen Segeln

 

Design: Virgilio Muñoz

 

Länge: 22,5 cm

 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), satiniert,  die Klinge trägt das geprägte

 

          Die Klinge trägt das Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

Die Klinge schwebst im Ressort (traditioneller Klingenschutz)

             

 

Guilloche:

Die aufwändigen Ziselierung auf dem Ressort und auf dem Klingenrücken ziert eine stilisierte Ankerkette.

Zusätzlich hat das Messer eine umlaufende Platine aus Messing.  

 

 Mouche:

Aus der Mouche hat der Coutelier die Gorch Fock, unter vollen Segeln, das berühmte Segelschulschiff der Deutschen Marine bis ins klein Detail herausgearbeitet. 

Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.  

  

Beschalung:

Die Beschalung besteht aus einer Tigerkoralle, im Finish geschliffen und poliert. Zwischen der Beschalung und dem Ressortwurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. Sie verleiht dem Heft eine noch größere Stabilität.

Als weitere Besonderheit wurde in die Beschalung eine handziselierte Messingplatine eingearbeitet.

Die Platine ziert die Galionsfigur des Schiffes, den Albatros.

 

 

Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

Weitere Fotos zum Messer finden Sie auch hier. 

 

 

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, die Gorch Fock unter vollen Segeln, Griff Tigerkoralle mit Galionsfigur

3.650,00inkl. MwSt.

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, die Gorch Fock unter vollen Segeln, Tigerkoralle mit eingearbeiteter Galionsfigur.

Einzelstück, exklusive Herstellung nur für Geschenke mit Tradition.

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.

 

Dieses Messer ist eines der bisher außergewöhnlichsten Modelle, die wir bei unserem jährlichen Besuch in Frankreich in Auftrag gegeben haben. Auf Grund der Vielzahl an Feinheiten und Besonderheiten war zunächst nicht sicher, ob die Herstellung des Messers verwirklicht werden konnte. Virgilio Munoz  ließ uns lange "zappeln", bis uns dann endlich von  der Geschäftsleitung  nach drei Monaten mitgeteilt wurde, dass der Coutelier mit der Herstellung des Messers begonnen hätte. Während des Entstehungsprozesses erhielten wir in unregelmäßigen Abständen  Fotos der einzelnen Herstellungsschritte (Die Fotos finden Sie auf unserer Facebook Seite "Marita Hermanns"). 

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei Meister Virgilio Munoz bedanken. 

 

 Die Gorch Fock unter vollen Segeln

 

Design: Virgilio Muñoz

 

Länge: 22,5 cm

 

Grifflänge: 12 cm

 

 

Klinge:

T 12 Stahl (rostfrei), satiniert,  die Klinge trägt das geprägte

 

          Die Klinge trägt das Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

Die Klinge schwebst im Ressort (traditioneller Klingenschutz)

             

 

Guilloche:

Die aufwändigen Ziselierung auf dem Ressort und auf dem Klingenrücken ziert eine stilisierte Ankerkette.

Zusätzlich hat das Messer eine umlaufende Platine aus Messing.  

 

 Mouche:

Aus der Mouche hat der Coutelier die Gorch Fock, unter vollen Segeln, das berühmte Segelschulschiff der Deutschen Marine bis ins klein Detail herausgearbeitet. 

Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.  

  

Beschalung:

Die Beschalung besteht aus einer Tigerkoralle, im Finish geschliffen und poliert. Zwischen der Beschalung und dem Ressortwurde eine Lage Ebenholz verarbeitet. Sie verleiht dem Heft eine noch größere Stabilität.

Als weitere Besonderheit wurde in die Beschalung eine handziselierte Messingplatine eingearbeitet.

Die Platine ziert die Galionsfigur des Schiffes, den Albatros.

 

 

Lieferung:

Die Lieferung des Messers erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

Weitere Fotos zum Messer finden Sie auch hier. 

 

 


Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Laguiole Taschenmesser 12 cm, Mammutelfenbein, Klinge brut de Forge, Doppelplatine, Scrimshaw-Motiv von Eva Halat, Jungfrau von Orleans

3.850,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Verkauft!!!

 

Laguiole Jeanne d’Arc, ein Kunstvolles Objekt von bleibendem Wert.

 

Handgefertigtes traditionelles Laguiole Taschenmesser als Einzelstück

Schmiede Vent d`Aubarc in Laguiole

Coutelier: Jean-Michel Cayron (MOF 2007 und 2011/bester Handwerker Frankreichs)

Klinge brut de forge

Griffschalen aus Mammutelfenbein erster Wahl

Doppelplatine 

Scrimshaw-Motiv Eva Halat

 

Es handelt sich um ein handgefertigtes Laguiole-Taschenmesser im vollen Griff

 

Die Messerlänge beträgt insgesamt 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm).

 

Klinge roh geschmiedet, geprägtes Logo der Schmiede dezent am Klingenhals um das Schmiedemuster nicht zu stören.

 

Die Klinge liegt sauber an und berührt nicht das Ressort durch den verarbeiteten Klingenschutz.

 

Die Feder, das bedeutet das Ressort und die Mouche ist aus einem Stück geschmiedet und von Hand guillochiert. 

 

Die Mouche trägt handverziert das Wappen der Jungfrau von Orleans (Jeanne d’Arc)

 

Das Messer ist mit einer umlaufenden verzierten Doppelplatine  verarbeitet.

 

Die Beschalung besteht aus Mammelfenbein erster Wahl,  ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost,  im Finish poliert.

 

Das Heft trägt ein aufwändiges Scrim-Shaw-Motiv . Es stellt die  Nationalheldin Frankreichs, die Jungfrau von Orleans dar. Auf der einen Griffbeschalung ist die Jeanne d’Arc  abgebildet mit Rüstung mit Schwert, auf der anderen Griffseite im weißen Kleid und Kreuz kurz vor ihrem Tod auf dem Scheiterhaufen.

 

Scrimshaw

Diese uralte Gravur-Technik der Natur-Völker wird  nur noch von wenigen Künstlern beherrscht.

Erste Anlaufadresse in Deutschland für diese Kunst ist Eva Halat. Der mehrfach ausgezeichneten Künstlerin aus Burgstetten gelang es in etlichen Arbeitsstunden auf das schmale Heft dieses Laguiole-Taschenmessers das aufwändige Motiv aufzubringen. Durch die außergewöhnliche Kunst auf einem perfekt verarbeitetem Laguiole-Taschenmesser aus der Traditionsschniede Vent d`Aubrac entstand so eine Einzelstück für höchste Sammleransprüche. 

Eine perfekte französisch-deutsche Zusammenarbeit.

 

Das Messer wird mit dem unterschrieben Zertifikat von Coutelier und Künstlerin sowie einem Leder-Einsteck-Etui geliefert.

 

Auf Wunsch lassen wir Ihnen gerne Fotos von der Entstehung bis zum Finish des Messers zukommen.

 

Weitere Fotos zum Messer finden Sie auch hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen >>


Vent d`Aubrac, Laguiole Taschenmesser 12 cm, Mammutelfenbein, Klinge brut de Forge, Doppelplatine, Scrimshaw-Motiv von Eva Halat, Jungfrau von Orleans

3.850,00inkl. MwSt.

Verkauft!!!

 

Laguiole Jeanne d’Arc, ein Kunstvolles Objekt von bleibendem Wert.

 

Handgefertigtes traditionelles Laguiole Taschenmesser als Einzelstück

Schmiede Vent d`Aubarc in Laguiole

Coutelier: Jean-Michel Cayron (MOF 2007 und 2011/bester Handwerker Frankreichs)

Klinge brut de forge

Griffschalen aus Mammutelfenbein erster Wahl

Doppelplatine 

Scrimshaw-Motiv Eva Halat

 

Es handelt sich um ein handgefertigtes Laguiole-Taschenmesser im vollen Griff

 

Die Messerlänge beträgt insgesamt 23cm (Klinge 11 cm, Heftlänge 12 cm).

 

Klinge roh geschmiedet, geprägtes Logo der Schmiede dezent am Klingenhals um das Schmiedemuster nicht zu stören.

 

Die Klinge liegt sauber an und berührt nicht das Ressort durch den verarbeiteten Klingenschutz.

 

Die Feder, das bedeutet das Ressort und die Mouche ist aus einem Stück geschmiedet und von Hand guillochiert. 

 

Die Mouche trägt handverziert das Wappen der Jungfrau von Orleans (Jeanne d’Arc)

 

Das Messer ist mit einer umlaufenden verzierten Doppelplatine  verarbeitet.

 

Die Beschalung besteht aus Mammelfenbein erster Wahl,  ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost,  im Finish poliert.

 

Das Heft trägt ein aufwändiges Scrim-Shaw-Motiv . Es stellt die  Nationalheldin Frankreichs, die Jungfrau von Orleans dar. Auf der einen Griffbeschalung ist die Jeanne d’Arc  abgebildet mit Rüstung mit Schwert, auf der anderen Griffseite im weißen Kleid und Kreuz kurz vor ihrem Tod auf dem Scheiterhaufen.

 

Scrimshaw

Diese uralte Gravur-Technik der Natur-Völker wird  nur noch von wenigen Künstlern beherrscht.

Erste Anlaufadresse in Deutschland für diese Kunst ist Eva Halat. Der mehrfach ausgezeichneten Künstlerin aus Burgstetten gelang es in etlichen Arbeitsstunden auf das schmale Heft dieses Laguiole-Taschenmessers das aufwändige Motiv aufzubringen. Durch die außergewöhnliche Kunst auf einem perfekt verarbeitetem Laguiole-Taschenmesser aus der Traditionsschniede Vent d`Aubrac entstand so eine Einzelstück für höchste Sammleransprüche. 

Eine perfekte französisch-deutsche Zusammenarbeit.

 

Das Messer wird mit dem unterschrieben Zertifikat von Coutelier und Künstlerin sowie einem Leder-Einsteck-Etui geliefert.

 

Auf Wunsch lassen wir Ihnen gerne Fotos von der Entstehung bis zum Finish des Messers zukommen.

 

Weitere Fotos zum Messer finden Sie auch hier.

 

 

 

 

 

 

 

 


Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Tiere der Eiszeit, der Säbelzahntiger, blaue Mammutelfenbeinkruste, Klinge brut de Forge

3.900,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Tiere der Eiszeit, Der Säbelzahntiger, blaue Mammutelfenbeinkruste, Klinge brut de forge.

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.  

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

 Forge de Laguiole Taschenmesser im vollen Griff (Plein) 

Tiere der Eiszeit

" Säbelzahntiger"

Design: Virgilio Muñoz 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

Gewicht: ca 120 Gramm

Insgesamt ist das Messer etwas wuchtiger und stabiler in Griff und Klinge als die herkömmlichen 12 cm Modelle

 

Klinge:

XC 75 Karbonstahl, roh geschmiedet (brut de Forge), die Klinge trägt das geprägte 

           Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

   Guilloche:

Die aufwändigen Ziselierungen auf dem Klingenrücken und auf dem Ressort stellen die prähistorischen Werkzeuge der Eiszeit dar.

   Mouche:

Aus der Mouche hat der Coutelier den Kopf eines Säbelzahntigers heraus gearbeitet und ziseliert. Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.  

     Beschalung:

Polierte dunkelblaue Mammutelfenbeinkruste, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost. Die bläuliche Färbung in der Griffbeschalung entsteht durch Silikateinlagerungen im Material, immer dann, wenn der Stoßzahn sehr lange und tief im Permafrost gelegen hat. Eine Bergung des fossilen Materials ist nur bei länger anhaltenden, milden Temperaturen in Sibirien möglich. Solche Funde sind äußerst selten und kaum noch zu bekommen.

  

  Lieferung:

Die Lieferung der Messer erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

 

Weitere Fotos lassen wir Ihnen auf Anfrage gerne zukommen. 

 

 

 

 

Mehr anzeigen >>


Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Tiere der Eiszeit, der Säbelzahntiger, blaue Mammutelfenbeinkruste, Klinge brut de Forge

3.900,00inkl. MwSt.

Taschenmesser Forge de Laguiole, Virgilio Muñoz, Tiere der Eiszeit, Der Säbelzahntiger, blaue Mammutelfenbeinkruste, Klinge brut de forge.

 

1986 wurde Virgilio Muñoz der Titel Meilleur Ouvrier de France (Bester Handwerker aus Frankreich) in der Kategorie Sammlermesser verliehen.
Jedes seiner Messer ist maßgeschneidert. Jedes Modell ist ein außergewöhnliches Messer und eine einzigartige Leistung. Seine Messer sind Kunstwerke mit einem präzisen Sitz, einem perfekten Finish, einer schönen Auswahl an Materialien und einem wunderbaren Design. Virgilio Muñoz ist bei der Traditionsschmiede Forge de Laguiole der Mann für das Besondere.  

 

Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

 Forge de Laguiole Taschenmesser im vollen Griff (Plein) 

Tiere der Eiszeit

" Säbelzahntiger"

Design: Virgilio Muñoz 

Länge: 23 cm 

Grifflänge: 12 cm

Gewicht: ca 120 Gramm

Insgesamt ist das Messer etwas wuchtiger und stabiler in Griff und Klinge als die herkömmlichen 12 cm Modelle

 

Klinge:

XC 75 Karbonstahl, roh geschmiedet (brut de Forge), die Klinge trägt das geprägte 

           Logo der Schmiede und die Initialen des Couteliers am Klingenhals.

   Guilloche:

Die aufwändigen Ziselierungen auf dem Klingenrücken und auf dem Ressort stellen die prähistorischen Werkzeuge der Eiszeit dar.

   Mouche:

Aus der Mouche hat der Coutelier den Kopf eines Säbelzahntigers heraus gearbeitet und ziseliert. Mouche und Feder sind in einem Stück geschmiedet.  

     Beschalung:

Polierte dunkelblaue Mammutelfenbeinkruste, ca. 50.000 Jahre alt, geborgen im Permafrost. Die bläuliche Färbung in der Griffbeschalung entsteht durch Silikateinlagerungen im Material, immer dann, wenn der Stoßzahn sehr lange und tief im Permafrost gelegen hat. Eine Bergung des fossilen Materials ist nur bei länger anhaltenden, milden Temperaturen in Sibirien möglich. Solche Funde sind äußerst selten und kaum noch zu bekommen.

  

  Lieferung:

Die Lieferung der Messer erfolgt in einer Holzbox, mit unterschriebenem Zertifikat des Couteliers. 

 

Weitere Fotos lassen wir Ihnen auf Anfrage gerne zukommen. 

 

 

 

 


Mehr anzeigen >>